Erweiterte Funktionen


Kolumnist: Redaktion boerse-frankfurt.de

ETF-Jahresausblick: Noch ein Boom-Jahr




05.01.22 08:42
Redaktion boerse-frankfurt.de

Vom Börsenfieber gepackt setzten 2021 auch immer mehr Privatanleger*innen auf ETFs, ein Trend, der Marktbeobachtern zufolge auch 2022 anhalten wird. Neben dem breiten Markt sowie ESG-Produkten sind auch spezielle Themen gefragt, etwa Digitalisierung und Biotech.



4. Januar 2022. Frankfurt (Börse Frankfurt). „Diese ETF-Tipps sind bares Geld wert“, „ETF-Tipps: So verdienen Sie jeden Monat ein bisschen mehr“, dazu eine Serie mit ETF-Papst Gerd Kommer – ETFs sind in der Breite angekommen, selbst in der Bild-Zeitung. „Die Privatanleger sind voll im Markt“, berichtet auch Frank Mohr von Société Générale. Gerade junge Leute hätten den Aktienmarkt für sich entdeckt. „Und den meisten Neukunden geht es nicht ums Zocken, sondern um langfristiges Ansparen und Investieren.“ Das werde den ETF-Markt weiter unterstützen.


ESG bald „ganz normal“


Bleiben beziehungsweise noch verstärken dürfte sich Marktbeobachtern zufolge auch der Trend in nachhaltige ETFs. 2021 entfielen dem Emittenten Amundi zufolge von den insgesamt 110,2 Milliarden Euro an Zuflüssen in Aktien-ETFs in Europa (bis Ende November) 57,3 Milliarden Euro auf ESG-Produkte – also mehr als die Hälfte. „Das wird ein großes Thema bleiben“, meint Mohr.


Michael Jantzi, Geschäftsführer der Morningstar-Tochtergesellschaft Sustainalytics, geht davon aus, dass ESG immer „normaler“ wird. 2022 würden zwar Nachhaltigkeitserwägungen bei der Offenlegung von Finanzkennzahlen, der Aufsicht, dem Risiko und bei aufsichtsrechtlichen Rahmenbedingungen zunehmen, es werde aber nicht mehr so viel über ESG und nachhaltige Finanzen gesprochen werden. „In zunehmendem Maße werden wir unsere Arbeit einfach als Investment oder Finanzen bezeichnen. Eine Vorsilbe wird nicht mehr nötig sein, wenn Nachhaltigkeit zur Norm wird.“


Clean Energy-ETF mit am meisten gehandelt


Von den über 1.600 an der Börse Frankfurt gelisteten ETFs entfällt mit 446 mittlerweile über ein Viertel auf die Kategorie nachhaltig. Diese machen auch einen immer größeren Anteil am Handel aus. Der iShares Global Clean Energy (IE00B1XNHC34) steht auf der Liste der 2021 meistgehandelten ETFs an der Börse Frankfurt sogar auf dem dritten Platz – gleich hinter dem iShares Core DAX (DE0005933931) und dem iShares Core MSCI World (IE00B4L5Y983). Auch in SRI-Varianten des MSCI World ging extrem viel um, vor allem im UBS MSCI World Socially Responsible (LU0629459743) und im iShares MSCI World SRI (IE00BYX2JD69).


„Gesundheit und Technologie als wichtigste Themen“


Sehr beliebt waren Amundi zufolge 2021 auch Branchen- und Themen-ETFs mit Zuflüssen von 29,6 Milliarden Euro von den insgesamt 110,2 Milliarden Euro in Aktien-ETFs in Europa. Bei den Themen-ETFs war das Klimathema ebenfalls ganz vorn, gefolgt von Finanzen, IT, Gesundheit und Energie. Frank Mohr sieht zwei große Themenfelder, die immer wichtiger würden: Gesundheit und Technologie. „Darunter fällt etwa Biotechnologie, die klassische Pharmaindustrie, Batterieherstellung, Cyber Security, Cloud Computing.“


Frank Mohr

Mohr


Fabian Wörndl von Lang & Schwarz rechnet für 2022 mit anhaltend hohen Zuflüssen in Wasser-ETFs wie den schon 2021 sehr beliebten Lyxor MSCI Water ESG Filtered (FR0010527275). Auch Rohstoff-ETFs und -ETCs würden gefragt bleiben, ebenso Spezialthemen wie die Batterieproduktion, etwa mit dem WisdomTree Battery Solutions (IE00BKLF1R75). „Und wenn Cannabis in Deutschland legalisiert wird, dürfte außerdem die Nachfrage nach Cannabis-ETFs wieder steigen.“


Umsatzstärkste Branchen-ETFs an der Börse Frankfurt waren 2021 zwei Banken-Tracker (DE0006289309DE000A0F5UJ7), gefolgt vom iShares Automation & Robotics (IE00BYZK4552) und – aufgrund es rasanten Ölpreisanstiegs – dem iShares Stoxx Europe 600 Oil & Gas (DE000A0H08M3).


Smart Beta: Eher für Profis?


Nicht mehr ganz so beliebt sind Smart Beta-ETFs, der Zuspruch ebbte laut Amundi ab Jahresmitte 2021 ab. Insgesamt flossen laut Amundi bis Ende November in Europa 13,9 Milliarden Euro in diese Produkte. Gut an kamen vor allem Value- und Quality-ETFs, während Minimum Volatility-Produkte meist auf den Verkaufslisten standen. Nach Einschätzung von Mohr interessieren sich Privatanleger*innen auch eher für Themen- als für Smart Beta-Produkte. „Themen-ETFs sind leichter verständlich. Smart Beta-Strategien werden eher von Profis verfolgt.“ 


Anleihen: Bitte mit Inflationsabsicherung!


Im Geschäft mit Anleihen-ETFs waren chinesische Staatsanleihen 2021 laut Amundi ein echter Renner, hohe Zuflüsse verzeichneten aber auch Unternehmensanleihen aus der Eurozone und den USA sowie inflationsgebundene Produkte. Nach Ansicht von Mohr dürfte sich der Trend in inflationsgeschützte Anleihen-ETFs fortsetzen. „Die Inflation wird wohl länger bleiben als von den Notenbanken erwartet.“


Kryptos: Mehr Interesse, mehr Produkte


Weiter viel Geld wird nach Einschätzung der Händler in Krypto-Produkte fließen. „Es werden wohl noch mehr Produkte aufgelegt werden, auch auf kleinere Kryptowährungen“, meint Fabian Wörndl.


An der Börse Frankfurt können Anleger*innen mittlerweile auf 35 Krypto-ETNs setzen, und zwar von sieben Anbietern. Die ETNs geben die Kursentwicklungen von Bitcoin, Bitcoin Cash, Cardano, Ethereum, Litecoin, Polkadot, Solana, Stellar, Tezos und TRON sowie vier Körbe an Kryptowährungen wider.


von: Anna-Maria Borse, 4. Januar 2022, © Deutsche Börse AG




Disclaimer Inhalte des Onlineangebots Die hierin enthaltenen Angaben und Mitteilungen sind ausschließlich zur Information bestimmt. Keine der hierin enthaltenen Informationen begründet ein Angebot zum Verkauf oder die Werbung von Angeboten zum Kauf eines Terminkontraktes, eines Wertpapiers oder einer Option, die zum Handel an der Eurex Deutschland oder der FWB® Frankfurter Wertpapierbörse zugelassen sind oder eines sonstigen Terminkontraktes, einer Emission oder eines hierin erläuterten Produktes. 

Die Deutsche Börse AG, Eurex Deutschland, Eurex Frankfurt AG, Eurex Clearing AG, FWB Frankfurter Wertpapierbörse und Börse Frankfurt Zertifikate AG haften nicht dafür, dass die folgenden Informationen vollständig oder richtig sind. Infolgedessen sollte sich niemand auf die hierin enthaltenen Informationen verlassen. Die Deutsche Börse AG, Eurex Deutschland, Eurex Frankfurt AG, Eurex Clearing AG, FWB Frankfurter Wertpapierbörse und Börse Frankfurt Zertifikate AG haften nicht für Schäden aufgrund von Handlungen, die ausgehend von den auf dieser oder einer der nachfolgenden Seiten enthaltenen Informationen vorgenommen werden. 

Zum Handel an der FWB zugelassene Wertpapiere sowie Eurex-Derivate (mit Ausnahme des DAX®Future-, STOXX® 50 Future-, EURO STOXX® 50 Future-, STOXX 600 Banking Sector Future-, EURO STOXX Banking Sector Future- und Global Titans Future-Kontrakts und Eurex Zinssatz Derivaten) stehen derzeit nicht zum Angebot, Verkauf oder Handel in den Vereinigten Staaten zur Verfügung noch dürfen Bürger, die den US-amerikanischen Steuergesetzen unterliegen, diese Wertpapiere anbieten, verkaufen oder handeln. 

Die in XTF Exchange Traded Funds® gelisteten Fondsanteile sind zum Handel an der FWB Frankfurter Wertpapierbörse zugelassen. Nutzer dieses Informationsangebotes mit Wohnsitz außerhalb von Deutschland weisen wir darauf hin, dass der Vertrieb der in XTF Exchange Traded Funds gelisteten Fondsanteile in diesem Land möglicherweise nicht zulässig ist. Die Verwendung der Informationen geschieht auf eigene Verantwortung des Nutzers. Verweise und Links Bei direkten oder indirekten Verweisen auf fremde Internetseiten ("Links"), die außerhalb des Verantwortungsbereiches des Autors liegen, würde eine Haftungsverpflichtung ausschließlich in dem Fall in Kraft treten, in dem der Autor von den Inhalten Kenntnis hat und es ihm technisch möglich und zumutbar wäre, die Nutzung im Falle rechtswidriger Inhalte zu verhindern. Der Autor erklärt daher ausdrücklich, dass zum Zeitpunkt der Linksetzung keine illegalen Inhalte auf der verlinkten Seiten erkennbar waren. 

Der Autor hat keinerlei Einfluss auf die aktuelle und zukünftige Gestaltung und auf die Inhalte der gelinkten/verknüpften Seiten. Deshalb distanziert er sich hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten /verknüpften Seiten, die nach der Linksetzung verändert wurden. 

Diese Feststellung gilt für alle innerhalb des eigenen Internetangebotes gesetzten Links und Verweise sowie für Fremdeinträge in vom Autor eingerichteten Mailinglisten. Für illegale, fehlerhafte oder unvollständige Inhalte und insbesondere für Schäden, die aus der Nutzung oder Nichtnutzung solcherart dargebotener Informationen entstehen, haftet allein der Anbieter der Seite, auf welche verwiesen wurde, nicht derjenige, der über Links auf die jeweilige Veröffentlichung lediglich verweist. Rechtswirksamkeit des Disclaimers Dieser Disclaimer ist ein Teil des Internetangebots, von dem aus auf diese Seite verwiesen wurde. Sofern einzelne Teile oder einzelne Formulierungen dieses Textes der geltenden Rechtslage nicht, nicht mehr oder nicht vollständig entsprechen sollten, bleiben die übrigen Teile des Dokumentes in ihrem Inhalt und ihrer Gültigkeit davon unberührt. Einbindung von weiteren Inhalten Dritter Es ist möglich, dass innerhalb unserer Website Inhalte Dritter unter anderem im Form von sog. iFrames eingebunden werden. Die Anbieter dieser Inhalte werden technisch bedingt Ihre IP-Adresse erfahren, um ihre Inhalte an ihren Browser zu senden, eventuell Cookies setzen wollen oder Analyse-Tools einsetzen. Für den datenschutzgerechten Umgang mit ihren Daten sind diese Drittanbieter eigenverantwortlich. Zu den Kontaktmöglichkeiten des Anbieters, dessen Datenschutzbestimmungen und eventuell eingeräumte Widerspruchsmöglichkeiten verweisen wir auf das Impressum und die Datenschutzerklärung des jeweiligen Drittanbieters.




powered by stock-world.de




 

Finanztrends Video zu DAX


 

Werte im Artikel
7,40 plus
+1,37%
-    plus
0,00%
-    plus
0,00%
-    plus
0,00%
29.541 minus
-0,10%
13.920 minus
-1,80%
Aktien des Tages
  

Jetzt für den kostenfreien Newsletter "Aktien des Tages" anmelden und keinen Artikel unseres exklusiven Labels AC Research mehr verpassen.

Das Abonnement kann jederzeit wieder beendet werden.

RSS Feeds




Bitte warten...