ERWE Immobilien: Ergebnis aus Immobilienbewirtschaftung steigt 2021 um gut zwei Drittel - Aktienanalyse




25.04.22 15:16
GSC Research

Düsseldorf (www.aktiencheck.de) - ERWE Immobilien-Aktienanalyse von GSC Research:

Jens Nielsen, Aktienanalyst von GSC Research, rät in einer aktuellen Aktienanalyse weiterhin zum Kauf der Aktie der ERWE Immobilien AG (ISIN: DE000A1X3WX6, WKN: A1X3WX, Ticker-Symbol: ERWE).

Die ERWE Immobilien AG habe das abgelaufene Geschäftsjahr 2021 beim Ergebnis aus der Immobilienbewirtschaftung mit einem Anstieg um mehr als zwei Drittel im Rahmen der Analystenprognose abgeschlossen. Corona-bedingt sei es allerdings vor allem bei den Einzelhandels- und Hotelflächen in Speyer zu deutlichen Minderungen der bisher angesetzten Zeitwerte gekommen, so dass das Ergebnis aus der Immobilienbewertung negativ und in der Folge auch das Jahresergebnis unter den Erwartungen ausgefallen sei. Nielsen gehe jedoch davon aus, dass der durch die Pandemie veränderten Lage damit nun hinreichend Rechnung getragen werde.

Einerseits würden die mit Corona verbundenen Unwägbarkeiten die Zuführung freier und projektierter Flächen zur Vermietung immer noch hemmen, hinzu kämen nun auch mit dem Ukraine-Krieg verbundene Unsicherheiten. Andererseits biete der durch die Pandemie beschleunigte Strukturwandel in den deutschen Innenstädten ERWE aber auch zahlreiche Chancen auf günstige Übernahmen von Immobilien mit Wertsteigerungspotenzialen, die mittels Revitalisierung und Zuführung zu zeitgemäßen und zukunftsfähigen neuen Mischnutzungskonzepten gehoben werden könnten. Dies stehe auch ganz im Sinne der Kommunen, die ihre Innenstädte am Leben erhalten bzw. wiederbeleben möchten.

Zudem profitiere das Unternehmen von der jahrzehntelangen Branchenerfahrung und weit über den Immobiliensektor hinausgehenden breiten Vernetzung der Vorstände Axel Harloff und Rüdiger Weitzel, die mittelbar insgesamt rund 65 Prozent der ERWE-Aktien halten würden. Dabei bringe Christian Hillermann seine Expertise auch nach seinem Ausscheiden weiterhin auf beratender Basis ein.

Insgesamt sei Nielsen daher unverändert vom Geschäftsmodell und den Zukunftsperspektiven der Gesellschaft überzeugt und gehe davon aus, dass sie perspektivisch auch wieder signifikante Wertsteigerungen mit entsprechenden Effekten auf das Bewertungsergebnis realisieren könne. Nach wie vor sehe der Analyst hier vor allem bei den Development-Projekten in Krefeld und insbesondere in Friedrichsdorf sehr hohes Potenzial. Dabei würden im Rahmen der Investitionsstrategie auch etablierte ESG-Kriterien berücksichtigt.

Bei Ansatz des auf 3,80 Euro ermäßigten Kursziels des Analysten weise die ERWE-Aktie aktuell ein sattes Upside-Potenzial fast 81 Prozent auf. Zudem liege die Marktkapitalisierung nach dem massiven Kursrückgang der letzten Monate derzeit mit lediglich gut 38 Mio. Euro deutlich unter dem bilanziellen Eigenkapital (ohne Anteile Dritter) von gut 51 Mio. Euro bzw. rund 2,80 Euro je Aktie.

Daher bekräftigt Jens Nielsen, Aktienanalyst von GSC Research, seine "kaufen"-Empfehlung für die ERWE Immobilien-Aktie. Orders sollten stets limitiert werden. (Analyse vom 25.04.2022)

Bitte beachten Sie auch Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenskonflikten im Sinne der Richtlinie 2014/57/EU und entsprechender Verordnungen der EU für das genannte Analysten-Haus unter folgendem Link.

Börsenplätze ERWE Immobilien-Aktie:

Börse Frankfurt-Aktienkurs ERWE Immobilien-Aktie:
2,12 EUR +3,92% (25.04.2022, 13:04)

ISIN ERWE Immobilien-Aktie:
DE000A1X3WX6

WKN ERWE Immobilien-Aktie:
A1X3WX

Ticker-Symbol ERWE Immobilien-Aktie:
ERWE

Kurzprofil ERWE Immobilien AG:

Die ERWE Immobilien AG (ISIN: DE000A1X3WX6, WKN: A1X3WX, Ticker-Symbol: ERWE) konzentriert sich auf den Aufbau eines ertragsstarken Gewerbeimmobilienbestands. Bevorzugte Standorte sind aussichtsreiche innerstädtische Lagen in deutschen Großstädten und in ausschließlich "A"-Lagen kleinerer Städte und Kommunen. Akquiriert werden Immobilien, deren Wertsteigerungspotenzial durch neue Nutzungskonzepte nachhaltig ausgenutzt werden können, so dass ein renditestarker, werthaltiger Bestand mit deutlich steigenden Einnahmen entsteht. Das Unternehmen ist in Frankfurt im Regulierten Markt (General Standard) und an den Wertpapierbörsen in Frankfurt a. M. (XETRA), Berlin, Düsseldorf und Stuttgart im Freiverkehr notiert. (25.04.2022/ac/a/nw)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.




 
Aktien des Tages
  

Jetzt für den kostenfreien Newsletter "Aktien des Tages" anmelden und keinen Artikel unseres exklusiven Labels AC Research mehr verpassen.

Das Abonnement kann jederzeit wieder beendet werden.


hier klicken zur Chartansicht

Aktuelle Kursinformationen mehr >
Kurs Vortag Veränderung Datum/Zeit
2,30 € 2,30 € -   € 0,00% 11.08./21:58
 
ISIN WKN Jahreshoch Jahrestief
DE000A1X3WX6 A1X3WX 3,56 € 1,90 €
Handelsplatz Letzter Veränderung  Zeit
 
Tradegate (RT)
2,30 € 0,00%  11.08.22
Düsseldorf 2,28 € +1,79%  11.08.22
Stuttgart 2,30 € +1,77%  11.08.22
Frankfurt 2,36 € +0,85%  11.08.22
München 2,36 € 0,00%  11.08.22
Xetra 2,32 € -1,69%  11.08.22
Berlin 2,24 € -3,45%  11.08.22
  = Realtime
Aktien des Tages
  

Jetzt für den kostenfreien Newsletter "Aktien des Tages" anmelden und keinen Artikel unseres exklusiven Labels AC Research mehr verpassen.

Das Abonnement kann jederzeit wieder beendet werden.

Meistgelesene Artikel
Aktuelle Diskussionen
RSS Feeds




Bitte warten...