Weitere Suchergebnisse zu "EQS Group":
 Aktien    


EQS Group: Führender Cloud-Anbieter für Hinweisgebersysteme - Aktienanalyse




06.04.22 14:35
GBC AG

Augsburg (www.aktiencheck.de) - EQS Group-Aktienanalyse von der GBC AG:

Felix Haugg und Cosmin Filker, Aktienanalysten der GBC AG, raten in einer aktuellen Aktienanalyse die Aktie der EQS Group (ISIN: DE0005494165, WKN: 549416, Ticker-Symbol: EQS) weiterhin zu kaufen.

Trotz der weiterhin bestehenden Corona-Pandemie habe die EQS die erfolgreiche Entwicklung im vergangenen Jahr fortsetzen können. Neben der fortschreitenden Digitalisierung in allen Bereichen hätten auch weiter steigende Regulierungsverpflichtungen und die planmäßige Migration von bestehenden europäischen Kunden auf das IR-Cockpit für weiteres Wachstum gesorgt.

Ein weiterer Wachstumsimpuls hätten die erstmals für ein vollständiges Geschäftsjahr zu verbuchenden Subskriptionserlöse geliefert, nach der erfolgreich abgeschlossenen Cockpit-Migration aller deutscher Kunden im Jahr 2020. So hätten sich die Umsatzerlöse für die EQS Group im Jahr 2021 um 33,4% auf 50,22 Mio. Euro (2021: 37,64 Mio. Euro) erhöht. Durch das deutliche Umsatzwachstum habe die Gesellschaft die selbst gesteckten Umsatzerwartungen (49,00 Mio. Euro bis 53,00 Mio. Euro) für das Jahr 2021 erfüllt.

Die deutlich erhöhte Umsatzbasis spiegele sich im Jahr 2021 noch nicht in den Ergebniszahlen wider. Zudem habe im abgelaufenen Geschäftsjahr der klare Fokus auf der Neukundengewinnung für Hinweisgebersysteme gelegen, bevor die EU-Richtlinie im Dezember 2021 in Kraft getreten sei. Hierfür seien in Marketingaktivitäten und in den Vertrieb insgesamt 4,77 Mio. Euro investiert worden, um in Europa die marktführende Position für Hinweisgebersysteme einzunehmen.

Hierdurch habe sich, im Gegensatz zu den deutlich gestiegenen Umsatzerlösen, das EBITDA im abgelaufenen Geschäftsjahr auf 1,74 Mio. Euro reduziert (2020: 4,76 Mio. Euro). Folglich habe sich die EBITDA-Marge auf 3,5% reduziert (2020: 12,6%). Bereinigt um Kaufpreisallokationseffekte aus den getätigten Akquisitionen habe das EBITDA bei 2,09 Mio. Euro. und somit innerhalb der zuletzt im Juni 2021 angepassten Unternehmensguidance von 2,00 Mio. Euro bis 3,00 Mio. Euro gelegen.

Im Laufe des Jahres 2021 habe die EQS Group mit der Übernahme der Business Keeper GmbH, der Got Ethics A/S und der C2S2 GmbH insgesamt drei Unternehmensakquisitionen durchgeführt. Im Rahmen dieser Transaktionen seien im Februar, Juli und Dezember Kapitalerhöhungen durchgeführt und mit der Ausgabe von 1.134.585 neuen Aktien ein Bruttoemissionserlös in Höhe von 43,68 Mio. Euro eingeworben worden. Durch diese Akquisitionen sei die Marktpräsenz deutlich ausgebaut dadurch auch die Marktführerschaft für Hinweisgebersysteme in Europa erlangt worden.

Weiterhin werde die Corona-Pandemie und deren Folgen einen Einfluss auf die wirtschaftlichen Entwicklungen im Jahr 2022 haben, jedoch scheine mit der nun vorherrschenden Omikron-Variante eine endemische Lage in Sichtweite. Zudem stelle der aktuelle Krieg in der Ukraine die Wirtschaft vor neue Herausforderungen, insbesondere im Zusammenhang mit den erheblich gestiegenen Rohstoff- und Energiepreisen.

Trotz allen negativen Einflüssen auf die weitere wirtschaftliche Erholung würden die Analysten eine weiterhin positive Entwicklung der EQS Group erwarten. Basierend auf dieser Annahme würden sie ein weiteres Umsatzwachstum für das Jahr 2022 prognostizieren, entsprechend würden sie Umsatzerlöse in Höhe von 72,83 Mio. Euro erwarten, gefolgt von 90,30 Mio. Euro im Jahr 2023 sowie 110,00 Mio. Euro im Jahr 2024.

Die eingeschlagene Strategie der EQS Group, verstärkt in Marketing und Vertrieb zu investieren, werde auch im Jahr 2022 fortgesetzt, um eine weitere Marktdurchdringung zu erzielen. Aufgrund des erhöhten Umsatzniveaus und der zu erwarteten Skalierbarkeit des Geschäftsmodells würden die Analysten für das Jahr 2022 ein EBITDA in Höhe von 8,61 Mio. Euro erwarten, gefolgt von 19,82 Mio. Euro im Jahr 2023 sowie 27,57 Mio. Euro im Jahr 2024. Auch über den konkreten Schätzzeitraum hinaus würden sie mit einer überproportionalen Umsatz- und EBITDA-Entwicklung rechnen und in ihrem DCF-Bewertungsmodell für das Geschäftsjahr 2025 bei dem Umsatz sowie bei der EBITDA-Marge das Überschreiten der 130,00 Mio. Euro Umsatzschwelle bzw. der 30% Schwelle unterstellen.

Durch die weiter anhaltenden Trends Globalisierung, Digitalisierung und Regulierung befinde sich die EQS Group aus Sicht der Analysten in einem weiterhin äußerst attraktiven Marktumfeld, insbesondere durch die nun in Kraft getretene EU-Hinweisgeberrichtlinie. Durch die weitere Marktdurchdringung und die damit verbundene gestiegene Kunden- und Umsatzbasis sowie die hohe Skalierbarkeit des Geschäftsmodells der EQS Group, sollte eine deutliche Margensteigerung in den kommenden Jahren erzielt werden.

Auf Basis des DCF Modells haben Felix Haugg und Cosmin Filker, Aktienanalysten der GBC AG, einen fairen Wert in Höhe von 49,55 Euro (bisher: 47,34 Euro) je Aktie ermittelt und vergeben das Rating "kaufen" für die EQS Group-Aktie. (Analyse vom 06.04.2022)

Bitte beachten Sie auch Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenskonflikten im Sinne der Richtlinie 2014/57/EU und entsprechender Verordnungen der EU für das genannte Analysten-Haus unter folgendem Link.

Börsenplätze EQS Group-Aktie:

Tradegate-Aktienkurs EQS Group-Aktie:
32,20 EUR -0,92% (06.04.2022, 10:01)

Xetra-Aktienkurs EQS Group-Aktie:
32,30 EUR -0,62% (06.04.2022, 09:36)

ISIN EQS Group-Aktie:
DE0005494165

WKN EQS Group-Aktie:
549416

Ticker-Symbol EQS Group-Aktie:
EQS

Kurzprofil EQS Group AG:

Die EQS Group (ISIN: DE0005494165, WKN: 549416, Ticker-Symbol: EQS) ist ein führender internationaler Technologieanbieter für Investor Relations, Corporate Communications und Corporate Compliance. Mehrere tausend Unternehmen weltweit erfüllen mit der EQS Group komplexe nationale und internationale Publizitätspflichten, minimieren Risiken und sprechen Stakeholder gezielt an.

EQS Group ist ein digitaler Komplettanbieter: Zu den Produkten und Services gehören ein globales Newswire, ein Meldepflichtenservice, Investor Targeting und Kontaktmanagement, sowie eine Insiderlistenverwaltung. Diese sind in der cloudbasierten Plattform EQS COCKPIT gebündelt, um die Arbeitsprozesse von Investor Relations-, Kommunikations- und Compliance- Verantwortlichen zu optimieren. Darüber hinaus bietet EQS Group eine innovative Whistleblowing- und Case-Management- Software, Webseiten, digitale Berichte und Webcasts an.

Die EQS Group wurde im Jahr 2000 in München gegründet. Heute ist der Konzern mit mehr als 450 Mitarbeitern in den wichtigsten Finanzmetropolen der Welt vertreten. (06.04.2022/ac/a/nw)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Die diesem Artikel zugrundeliegende Finanzanalyse / Studie zu dieser Gesellschaft ist im Auftrag dieser Gesellschaft oder einer dieser Gesellschaft nahe stehenden Person oder Unternehmens erstellt worden.







 
 
Aktien des Tages
  

Jetzt für den kostenfreien Newsletter "Aktien des Tages" anmelden und keinen Artikel unseres exklusiven Labels AC Research mehr verpassen.

Das Abonnement kann jederzeit wieder beendet werden.


hier klicken zur Chartansicht

Aktuelle Kursinformationen mehr >
Kurs Vortag Veränderung Datum/Zeit
24,00 € 24,20 € -0,20 € -0,83% 30.09./17:30
 
ISIN WKN Jahreshoch Jahrestief
DE0005494165 549416 45,20 € 23,40 €
Handelsplatz Letzter Veränderung  Zeit
 
Tradegate (RT)
24,10 € -0,41%  30.09.22
Berlin 24,20 € +2,11%  30.09.22
Xetra 24,00 € -0,83%  30.09.22
Düsseldorf 23,60 € -0,84%  30.09.22
Stuttgart 23,80 € -6,30%  30.09.22
Frankfurt 23,80 € -7,39%  30.09.22
München 23,80 € -7,75%  30.09.22
  = Realtime
Aktien des Tages
  

Jetzt für den kostenfreien Newsletter "Aktien des Tages" anmelden und keinen Artikel unseres exklusiven Labels AC Research mehr verpassen.

Das Abonnement kann jederzeit wieder beendet werden.

Meistgelesene Artikel
Aktuelle Diskussionen
RSS Feeds




Bitte warten...