Weitere Suchergebnisse zu "EQS Group":
 Aktien    


EQS Group: Dynamisches Wachstum auch im ersten Halbjahr fortgesetzt - Aktienanalyse




31.08.21 14:05
GBC AG

Augsburg (www.aktiencheck.de) - EQS Group-Aktienanalyse von der GBC AG:

Felix Haugg und Cosmin Filker, Aktienanalysten der GBC AG, raten in einer aktuellen Aktienanalyse die Aktie der EQS Group (ISIN: DE0005494165, WKN: 549416, Ticker-Symbol: EQS) weiterhin zu kaufen.

Die EQS Group habe das dynamische Wachstum der vergangenen Jahre auch im ersten Halbjahr 2021 fortgesetzt. Der Fokus für das Jahr 2021 liege dabei weiter stark auf der Gewinnung neuer Kunden im Bereich Compliance. Dies vor allem vor dem Hintergrund der Einführung der EU-Hinweisgeberrichtlinie (Richtlinie (EU) 2019/1937), die verlange, dass Unternehmen mit mehr als 250 Mitarbeiter bis spätestens 17. Dezember ein internes Meldesystem, wie das Integrity-Line-Modul der EQS Group, einführen würden. Erste Erfolge dieser Strategie würden sich in den Umsatzzahlen für das erste Halbjahr 2021 bereits widerspiegeln.

Insgesamt sei der Konzernumsatz in den ersten sechs Monaten 2021 um 22,1% auf 22,53 Mio. EUR (VJ: 18,45 Mio. EUR) gestiegen. Zahlreiche Faktoren seien für diese positive Entwicklung verantwortlich. So sei eine deutlich erhöhte Nachfrage nach Compliance-Lösungen verbucht worden. Darüber hinaus habe die EQS Group AG mit den Akquisitionen der Got Ethics A/S und der C2S2 GmbH, die insgesamt einen Umsatz in Höhe von 1,42 Mio. EUR beigetragen hätten, auch anorganisches Umsatzwachstum erzielt. Des Weiteren habe die neu eingeführte ESEF-Regulierung (Einreichungspflicht von Finanzberichten von börsennotierten Unternehmen) für ein weiteres Umsatzwachstum gesorgt.

Planmäßig hätten sich auch die Ergebniszahlen der EQS Group im ersten Halbjahr entwickelt. Insgesamt habe die Gesellschaft im Zeitraum Januar - Juni 2021 ein EBITDA in Höhe von 1,33 Mio. EUR (VJ: 3,00 Mio. EUR) erzielt. Die Reduktion des Ergebnisses sei auf die eingeschlagene Strategie im Jahr 2021, verstärkt in Marketing und Vertrieb zu investieren, zurückzuführen. So seien u. a. die Personalaufwendungen deutlich um 37,6% auf 14,33 Mio. EUR (VJ: 10,41 Mio. EUR) gestiegen, vor allem durch die Erweiterung des Vertriebsteams sowie des Aufbaus neuer Büros in Italien und Spanien bedingt. Ebenfalls seien im Zusammenhang mit den abgeschlossenen Akquisitionen und durch Ausgaben für Online-Marketing und Vertriebsunterstützungen die sonstigen betrieblichen Aufwendungen um 53,5% auf 4,62 Mio. EUR (VJ: 3,01 Mio. EUR) erheblich gestiegen. Trotz der gestiegenen Aufwendungen befinde sich das EBITDA im Erwartungskorridor der EQS von 2,00 Mio. EUR bis 3,00 Mio. EUR für das Gesamtjahr 2021.

Dementsprechend habe sich das EBIT ebenfalls auf -1,25 Mio. EUR (VJ: 1,00 Mio. EUR) reduziert. Diese Entwicklung habe aufgrund der eingeschlagenen Strategie vor der Einführung der Hinweisgeberpflicht im Dezember 2021 im Rahmen der Erwartungen der Analysten gelegen.

Die im Juni veröffentlichte Meldung zum Erwerb der Business Keeper GmbH habe noch keine Auswirkungen auf die Halbjahreszahlen. Die Analysten der GBC AG erwarten jedoch, dass die Übernahme einen starken Einfluss auf die Umsatzentwicklung sowie die Ergebniszahlen haben wird. Gegenwärtig erziele die Business Keeper jährlich wiederkehrende Lizenzerlöse von rund 10 Mio. EUR.

Im Zuge der Veröffentlichung der Halbjahreszahlen 2021 habe der Vorstand der EQS Group die angepasste Prognose für das Jahr 2021 sowie die Mittelfrist-Guidance bestätigt. Nach der erfolgreichen Akquisition der Business Keeper GmbH im Juni 2021 habe die Gesellschaft die Prognose für das Jahr 2021 bereits deutlich angehoben. Im Rahmen der angepassten Guidance rechne die EQS mit einem Umsatzanstieg von 30% bis 40% (zuvor: 20% bis 30%) und mit Umsatzerlösen zwischen 49 Mio. EUR bis 53 Mio. EUR. Auf Basis des höheren Umsatzniveaus rechne der Vorstand mit einem EBITDA zwischen 2 Mio. EUR bis 3 Mio. EUR (zuvor: 1 Mio. EUR bis 2. Mio. EUR) für das laufende Jahr 2021. Darüber hinaus sollten die Umsätze im kommenden Geschäftsjahr 2022 weiter auf 70 Mio. EUR bis 75 Mio. EUR zulegen. Zusätzlich sei das Mittelfristziel, welches bis zum Geschäftsjahr 2025 das Erreichen der Umsatzmarke von 130 Mio. EUR in Aussicht stelle, bestätigt worden.

Durch die Einführung der EU-Whistleblower-Richtlinie im Dezember 2021 und der ausgebauten Marktdurchdringung plane die EQS weiterhin 1.750 bis 2.250 Neukunden im Jahr zu gewinnen, welche mehrheitlich im Segment Compliance für den Produktbereich Hinweisgebersysteme akquiriert werden sollten. Durch das organische und anorganische Wachstum habe sich die Zahl der Neukunden bis Ende Juli bereits auf 445 SaaS-Kunden erhöht. Diese Entwicklung zeige eine sukzessive Beschleunigung des Kundenwachstums. Nach Erachten der Analysten dürfte sich das Kundenwachstum vor Einführung der EU-Hinweisgeberrichtlinie nochmals deutlich beschleunigen und die EQS in die Lage versetzen, das anvisierte Kundenwachstum im Jahr 2021 zu erreichen.

Vor diesem Hintergrund bestätigen die Analysten der GBC AG ihre Prognose, die sie bereits nach der Meldung zur Akquisition der Business Keeper GmbH angepasst haben, und erwarten weiterhin ein innerhalb der Unternehmens-Guidance liegendes Umsatzwachstum in Höhe von 30% bis 40%. Dabei würden die Analysten für das laufende Geschäftsjahr 2021 ein Umsatzwachstum in Höhe von 37,8% auf 51,88 Mio. EUR (VJ: 37,64 Mio. EUR) erwarten. Für die kommenden Geschäftsjahre würden sie jeweils mit einer Steigerung der Wachstumsdynamik rechnen.

In den Geschäftsjahren 2021 und 2022 sollte vor allem die neu eingeführte EU-Richtlinie für Hinweisgebersysteme einer der größten Wachstumstreiber für die EQS sein. Der Grund hierfür sei, dass die Hinweisgeberschutzrichtlinie (EU) 2019/1937 ab Dezember 2021 alle Unternehmen in Europa mit mehr als 250 Angestellten dazu verpflichte, ein Hinweisgebersystem zu implementieren. Diese Richtlinie könne mit dem Compliance Modul "Integrity Line" vollumfänglich erfüllt werden.

Das starke Umsatzwachstum und die Skalierbarkeit des Geschäftsmodells würden sich kurzfristig nicht in den Ergebniszahlen widerspiegeln, da die Ausgaben für die Kundengewinnung und Marktdurchdringung im Jahr 2021, mit Blick auf die Einführung der EU-Hinweisgeberrichtlinie im Dezember 2021, überproportional steigen würden. Mittelfristig sollten die Kosten für Marketing und Vertrieb aber wieder deutlich reduziert werden und die EBITDA-Marge überproportional ansteigen. In Verbindung mit den kontinuierlich ansteigenden Umsatzerlösen und der hohen Skalierbarkeit der Cockpit-Lösungen plane das EQS Management weiter mit einem überproportionalen EBITDA-Margenanstieg auf mehr als 30% im Jahr 2025.

Bereits in den Halbjahreszahlen zeige sich, dass die eingeschlagene Strategie der EQS in den Jahren 2021 und 2022 verstärkt in Marketing und Vertrieb zu investieren, die richtige Entscheidung gewesen sei. Aufgrund des erhöhten Umsatzniveaus und der zu erwarteten Skalierbarkeit des Geschäftsmodells bestätigen die Analysten der GBC AG ihre Ergebnisprognose. Für das Jahr 2021 würden sie weiterhin ein EBITDA in Höhe von 3,29 Mio. EUR, gefolgt von 8,61 Mio. EUR in 2022 und 19,82 Mio. EUR in 2023, erwarten. Trotz des höheren Umsatzniveaus würden sie erwarten, dass die EQS Group im laufenden Geschäftsjahr 2021 sowohl beim EBIT als auch beim Nachsteuerergebnis noch jeweils unter dem Break-Even liegen werde. Ab dem kommenden Jahr sollte der Break-Even, mit den erwarteten Umsatz- und Margensteigerungen, auf allen Ergebnisebenen erreicht werden.

Insgesamt sei die EQS Group mit ihren SaaS-Lösungen im Bereich Compliance und Investor Relations sehr gut aufgestellt und sollte durch die hohe Skalierbarkeit und den hohen wiederkehrenden Umsatzerlösen in Zukunft deutliche Gewinnsteigerungen erzielen.

Auf Basis der vorgelegten Halbjahreszahlen bestätigen Felix Haugg und Cosmin Filker, Aktienanalysten der GBC AG, ihre Prognosen, ihr Bewertungsmodell und somit ihr Kursziel von 47,35 EUR je EQS Group-Aktie und vergeben das Rating "halten". (Analyse vom 31.08.2021)

Bitte beachten Sie auch Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenskonflikten im Sinne der Richtlinie 2014/57/EU und entsprechender Verordnungen der EU für das genannte Analysten-Haus unter folgendem Link.

Börsenplätze EQS Group-Aktie:

Xetra-Aktienkurs EQS Group-Aktie:
46,80 EUR -0,43% (31.08.2021, 11:32)

Tradegate-Aktienkurs EQS Group-Aktie:
47,00 EUR +0,43% (31.08.2021, 12:51)

ISIN EQS Group-Aktie:
DE0005494165

WKN EQS Group-Aktie:
549416

Ticker-Symbol EQS Group-Aktie:
EQS

Kurzprofil EQS Group AG:

Die EQS Group (ISIN: DE0005494165, WKN: 549416, Ticker-Symbol: EQS) ist ein führender internationaler Technologieanbieter für Investor Relations, Corporate Communications und Corporate Compliance. Mehrere tausend Unternehmen weltweit erfüllen mit der EQS Group komplexe nationale und internationale Publizitätspflichten, minimieren Risiken und sprechen Stakeholder gezielt an.

EQS Group ist ein digitaler Komplettanbieter: Zu den Produkten und Services gehören ein globales Newswire, ein Meldepflichtenservice, Investor Targeting und Kontaktmanagement, sowie eine Insiderlistenverwaltung. Diese sind in der cloudbasierten Plattform EQS COCKPIT gebündelt, um die Arbeitsprozesse von Investor Relations-, Kommunikations- und Compliance- Verantwortlichen zu optimieren. Darüber hinaus bietet EQS Group eine innovative Whistleblowing- und Case-Management- Software, Webseiten, digitale Berichte und Webcasts an.

Die EQS Group wurde im Jahr 2000 in München gegründet. Heute ist der Konzern mit mehr als 450 Mitarbeitern in den wichtigsten Finanzmetropolen der Welt vertreten. (31.08.2021/ac/a/nw)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.







 
 
Aktien des Tages
  

Jetzt für den kostenfreien Newsletter "Aktien des Tages" anmelden und keinen Artikel unseres exklusiven Labels AC Research mehr verpassen.

Das Abonnement kann jederzeit wieder beendet werden.


hier klicken zur Chartansicht

Aktuelle Kursinformationen mehr >
Kurs Vortag Veränderung Datum/Zeit
24,00 € 24,20 € -0,20 € -0,83% 30.09./17:30
 
ISIN WKN Jahreshoch Jahrestief
DE0005494165 549416 45,20 € 23,40 €
Handelsplatz Letzter Veränderung  Zeit
 
Tradegate (RT)
24,10 € -0,41%  30.09.22
Berlin 24,20 € +2,11%  30.09.22
Xetra 24,00 € -0,83%  30.09.22
Düsseldorf 23,60 € -0,84%  30.09.22
Stuttgart 23,80 € -6,30%  30.09.22
Frankfurt 23,80 € -7,39%  30.09.22
München 23,80 € -7,75%  30.09.22
  = Realtime
Aktien des Tages
  

Jetzt für den kostenfreien Newsletter "Aktien des Tages" anmelden und keinen Artikel unseres exklusiven Labels AC Research mehr verpassen.

Das Abonnement kann jederzeit wieder beendet werden.

Meistgelesene Artikel
Aktuelle Diskussionen
RSS Feeds




Bitte warten...