Erweiterte Funktionen


Kolumnist: Stock-World Redaktion

Drei gute Argumente für Nebenwerte




20.10.20 15:00
Stock-World Redaktion

  Für Steve Lipper von Royce Investment Partners stehen aktuell alle Ampeln für Nebenwerte auf Grün. Neben historischen Daten sieht der Marktkenner auch die Bewertungssituation bei kleineren Unternehmen positiv.

 


US-Nebenwerte sind aus Sicht von Steve Lipper, Senior Investment Strategist, Managing Director und President von Royce Investment Partners, aussichtsreich. Der Marktbeobachter hat drei Indikatoren identifiziert, die dafür sprechen, dass mit Small Caps attraktive Renditen zu realisieren sind. Gemeinsam mit seinem Team hat Lipper den Small-Cap-Markt auf Sicht von 75 Jahren analysiert. „Der Marktcrash im März war der 17. seiner Art seit 1945. Vergleicht man die Kursverläufe, gibt es einige Gemeinsamkeiten. Es dauert im Mittel weniger als zwölf Monate, bis die Kursverluste aufgeholt sind und die neuen Hochs liegen im Mittel 55,7 Prozent oberhalb der vorigen“, so Lipper. Anleger könnten zwar nicht wissen, wie lange es dauere, bis Small Caps wieder alte Niveaus erreicht haben, doch könnten sie davon ausgehen, dass dies passieren wird. Auch eine Kursentwicklung darüber hinaus hält Lipper für wahrscheinlich.


 


Als zweites Argument für steigende Kurse bei Nebenwerten führt der Kapitalmarktexperte die menschliche Psyche an. „Small Caps haben sich nun für längere Zeit schwächer entwickelt als der Gesamtmarkt. Wir neigen dazu, Trends fortzuschreiben und zu extrapolieren. Doch dies ist falsch. Je länger Small Caps eine Unterrendite liefern, desto wahrscheinlicher wird ein Trendwechsel“, sagt Lipper und untermauert seine Argumentation mit Daten: Während der vergangenen drei Jahre hat der Small-Cap-Index Russell 2000 jedes Jahr weniger als drei Prozent Rendite abgeworfen. Dies war während der vergangenen vierzig Jahre nur während 14 Prozent aller möglichen Drei-Monats-Perioden der Fall. Im Mittel erzielt der Index während aller möglichen Drei-Monats-Perioden der vergangenen vierzig Jahre eine gemittelte Jahresrendite von 10,1 Prozent.


 


Als drittes Argument für Nebenwerte führt Lipper die Bewertungen an. „Wir glauben, dass Small Caps aktuell deutlich unterbewertet sind und es zur Analyse von Nebenwerten neuer Ansätze bedarf“, betont der Marktkenner. Lipper verweist darauf, dass Unternehmen heute weniger auf physische Produktionsmittel angewiesen seien und daher weniger investieren müssten. Dies führt dazu, dass der freie Cashflow steigt. Viele Analysten würden aber weiterhin auf klassische Bewertungskennzahlen, wie etwa das Kurs-Gewinn-Verhältnis, setzen. So würden die Vorzüge kleinerer Unternehmen nicht entdeckt. Auch die anhaltend niedrigen Kapitalkosten sind für die Experten von Royce Investment Partners in den Bewertungsmodellen vieler Analysten nicht angemessen berücksichtigt.


 


„Auch wenn es naheliegend ist, dass ein auf Small Caps spezialisiertes Investmenthaus gute Argumente für diesen Sektor hat, lassen sich weder die historischen Daten noch die aktuell niedrigen Bewertungen von der Hand weisen. Heute notieren US-Nebenwerte noch immer unterhalb ihrer Verlaufshochs von vor den Lockdowns. Da die Signale für Small Caps positiv sind, sollten Anleger den Bereich nicht außer Acht lassen“, so Lipper.


 


 

Important Disclosure Information


Mr. Lipper’s thoughts and opinions concerning the stock market are solely their own and, of course, there can be no assurance with regard to future market movements. No assurance can be given that the past performance trends as outlined above will continue in the future.


The performance data and trends outlined in this presentation are presented for illustrative purposes only. Past performance is no guarantee of future results. Historical market trends are not necessarily indicative of future market movements.


Equity Risk Premium is the Latest Twelve Months Free Cash Flow divided by Enterprise Value minus 10-Year Treasury Yield. The Price-Earnings, or P/E, ratio is calculated by dividing a company's share price by its trailing 12-month earnings-per-share (EPS). Royce defines market cycles as those that have retreated at least 15% from a previous market peak and have rebounded to establish a new peak above the previous one.


Sector and industry weightings are determined using the Global Industry Classification Standard (“GICS”). GICS was developed by, and is the exclusive property of, Standard & Poor’s Financial Services LLC (“S&P”) and MSCI Inc. (“MSCI”). GICS is the trademark of S&P and MSCI. “Global Industry Classification Standard (GICS)” and “GICS Direct” are service marks of S&P and MSCI.


The (Center for Research in Security Prices) CRSP (Center for Research in Security Pricing) equally divides the companies listed on the NYSE into 10 deciles based on market capitalization. Deciles 1-5 represent the largest domestic equity companies and Deciles 6-10 represent the smallest. CRSP then sorts all listed domestic equity companies based on these market cap ranges. By way of comparison, the CRSP 1-5 would have similar capitalization parameters to the S&P 500 and the CRSP 6-10 would have similar capitalization parameters to those of the Russell 2000.


Frank Russell Company (“Russell”) is the source and owner of the trademarks, service marks and copyrights related to the Russell Indexes. Russell® is a trademark of Frank Russell Company. Neither Russell nor its licensors accept any liability for any errors or omissions in the Russell Indexes and / or Russell ratings or underlying data and no party may rely on any Russell Indexes and / or Russell ratings and / or underlying data contained in this communication. No further distribution of Russell Data is permitted without Russell’s express written consent. Russell does not promote, sponsor or endorse the content of this communication. All indexes referenced are unmanaged and capitalization-weighted. The Russell 2000 Index is an index of domestic small-cap stocks that measures the performance of the 2,000 smallest publicly traded U.S. companies in the Russell 3000 Index. Index returns include net reinvested dividends and/or interest income.


This material is not authorized for distribution unless preceded or accompanied by a current prospectus. Please read the prospectus carefully before investing or sending money. Smaller-cap stocks may involve considerably more risk than larger-cap stocks. (Please see "Primary Risks for Fund Investors" in the prospectus.)



____________________________________________________________________________


Der Autor stellt hier lediglich Informationen zur Verfügung, es erfolgt keine Anlageberatung, Empfehlung oder Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Vermögensanlagen. Anlagegeschäfte beinhalten Risiken, so dass die Konsultierung professioneller Anlagenberater empfohlen wird. Wir möchten in diesem Zusammenhang darauf hinweisen, dass ein Engagement in Aktien (auch Hot Stocks oder Penny Stocks), Zertifikate, Fonds oder Optionsscheine zum Teil mit erheblichen Risiko verbunden. Ein Totalverlust des eingesetzten Kapitals kann nicht ausgeschlossen werden.





powered by stock-world.de




 

 

Aktien des Tages
  

Jetzt für den kostenfreien Newsletter "Aktien des Tages" anmelden und keinen Artikel unseres exklusiven Labels AC Research mehr verpassen.

Das Abonnement kann jederzeit wieder beendet werden.

RSS Feeds




Bitte warten...