Erweiterte Funktionen


Kolumnist: Silvio Graß

Diese entscheidende Unterstützung bestimmt den Verlauf der kommenden Wochen




25.06.18 14:24
Silvio Graß

Wochenchart (mittelfristig): In der letzten Wochenausgabe schrieb ich: Schaut man sich die Wochenkerze genau an, so sind die geringe Handelsspanne, sowie die Kerzenform eines Dojis auffällig. Dojis nach einer Aufwärtsbewegung sind grundsätzlich mit Vorsicht zu genießen, da diese häufig eine Konsolidierung ankündigen.


Mit der letzten Woche ging der Leitindex S&P 500 wie erwartet in eine Konsolidierung über, die sich durchaus bis an den 20 Wochen gleitenden Durchschnitt bei 2.700 Punkten ausdehnen kann. Eine darüber hinaus gehende Schwäche und zugleich ein erneuter Test der blauen Aufwärtstrendlinie wären innerhalb der übergeordneten Seitwärtsbewegung ebenfalls möglich. Dies wäre dann jedoch ein Zeichen, dass mit einem baldigen Ende dieser übergeordneten Seitwärtsbewegung nicht zu rechnen ist. Vielmehr müsste man sich dann auf ein schwieriges Aktienjahr einstellen, an dem man interessante Trendbewegungen vergeblich sucht.


Bei den Indikatoren befinden sich die Stochastik und das Momentum weiterhin im Kaufmodus. Beide unterstützen mittelfristig weiter steigende Kurse. Der Widerstand bei 2.800 Punkten dürfte in dieser Woche keine größere Rolle spielen. Vielmehr ist mit leicht schwächeren Kursen zu rechnen. Solange der Index aber nicht unter die blau unterstützende Trendlinie seines mittelfristigen Aufwärtstrendkanals fällt, bleibt das mittelfristige Bild positiv zu bewerten.


sp500-wochentlich.png


Tageschart (kurzfristig): Im Tageschart testet der S&P seine kurzfristige Aufwärtstrendlinie an der zugleich der 20 Tage gleitende Durchschnitt verläuft. Dadurch ergibt sich eine Kreuzunterstützung, die zudem durch den Unterstützungsbereich zwischen 2.742 – 2.754 ergibt. Wird diese Clusterunterstützung in den folgenden Tagen aufgegeben, wäre dies kurzfristig ein klares Schwächesignal. Ein Test der 2.700 dürfte dann folgen. Oberhalb dieser Clusterunterstützung behalten die Bullen das Steuer fest in der Hand und sammeln die Kraft für einen erneuten Angriff auf die 2.800er Marke. Die Clusterunterstützung ist daher sehr wichtig für den Verlauf der kommenden Wochen. Das Fazit bleibt somit erhalten.


sp500-taglich.png


Fazit: Auf der Unterseite ist der S&P 500 stark unterstützt, denn zwischen 2.750 und 2.630 Punkten staffeln sich sämtliche gleitenden Durchschnitte, Horizontalunterstützungen und die mittelfristige Aufwärtstrendlinie. Alle zusammen ergeben einen sehr starken und breiten Unterstützungsbereich, der nicht so schnell von den Bullen aufgegeben werden dürfte. Solange der S&P 500 sich oberhalb der 2.745er Marke hält, kann von einer bullischen Konsolidierung gesprochen werden. Mit einem nachhaltigen Abrutschen unter die 2.742, würde ich den S&P 500 kurzfristig als neutral zurückstufen und offene Positionen deutlich enger absichern. Solange die 2.800 nicht überschritten wird, sind Neueinstiege zurückzuhalten. Alles in Allem ist die derzeitige charttechische Situation eher als Konsolidierung einzustufen und nicht als Topformation.


Die wichtigsten Widerstände (WST) im S&P 500 für den heutigen Handelsverlauf sind:


WST1: 2.789;


WST2: 2.800;


WST3: 2.840;


WST4: 2.872


Die wichtigsten Unterstützungen (UNST) im S&P 500 für den heutigen Handelsverlauf sind:


UNST1: 2.754;


UNST2: 2.735;


UNST3: 2.700/2.710


UNST4: 2.675;


UNST5: 2.647;


UNST6: 2.600/2.612;


UNST7: 2.585;


Ich wünsche Ihnen einen erfolgreichen Handelstag auf dass Ihre Longs steigen und Ihre Shorts fallen! Bleiben Sie uns Formationstrader gewogen…


Aktuelle Einzelwerte-Ausgabe: Deutsche Bank: Sind das Kaufkurse? - hier.


Aktuelle Rohstoff-Ausgabe: Brent: Preisexplosion durch OPEC? - hier.


Aktuelle Devisen-Ausgabe: Bitcoin: wieder Kursverdoppelung? - hier.


Gerne beantworte ich Ihnen Ihre Fragen. Schreiben Sie mir gerne unter sg@formationstrader.de


Silvio Graß


Disclaimer


Dieser Beitrag/Analyse dient ausschließlich allgemeinen Informationszwecken. Die auf diesem Blog befindlichen Inhalte und Informationen sind ausdrücklich keine Anlageberatung und geben auch keine konkreten Empfehlung zu einem Wertpapier, Finanzprodukt oder -instrument ab. Ferner stellt die Erwähnung eines bestimmten Wertpapiers keine Empfehlung Seitens des Autor/Redakteurs zum Kaufen, Verkaufen oder Halten des betreffenden oder eines anderen Wertpapiers, Finanzprodukts oder -instruments dar. Auch wenn Formulierungen und Hinweise scheinbar zu einer Handlung auffordern, sind in diesem Blog Autoren/Redakteure nicht für tatsächliche Transaktionen seitens des Nutzers verantwortlich zu machen. Die Nutzung dieser Seite/Blog kann nicht die kompetente Beratung durch einen anerkannten Anlageberater ersetzen. Denken Sie bitte daran, dass jede Art von Anlagen mit dem Risiko finanzieller Verluste einhergeht. Allen Informationen liegen Quellen zugrunde, die wir für vertraulich erachten. F ür eine Richtigkeit der hier dargelegten Informationen können wir dennoch keine Garantie übernehmen. Eine Haftung für eventuelle Verluste und Schäden ist ausgeschlossen. Nachdruck oder Kopien der hier veröffentlichten Beiträge ist nur mit Verweis auf http://www.formationstrader.de/ erlaubt. Autoren/Redakteure die an der Erstellung dieser Beiträge/Analysen beteiligt sind, können Anteilsscheine an den vorgestellten Produkten besitzen.


Über den Autor:



Dipl. Kfm. Silvio Graß ist seit dem Jahre 1999 im professionellen Finanz- und Kapitalmarktumfeld tätig.


Als Strategieentwickler, Trader und ­Portfoliomanager ist sein Anspruch, Mehrwert für Kunden unabhängig von der vorherrschenden Marktphase zu schaffen. Herr Graß ist Spezialist in der Entwicklung von quantitativen Handelsmodellen im Bereich „alternativer Investments“ und war zuletzt viele Jahres als Leiter Portfoliomanagement in der Vermögensverwaltung für langfristge und kurzfristige Investment­entscheidungen verantwortlich. Als Mitbegründer der Formationstrader GbR betreibt er gemeinsam mit Herrn Esnaashari ein Investment und Trader Coaching für private und institutionelle Börsenteilnehmer und ist Geschäftsführer der Nemeios Capital GmbH.


Herr Graß hat ein Studium in Wirtschaftswissenschaften an der School of Economics and Law in Berlin abgeschlossen. Vor der Gründung der ­Formationstrader GbR und Nemeios Capital GmbH war Herr Graß in der Strategieentwicklung und im Handel bei verschiedenen Banken und „Proprietary-Trading“ Unternehmen und zuletzt in einer renommierten Berliner Vermögensverwaltung tätig.


Silvio Grass


Über das Unternehmen:



Formationstrader - der Kanal für regelmäßige Analysen und Erklärungen zum Thema Börse. Die charttechnischen Analysen können sich mit Rohstoffen, Aktien, Währungen oder Indizes beschäftigen. Die Formationstrader bieten ein Ausbildungsprogramm - das Mentorprogramm für aktive Investor, Trader, und Daytrader - an.


Weiter Informationen finden Sie auf der Webseite www.formationstrader.de



powered by stock-world.de




 

 

Aktien des Tages
  

Jetzt für den kostenfreien Newsletter "Aktien des Tages" anmelden und keinen Artikel unseres exklusiven Labels AC Research mehr verpassen.

Das Abonnement kann jederzeit wieder beendet werden.

RSS Feeds




Bitte warten...