Erweiterte Funktionen


Kolumnist: Christoph Janß

Diese 3 Forex Paare stemmen sich gegen den jetzigen Negativtrend




23.03.18 10:05
Christoph Janß

Die Märkte tendieren wegen des drohenden Handelsstreits zwischen China und den USA derzeit negativ oder drohen sich einen neutralen Seitwärtsbereich zu begeben. Dennoch gibt es interessante Alternative zum Dow Jones und DAX. 


3 Forex Paare bieten derzeit lukrative Einstiegsmöglichkeiten. 

GBPUSD notiert derzeit 2 US-Cents unter seinem Hoch bei 1,43 USD vom 25.1.18. Der derzeitige Anstieg von 1,37 besteht seit dem 1.3.17. Auch langfristig ist dieses Paar bullisch und macht auf 3-Monats-Sicht +5,6 %. Ein Einstieg könnte sich hier lohnen.



EURCHF hat seinen Kursrücksetzer von 1,18 auf 1,14 Schweizer Franken ebenfalls fast wieder auskuriert. Der folgende Wiederanstieg auf 1,17 CHF zeigt dies deutlich. Auf Jahressicht konnten Anleger bereits +9 % im EURCHF einfahren. 



USDTRY hatte am 22.11.17 sein Top bei 3,96 Lira gebildet. Nach einer längeren Phase in der der Kurs neutral zwischen 3,72 und 3,82 tendierte, sehen wir nun ein Wiedererstarken des US-Dollars zu Lasten der Türkischen Lira. Das angesprochene Top bei 3,96 TRY wurde bereits wieder kassiert. Auf 1 Jahres-Sicht sehen wir eine bullische Turn-Around Situtation seit September 2017.



Christoph Janß
www.hanseatic-brokerhouse.de



powered by stock-world.de




 

 

Aktien des Tages
  

Jetzt für den kostenfreien Newsletter "Aktien des Tages" anmelden und keinen Artikel unseres exklusiven Labels AC Research mehr verpassen.

Das Abonnement kann jederzeit wieder beendet werden.

RSS Feeds




Bitte warten...