Weitere Suchergebnisse zu "Dialog Semiconductor":
 Aktien      Zertifikate      OS    


Kolumnist: Holger Steffen

Dialog Semiconductor: Übernahme als Rettung?




11.12.17 10:00
Holger Steffen

Die Aktie von Dialog Semiconductor ist im freien Fall, seit sich die
Anzeichen verdichten, dass zumindest ein Teil des Geschäfts mit dem
Großkunden Apple verloren geht. Doch die niedrige Bewertung lockt auch
Interessenten. Das im April erstmals aufgetauchte Gerücht, dass Apple
künftig selbst Chips für das Strommanagement herstellt und damit
zumindest einen Teil der Lieferungen von Dialog Semiconductor
substituiert, scheint sich zu bestätigen.
Lediglich der Zeitpunkt und das Ausmaß ist noch offen. In 2018 wird wohl
alles wie bislang laufen, aber ab 2019 könnten Apples Eigenprodukte
sukzessive zum Einsatz kommen. Damit tritt der größte Risikofall für
Dialog Semiconductor ein. Dem Unternehmen war es trotz verschiedener
Initiativen in den letzten Jahren nicht gelungen, die Abhängigkeit von
Apple entscheidend zu verringern. Dementsprechend purzelten neben dem
Kurs zuletzt auch die Kursziele. Morgan Stanley ist von 55 auf 31 Euro
gegangen, im Worst Case (Substitution beider Bauteile) seien aber nur
noch 16 Euro gerechtfertigt.

Exane BNP Paripas hat den fairen Wert auf 22 Euro halbiert. Etwas
positiver ist Baader mit 25,50 Euro (von zuvor 47 Euro). Die Analysten
sehen zwar auch die operative Gefahr, verweisen aber auch auf das
Interesse des Großaktionärs Tsinghua an Dialog Semiconductor. Die
Chinesen haben mitten in den Kursverfall hinein ihren Anteil aufgestockt
und könnten sogar für ein Übernahmeangebot in Frage kommen. Die
hochwertige Technologie von Dialog Semiconductor und der deutlich
gesunkene Marktwert, der nur noch etwa dem 1,7-fachen des aktuellen
Umsatzes entspricht, liefern zumindest gute Argument für dieses Szenario.

Wegen des großen Gefährdungspotenzials durch Apple ist die Aktie von
Dialog Semiconductor aktuell kein Fall für die mittelfristige Anlage
mehr, sondern ein Tradingwert. Die Aktie ist schon stark überverkauft
und versucht gerade, sich oberhalb von 22 Euro zu stabilisieren –
nichtsdestotrotz ist der kurzfristige Trend noch steil nach unten
gerichtet. Wer auf eine Erholung und ein mögliches Übernahmeangebot
spekulieren will, sollte dies in mehreren kleinen Tranchen umsetzen.


powered by stock-world.de




 

 
hier klicken zur Chartansicht

Aktuelle Kursinformationen mehr >
Kurs Vortag Veränderung Datum/Zeit
19,63 € 19,105 € 0,525 € +2,75% 20.09./14:28
 
ISIN WKN Jahreshoch Jahrestief
GB0059822006 927200 44,23 € 12,44 €
Handelsplatz Letzter Veränderung  Zeit
 
Tradegate (RT)
19,63 € +2,32%  14:32
München 19,925 € +3,51%  10:52
Frankfurt 19,70 € +3,36%  14:04
Berlin 19,725 € +3,16%  14:13
Xetra 19,63 € +2,75%  14:26
Stuttgart 19,70 € +2,74%  13:35
Düsseldorf 19,725 € +2,28%  13:30
Hamburg 19,11 € -0,23%  08:09
Hannover 19,11 € -0,23%  08:10
Nasdaq OTC Other 22,45 $ -0,44%  19.09.18
  = Realtime
Aktien des Tages
  

Jetzt für den kostenfreien Newsletter "Aktien des Tages" anmelden und keinen Artikel unseres exklusiven Labels AC Research mehr verpassen.

Das Abonnement kann jederzeit wieder beendet werden.

Meistgelesene Artikel
Aktuelle Diskussionen
RSS Feeds




Bitte warten...