Erweiterte Funktionen


Deutschland: Kaum Insolvenzen trotz Krise




11.09.20 08:40
Postbank Research

Bonn (www.aktiencheck.de) - Trotz eines Rekordeinbruchs der Wirtschaft sind die Unternehmensinsolvenzen in Deutschland im ersten Halbjahr gegenüber dem Vorjahreszeitraum um 6,2 Prozent gesunken, so die Analysten von Postbank Research.

Der positive Trend habe sich bis zuletzt fortgesetzt; im August seien fast 40 Prozent weniger Verfahren eröffnet worden. Zwar sei der Rückgang vor allem der Aussetzung der Insolvenzantragspflicht seit März zu verdanken; spätestens nach Auslaufen der Sonderregelung sei mit einem Anstieg der Pleiten zu rechnen. Der Wert dieser Maßnahme sei nach Erachten von Ulrich Stephan, Chef-Anlagestratege Privat- und Firmenkunden von Postbank Research, dennoch nicht zu unterschätzen. In Verbindung mit einer weitreichenden fiskal- und geldpolitischen Unterstützung werde dadurch vielen Unternehmen mit einem in normalen Zeiten soliden Geschäftsmodell das Überleben ermöglicht. Zahlreiche Arbeitsplätze würden vorerst erhalten bleiben, eine sich verstärkende Abwärtsspirale bei Einkommen und Konsum werde verhindert. Die schnelle Erholung der deutschen Wirtschaft im Sommer wäre ansonsten kaum möglich gewesen. (11.09.2020/ac/a/m)





 
 
Aktien des Tages
  

Jetzt für den kostenfreien Newsletter "Aktien des Tages" anmelden und keinen Artikel unseres exklusiven Labels AC Research mehr verpassen.

Das Abonnement kann jederzeit wieder beendet werden.



Aktien des Tages
  

Jetzt für den kostenfreien Newsletter "Aktien des Tages" anmelden und keinen Artikel unseres exklusiven Labels AC Research mehr verpassen.

Das Abonnement kann jederzeit wieder beendet werden.

RSS Feeds




Bitte warten...