Kolumnist: Feingold-Research

Deutsche Wohnen – Goldman sieht großen Abschlag




16.09.19 14:29
Feingold-Research

Politische Risiken rund um den Berliner Mietendeckel haben die Aktie von Deutsche Wohnen in den vergangenen Monaten belastet. Goldman Sachs taxiert den Abschlag derzeit auf 29 Prozent. Wir sind für die Aktie mittelfristig weiterhin bullish. Wer einsteigen möchte, greift zum moderaten Turbo-Bull TR0924 der HSBC. 


Die US-Investmentbank Goldman Sachs hat Deutsche Wohnen von “Neutral” auf “Buy” hochgestuft, das Kursziel aber moderat von 35,40 auf 35,20 Euro gesenkt. In den vergangenen drei Monaten seien die Aktien der Immobiliengesellschaft dem Sektor um elf Prozent hinterher gehinkt, schrieb Analyst Jonathan Kownator in einer am Montag vorliegenden Studie. Zudem handelten sie mit einem Abschlag von 29 Prozent zum Nettoanlagevermögen. Der Experte hält die Sorgen um eine zunehmende Regulierung für überzogen. Auch dürfte die Schere zwischen Wohnungsangebot und -nachfrage in Berlin weiter offen bleiben.



powered by stock-world.de




 

 
hier klicken zur Chartansicht

Aktuelle Kursinformationen mehr >
Kurs Vortag Veränderung Datum/Zeit
1,00 € 0,98 € 0,02 € +2,04% 18.10./22:00
 
ISIN WKN Jahreshoch Jahrestief
DE000TR09242 TR0924 1,91 € 0,34 €
Handelsplatz Letzter Veränderung  Zeit
 
Frankfurt Zertifikate
0,91 € -7,14%  18.10.19
EUWAX 1,00 € +2,04%  18.10.19
  = Realtime
Aktien des Tages
  

Jetzt für den kostenfreien Newsletter "Aktien des Tages" anmelden und keinen Artikel unseres exklusiven Labels AC Research mehr verpassen.

Das Abonnement kann jederzeit wieder beendet werden.

Meistgelesene Artikel
Aktuelle Diskussionen
Es ist noch kein Thema vorhanden.
RSS Feeds




Bitte warten...