Weitere Suchergebnisse zu "Deutsche Telekom":
 Indizes      Aktien      Zertifikate      OS    


Deutsche Telekom: Fusion der Tochter T-Mobile mit Sprint soll bis zum 1. April abgeschlossen werden - Aktienanalyse




21.02.20 08:40
Der Aktionär

Kulmbach (www.aktiencheck.de) - Deutsche Telekom-Aktienanalyse von "Der Aktionär":

Marion Schlegel vom Anlegermagazin "Der Aktionär" nimmt in einer aktuellen Aktienanalyse die Aktie des Mobilfunkriesen Deutsche Telekom AG (ISIN: DE0005557508, WKN: 555750, Ticker-Symbol: DTE, Nasdaq OTC-Symbol: DTEGF) unter die Lupe.

Die milliardenschwere Fusion der Telekom-Tochter T-Mobile mit dem kleineren US-Partner Sprint solle bis zum 1. April abgeschlossen werden. Das hätten die Unternehmen am Donnerstag nach US-Börsenschluss mitgeteilt. T-Mobile und Sprint hätten sich auf leicht abgeänderte Fusionsbedingungen geeinigt. Ein neues Abkommen sehe vor, dass der Bonner Telekom-Konzern mit 43 Prozent einen um ein Prozentpunkt höheren Anteil am verschmolzenen Unternehmen erhalte, als zunächst vereinbart gewesen sei.

Die dritt- und viertgrößten US-Mobilfunker hätten ihren Zusammenschluss eigentlich bereits im April 2018 vereinbart. Doch wegen wettbewerbsrechtlicher Bedenken sei lange ungewiss gewesen, ob der Mega-Deal zustande komme. Kritiker würden fürchten, dass die Fusion den Wettbewerb auf dem US-Telefonmarkt stark einschränke und zu Jobverlusten und Preiserhöhungen führe. Vergangene Woche erst habe sich ein wichtiger US-Kartellrechtsprozess zugunsten der Unternehmen entschieden, wodurch eine der letzten Hürden beseitigt worden sei.

T-Mobile-Chef John Legere habe bereits angekündigt, dass die Fusionsbedingungen nachverhandelt werden könnten. In den fast zwei Jahren seit der ursprünglichen Vereinbarung habe sich Sprint sehr schwer getan und stark an Börsenwert eingebüßt. Den Deal komplett neu aufzuschnüren, wäre jedoch aufwendig und langwierig gewesen, da die Aktionäre dann erneut hätten abstimmen müssten. Stattdessen habe sich die Telekom letztlich mit einem etwas höheren Anteil begnügt. Dafür werde der japanische Sprint-Mehrheitseigner Softbank nun nur noch 24 statt 27 Prozent erhalten, während 33 Prozent an freie Aktionäre gehen würden.

Die Aktie der Deutschen Telekom sei, seitdem bekannt geworden sei, dass es grünes Licht für die Fusion in den USA geben werde, nach oben durchgestartet. Zuletzt sei sogar der Sprung auf ein neues Mehrjahreshoch bei 16,75 Euro gelungen. Die nächste charttechnische Hürde warte nun in Form des 2017er Hochs bei 18,15 Euro. Im Wochenvergleich habe sich im DAX kein anderer Wert besser entwickelt als die Telekom. Mit der Fusion könne der Konzern hier gänzlich neue Wege gehen und die Platzhirsche AT&T und Verizon angreifen. Gelinge das, könnte die Rally der Aktie weiteres Futter erhalten.

Anleger bleiben auch nach dem Kurssprung dabei, so Marion Schlegel von "Der Aktionär". (Analyse vom 21.02.2020)

Mit Material von dpa-AFX

Bitte beachten Sie auch Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenskonflikten im Sinne der Richtlinie 2014/57/EU und entsprechender Verordnungen der EU für das genannte Analysten-Haus unter folgendem Link.

Der Vorstandsvorsitzende und Mehrheitsinhaber der Herausgeberin Börsenmedien AG, Herr Bernd Förtsch, ist unmittelbar und mittelbar Positionen über die in der Publikation angesprochenen nachfolgenden Finanzinstrumente oder hierauf bezogene Derivate eingegangen, die durch die durch die Publikation etwaig resultierende Kursentwicklung profitieren: Deutsche Telekom.

Börsenplätze Deutsche Telekom-Aktie:

Tradegate-Aktienkurs Deutsche Telekom-Aktie:
16,622 EUR -0,13% (21.02.2020, 08:33)

XETRA-Aktienkurs Deutsche Telekom-Aktie:
16,626 EUR (20.02.2020)

ISIN Deutsche Telekom-Aktie:
DE0005557508

WKN Deutsche Telekom-Aktie:
555750

Ticker-Symbol Deutsche Telekom-Aktie Deutschland:
DTE

Nasdaq OTC Ticker-Symbol Deutsche Telekom-Aktie:
DTEGF

Kurzprofil Deutsche Telekom AG:

Die Deutsche Telekom AG (ISIN: DE0005557508, WKN: 555750, Ticker-Symbol: DTE, Nasdaq OTC-Symbol: DTEGF) gehört mit rund 178 Millionen Mobilfunk-Kunden, 28 Millionen Festnetz- und 20 Millionen Breitband-Anschlüssen zu den führenden integrierten Telekommunikations-Unternehmen weltweit.

Die Deutsche Telekom bietet Produkte und Dienstleistungen aus den Bereichen Festnetz/Breitband, Mobilfunk, Internet und Internet-TV für Privatkunden sowie Lösungen der Informations- und Kommunikationstechnik für Groß- und Geschäftskunden.

Die Deutsche Telekom ist in mehr als 50 Ländern vertreten. Im Geschäftsjahr 2018 hat die Deutsche Telekom mit weltweit rund 216.000 Mitarbeitern einen Umsatz von 75,7 Milliarden Euro erwirtschaftet - rund 66 Prozent davon außerhalb Deutschlands. (21.02.2020/ac/a/d)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.







 
Finanztrends Video zu Deutsche Telekom


 
Aktien des Tages
  

Jetzt für den kostenfreien Newsletter "Aktien des Tages" anmelden und keinen Artikel unseres exklusiven Labels AC Research mehr verpassen.

Das Abonnement kann jederzeit wieder beendet werden.


hier klicken zur Chartansicht

Aktuelle Kursinformationen mehr >
Kurs Vortag Veränderung Datum/Zeit
11,814 € 11,814 € -   € 0,00% 01.04./06:00
 
ISIN WKN Jahreshoch Jahrestief
DE0005557508 555750 16,75 € 10,41 €
Metadaten
Ratingstufe:Ohne
Analysten: Marion Schlegel
Handelsplatz Letzter Veränderung  Zeit
 
Tradegate (RT)
11,78 € 0,00%  31.03.20
Berlin 12,124 € +1,20%  31.03.20
Düsseldorf 11,788 € 0,00%  31.03.20
Frankfurt 11,73 € 0,00%  31.03.20
Hamburg 11,754 € 0,00%  31.03.20
Hannover 12,036 € 0,00%  31.03.20
Stuttgart 11,778 € 0,00%  31.03.20
Xetra 11,814 € 0,00%  31.03.20
Nasdaq OTC Other 12,8094 $ -1,47%  27.03.20
München 11,802 € -1,62%  31.03.20
  = Realtime
Aktien des Tages
  

Jetzt für den kostenfreien Newsletter "Aktien des Tages" anmelden und keinen Artikel unseres exklusiven Labels AC Research mehr verpassen.

Das Abonnement kann jederzeit wieder beendet werden.

Meistgelesene Artikel
Aktuelle Diskussionen
RSS Feeds




Bitte warten...