Erweiterte Funktionen


Deutsche Post bestätigt Prognose - Bei Beiersdorf steigt die Zuversicht - ElringKlinger auf Wachstumskurs




08.08.18 11:36
Nord LB

Hannover (www.aktiencheck.de) - Der DAX (ISIN: DE0008469008, WKN: 846900) holte gestern die Verluste des Vortages wieder auf, während deutsche Neben- und Tech-Werte ins negative Terrain rutschten, so die Analysten der NORD LB.

DAX +0,4%, MDAX (ISIN: DE0008467416, WKN: 846741) -0,38%, TecDAX (ISIN: DE0007203275, WKN: 720327) -0,37%

Deutsche Post (ISIN: DE0005552004, WKN: 555200, Ticker-Symbol: DPW, Nasdaq OTC-Symbol: DPSTF) dank bestätigter Prognose an der DAX-Spitze mit fast +4%. Beiersdorf (ISIN: DE0005200000, WKN: 520000, Ticker-Symbol: BEI, Nasdaq OTC-Symbol: BDRFF) 0,74% niedriger nach starkem Auf und Ab und Enttäuschung über ein zuvorsichtiges Margenziel.

Der amerikanische Aktienmarkt habe sowohl von einem zunehmenden Konjunkturoptimismus als auch den Technologiewerten kräftige Unterstützung bekommen. Besonders Alphabet (ISIN: US02079K3059, WKN: A14Y6F, Ticker-Symbol: ABEA, Nasdaq-Symbol: GOOGL), Amazon (ISIN: US0231351067, WKN: 906866, Ticker-Symbol: AMZ, Nasdaq-Symbol: AMZN) und Microsoft (ISIN: US5949181045, WKN: 870747, Ticker Symbol: MSF, NASDAQ-Ticker-Symbol: MSFT) (zwischen 0,7% und 1,5% höher) hätten den S&P 500 (ISIN: US78378X1072, WKN: A0AET0) nach oben geschoben. Tesla (ISIN: US88160R1014, WKN: A1CX3T, Ticker-Symbol: TL0, Nasdaq-Symbol: TSLA): +11%.

Dow Jones (ISIN: US2605661048, WKN: 969420) +0,5%, S&P 500 +0,3%, Nasdaq Composite (ISIN: XC0009694271, WKN: 969427) +0,3%

Nikkei 225 (ISIN: JP9010C00002, WKN: A1RRF6) notiere dank Technologieaktien im Plus mit aktuell 22.652,41 Punkten.

Sinkende Erträge im Paketgeschäft würden den Gewinn der Deutschen Post schrumpfen lassen. Der operative Ertrag sei in Q2 bei einem Umsatz von 15 (VJ: 14,8) Mrd. EUR um 11,2% auf 747 Mio. EUR gesunken. Mit seinen operativen Ergebnissen in Q2 habe der Konzern die Erwartungen der Analysten verfehlt.

Bei Beiersdorf steige nach einem kräftigen Wachstum im ersten Halbjahr die Zuversicht. Das Unternehmen stelle für das Gesamtjahr nun ein Umsatzplus von etwa 5% (zuvor 4%) in Aussicht. Im ersten Halbjahr sei der Umsatz dank Zuwächsen in allen Regionen organisch um 7,7% auf 3,6 Mrd. EUR gesteigert worden. Der Betriebsgewinn (Ebit) habe um 4,3% auf 585 Mio. EUR zugelegt.

Der Autozulieferer ElringKlinger (ISIN: DE0007856023, WKN: 785602, Ticker-Symbol: ZIL2, Nasdaq OTC-Symbol: EGKLF) sei auf Wachstumskurs. In Q2 habe der Umsatz um 5,6% auf 430 Mio. EUR angezogen. Bereinigt um Währungseffekte und den Verkauf der Tochter Hug habe das Plus sogar bei 11,6% gelegen. Damit habe die Gruppe deutlich stärker zugelegt als die weltweite Autoproduktion.

Tesla: Firmengründer Musk erwäge nach eigenen Angaben, den Elektroauto-Pionier von der Börse zu nehmen. Dabei habe er einen Preis von 420 USD je Aktie ins Spiel gebracht, was einen Aufschlag von fast 23% zum Schlusskurs vom Montag bedeuten würde. Die Finanzierung eines solchen Vorhabens sei gesichert, habe er erklärt. In einem Brief an die Mitarbeiter habe Musk geschrieben, eine endgültige Entscheidung sei noch nicht getroffen. (08.08.2018/ac/a/m)






 
 
Aktien des Tages
  

Jetzt für den kostenfreien Newsletter "Aktien des Tages" anmelden und keinen Artikel unseres exklusiven Labels AC Research mehr verpassen.

Das Abonnement kann jederzeit wieder beendet werden.



Aktien des Tages
  

Jetzt für den kostenfreien Newsletter "Aktien des Tages" anmelden und keinen Artikel unseres exklusiven Labels AC Research mehr verpassen.

Das Abonnement kann jederzeit wieder beendet werden.

RSS Feeds




Bitte warten...