Deutsche Grundstücksauktionen: Nochmals ein neues Rekord-Halbjahr - Aktienanalyse




12.09.18 15:31
GBC AG

Augsburg (www.aktiencheck.de) - Deutsche Grundstücksauktionen-Aktienanalyse von der GBC AG:

Matthias Greiffenberger und Cosmin Filker, Aktienanalysten der GBC AG, senken in einer aktuellen Aktienanalyse ihr Kursziel für die Aktie der Deutsche Grundstücksauktionen AG (ISIN: DE0005533400, WKN: 553340, Ticker-Symbol: DGR).

Das erste Halbjahr 2018 sei sehr positiv für die Gesellschaft verlaufen und es sei der höchste Objekt- und Courtageumsatz eines Halbjahres, seit 2007 verbucht worden. Maßgeblich zu dieser Entwicklung beigetragen habe der Auktionserlös eines Gewerbegrundstücks in Berlin-Marzahn im ersten Quartal, welches mit einem Objektumsatz in Höhe von 15,23 Mio. Euro das größte Objekt der Unternehmensgeschichte darstelle. Dies habe auch dazu geführt, dass das erste Quartal 2018 das beste Quartal der Unternehmensgeschichte gewesen sei.

Im zweiten Quartal 2018 habe die Deutsche Grundstücksauktionen AG abermals sehr gute Courtage-Umsätze erzielen können, jedoch hätten sich die Tochtergesellschaften Sächsische Grundstücksauktionen AG (SGA) und Norddeutsche Grundstücksauktionen AG (NGA) rückläufig entwickelt. Insgesamt hätten sich alle Tochtergesellschaften schwächer als im Vorjahreszeitraum entwickelt, während die Muttergesellschaft DGA die treibende Kraft bei der Ergebnisentwicklung gewesen sei. Dies sei insbesondere überraschend, da die Verkaufsquoten und die Anzahl der Objekte stabil geblieben bzw. gestiegen seien. Dies bedeute, dass entweder die durchschnittliche Objektgrößte bzw. die Steigerungsfähigkeit zurückgegangen sei oder, dass ein Großobjekt gefehlt habe.

Nach Erachten der Analysten sei aber diese operative Entwicklung im Rahmen der Erwartungen ausgefallen und sollte durch die allgemeine Volatilität der Einlieferungsqualität bestimmt sein. Sie würden davon ausgehen, dass über die nächsten Quartale eine Normalisierung stattfinden werde. Durch die deutschlandweite Aufstellung habe die Gesellschaft den Vorteil, dass sie von unterschiedlichen regionalen Entwicklungen zum Teil entkoppelt sei. So könnten temporär schwächere regionale Entwicklungen durch andere Gesellschaften kompensiert werden.

Somit sei in Summe ein sehr gutes erstes Halbjahr mit einer Steigerung der bereinigten Courtage um 10,6% auf 6,07 Mio. Euro erreicht worden (VJ: 5,49 Mio. Euro). Die Courtagen-Marge (bereinigte Netto-Courtage/ Objektumsatz) befinde sich mit 9,5% (VJ: 9,6%) weiterhin auf einem hohen Niveau. Dennoch habe ein leichter Rückgang über die Jahre verzeichnet werden können, was in der Kombination mit der rückläufigen Objektanzahl und dem gleichzeitig steigenden Objektumsatz für durchschnittlich größere Objekte spreche, die entweder weniger stark gesteigert würden oder durch die Größe bessere Konditionen erhalten würden.

Die gute Geschäftsentwicklung spiegle sich auch in dem erhöhten Objektumsatz um 11,7% auf 63,80 Mio. Euro wider (VJ: 57,10 Mio. Euro) sowie in der hohen Verkaufsquote, welche mit 85,7% über dem Vorjahresniveau von 83,7% liege. Der deutlich gesteigerte Objektumsatz habe mit einer signifikant geringeren Objektanzahl erreicht werden können. Während sich die Anzahl der umgesetzten Objekte von 858 (1. HJ 2017) auf 802 (1. HJ 2018) reduziert habe, habe sich der durchschnittliche Objektumsatz je Objekt auf 79,55 Mio. Euro (VJ: 66,56 Mio. Euro) erhöht. Hierzu habe jedoch auch das Großobjekt aus dem ersten Quartal maßgeblich beigetragen und sollte der Objektumsatz je Objekt zukünftig wieder leicht zurückgehen.

Das erste Halbjahr 2018 sei sehr gut für das Unternehmen verlaufen, jedoch hätten die Analysten mit einer besseren Performance der Tochtergesellschaften gerechnet. Zum Halbjahr sei ein EPS in Höhe von 0,55 Euro erzielt worden, was unter ihren Erwartungen gelegen habe. Hintergrund dieser Entwicklung seien die unerwarteten negativen Ergebnisbeiträge der SGA und der NGA. Historisch habe insbesondere die SGA stets einen hohen Ergebnisbeitrag liefern können. Somit würden die Analysten ihre EPS-Schätzung für 2018 von ursprünglich 1,29 Euro auf 0,94 Euro senken. Ihres Erachtens sollte auch das zweite Halbjahr 2018 gut verlaufen, jedoch nicht stärker sein als das sehr gute erste Halbjahr mit dem größten Objekt der Unternehmensgeschichte.

Das Großobjekt allein habe einen Objektumsatz in Höhe von 15,23 Mio. Euro beigetragen und die Analysten würden nicht erwarten, dass im zweiten Halbjahr ein ähnlich großes Objekt wieder eingeliefert werde. Trotz ihrer Prognoseanpassung würden sie weiterhin erwarten, dass das Geschäftsjahr 2018 noch eine Steigerung gegenüber 2017 darstellen sollte. Auf der Hauptversammlung sei vom Management verkündet worden, dass es geplant sei, das Jahr 2018 zum objektumsatzstärksten Jahr der Unternehmensgeschichte zu machen. Die Analysten würden diese Planung für realistisch halten und das Unternehmen weiterhin sehr gut aufgestellt sehen.

Nach Erachten der Analysten sollte die Gesellschaft im kommenden Jahr 2018 eine Dividende in Höhe von 0,95 Euro zahlen können, was die höchste Dividende (exklusive der Sonderdividende in 2012) seit 2007 bedeuten würde. Zum aktuellen Börsenkurs würde dies eine sehr attraktive Dividendenrendite von 5,3% bedeuten.

Durch die Prognoseanpassung haben Matthias Greiffenberger und Cosmin Filker, Aktienanalysten der GBC AG, einen fairen Wert in Höhe von 18,70 Euro je Aktie (bisher: 18,85 Euro) ermittelt und vergeben auf Basis des bereits stark gestiegenen Börsenkurses das Rating "halten" für die Deutsche Grundstücksauktionen-Aktie. (Analyse vom 12.09.2018)

Bitte beachten Sie auch Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenskonflikten im Sinne der Richtlinie 2014/57/EU und entsprechender Verordnungen der EU für das genannte Analysten-Haus unter folgendem Link.

Börsenplätze Deutsche Grundstücksauktionen-Aktie:

Xetra-Aktienkurs Deutsche Grundstücksauktionen-Aktie:
18,30 EUR +1,10% (12.09.2018, 10:37)

Tradegate-Aktienkurs Deutsche Grundstücksauktionen-Aktie:
18,30 EUR 0,00% (11.09.2018)

ISIN Deutsche Grundstücksauktionen-Aktie:
DE0005533400

WKN Deutsche Grundstücksauktionen-Aktie:
553340

Ticker-Symbol Deutsche Grundstücksauktionen-Aktie:
DGR

Kurzprofil Deutsche Grundstücksauktionen AG:

Die Deutsche Grundstücksauktionen AG (ISIN: DE0005533400, WKN: 553340, Ticker-Symbol: DGR) ist eine Organisation von Live-Auktionen, auf denen Immobilien aller Art versteigert werden. Deutsche Grundstücksauktionen ist Marktführer in Deutschland bei privaten Immobilienauktionen. Der Großteil des Geschäftes erfolgt mit Wohn- und Gewerbeimmobilien in Berlin und den neuen Bundesländern. Einlieferer sind private und kommerzielle Eigentümer, öffentliche Hand, bundeseigene Gesellschaften, Kreditinstitute, Nachlasspfleger, Insolvenzverwalter, Wohnungsbaugesellschaften. Auf den erzielten Verkaufserlös ist eine Courtage von Käufer und Verkäufer zu zahlen. Die Deutsche Grundstücksauktionen AG hat vier regionale Tochtergesellschaften und beschäftigt derzeit insgesamt 96 Mitarbeiter. (12.09.2018/ac/a/nw)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Die diesem Artikel zugrundeliegende Finanzanalyse / Studie zu dieser Gesellschaft ist im Auftrag dieser Gesellschaft oder einer dieser Gesellschaft nahe stehenden Person oder Unternehmens erstellt worden.







 
 
Aktien des Tages
  

Jetzt für den kostenfreien Newsletter "Aktien des Tages" anmelden und keinen Artikel unseres exklusiven Labels AC Research mehr verpassen.

Das Abonnement kann jederzeit wieder beendet werden.


hier klicken zur Chartansicht

Aktuelle Kursinformationen mehr >
Kurs Vortag Veränderung Datum/Zeit
17,30 € 17,40 € -0,10 € -0,57% 24.09./20:30
 
ISIN WKN Jahreshoch Jahrestief
DE0005533400 553340 18,80 € 15,00 €
Metadaten
Ratingstufe:halten
Ratingentwicklung:reiterated
Kurs:18.2
Kursziel:18.7 - 0
Kursziel (alt):18.85 - 0
Kursziel Einheit:EUR - Euro
KGV:18,17
EPS-Schätzung:20180.94
 20190.91
Analysten: Cosmin Filker
  Matthias Greiffenberger
Handelsplatz Letzter Veränderung  Zeit
 
Tradegate (RT)
17,50 € 0,00%  24.09.18
Frankfurt 17,20 € +1,18%  24.09.18
Hamburg 17,20 € +1,18%  24.09.18
Berlin 17,20 € +1,18%  24.09.18
München 17,30 € 0,00%  24.09.18
Stuttgart 17,10 € 0,00%  24.09.18
Xetra 17,30 € -0,57%  24.09.18
Düsseldorf 17,00 € -0,58%  24.09.18
  = Realtime
Aktien des Tages
  

Jetzt für den kostenfreien Newsletter "Aktien des Tages" anmelden und keinen Artikel unseres exklusiven Labels AC Research mehr verpassen.

Das Abonnement kann jederzeit wieder beendet werden.

Meistgelesene Artikel
Aktuelle Diskussionen
RSS Feeds




Bitte warten...