Weitere Suchergebnisse zu "Deutsche Bank":
 Indizes      Aktien      Fonds      Zertifikate      OS    


Deutsche Bank kontert Warburg-Vorwürfe - Aktiennews




11.01.19 13:19
FONDS professionell

Wien (www.aktiencheck.de) - Deutsche Bank kontert Warburg-Vorwürfe - Aktiennews

Die Deutsche Bank (ISIN: DE0005140008, WKN: 514000, Ticker-Symbol: DBK, NYSE-Symbol: DB) muss sich mit einer Klage der Hamburger Privatbank Warburg herumschlagen, so die Experten von "FONDS professionell".

Der deutsche Branchenprimus solle als Dienstleister von Warburg bei umstrittenen Cum-Ex-Geschäften zu hohe Steuern einbehalten haben. Die Deutsche Bank weise das entschieden zurück.

Die Steueraffäre rund um sogenannte Cum-Ex-Dividendendeals beschäftige deutsche Banken und andere Finanzdienstleister schon seit geraumer Zeit. Nun sei auch die Hamburger Privatbank Warburg aus diesem Grund ins Visier der Steuerfahnder geraten. Diese wehre sich aber und suche die Schuld für unrechtmäßig erstattete Steuern bei der Deutschen Bank. Der angeschwärzte Branchenprimus kontere die Vorwürfe nun entschieden, wie die "Frankfurter Allgemeine Zeitung" (FAZ) meldet.

Die Staatsanwaltschaft Köln ermittele gegen hochrangige Warburg-Mitarbeiter wegen Steuerhinterziehung in einem besonders schweren Fall. Die Bank solle bei Aktiengeschäften jahrelang "pflichtwidrig" unterlassen haben, fällige Steuern einzubehalten und an die Finanzämter abzuführen. Die Behörden würden der Bank laut Presseberichten vorwerfen, beim Handel von Aktien bis zu 146 Millionen Euro de Fiskus vornthalten zu haben. In Summe habe das Hamburger Finanzamt bislang 47 Millionen Euro zurückgefordert.

Deutsche Bank: "Steuerpflicht obliegt Warburg"

Warburg sei der Meinung, dass die Schuld dafür bei der Deutschen Bank liege und habe diese daher verklagt. Die Begründung: Die Frankfurter Banker hätten bei den betreffenden Aktiengeschäften als Dienstleister agiert, sodass sie die Steuern hätten abführen müssten. In der Klageschrift seien laut der Zeitung zahlreiche Aktiengeschäfte aufgelistet, bei denen das Frankfurter Geldhaus nicht korrekt gerechnet haben solle.

Die Deutsche Bank weise diese Sichtweise laut der "FAZ" am Donnerstag aber zurück. Der Bank sei bisher keine Klage zugestellt worden. Daher könne sie auf die Details auch nicht eingehen. Auch das Frankfurter Landgericht habe der Zeitung zufolge den Eingang der Klage noch nicht bestätigt. So viel sei aus Sicht der Deutschen Bank aber klar: "Es besteht zwischen Warburg und der Deutschen Bank keine Vertragsbeziehung. Die Steuerpflicht gegenüber dem Finanzamt Hamburg obliegt allein Warburg", habe ein Banksprecher der "FAZ" gesagt.

Börsenplätze Deutsche Bank-Aktie:

XETRA-Aktienkurs Deutsche Bank-Aktie:
7,423 EUR -0,76% (11.01.2019, 12:44)

Tradegate-Aktienkurs Deutsche Bank-Aktie:
7,38 EUR -1,53% (11.01.2019, 12:54)

NYSE-Aktienkurs Deutsche Bank-Aktie:
8,61 USD +0,58% (10.01.2019, 22:02)

ISIN Deutsche Bank-Aktie:
DE0005140008

WKN Deutsche Bank-Aktie:
514000

Ticker-Symbol Deutsche Bank-Aktie:
DBK

NYSE Ticker-Symbol Deutsche Bank-Aktie:
DB

Kurzprofil Deutsche Bank AG:

Die Deutsche Bank AG (ISIN: DE0005140008, WKN: 514000, Ticker-Symbol: DBK, NYSE-Symbol: DB) bietet vielfältige Finanzdienstleistungen an - vom Zahlungsverkehr und dem Kreditgeschäft über die Anlageberatung und Vermögensverwaltung bis hin zu allen Formen des Kapitalmarktgeschäfts. Zu ihren Kunden gehören Privatkunden, mittelständische Unternehmen, Konzerne, die Öffentliche Hand und institutionelle Anleger. Die Deutsche Bank ist Deutschlands führende Bank. Sie hat in Europa eine starke Marktposition und ist in Amerika und der Region Asien-Pazifik maßgeblich vertreten. (11.01.2019/ac/a/d)







 
 
Aktien des Tages
  

Jetzt für den kostenfreien Newsletter "Aktien des Tages" anmelden und keinen Artikel unseres exklusiven Labels AC Research mehr verpassen.

Das Abonnement kann jederzeit wieder beendet werden.


hier klicken zur Chartansicht

Aktuelle Kursinformationen mehr >
Kurs Vortag Veränderung Datum/Zeit
7,486 € 7,462 € 0,024 € +0,32% 15.01./20:30
 
ISIN WKN Jahreshoch Jahrestief
DE0005140008 514000 16,21 € 6,68 €
Handelsplatz Letzter Veränderung  Zeit
 
Tradegate (RT)
7,537 € +1,09%  15.01.19
Hannover 7,474 € +0,88%  15.01.19
Hamburg 7,533 € +0,80%  15.01.19
Stuttgart 7,517 € +0,79%  15.01.19
Berlin 7,53 € +0,72%  15.01.19
NYSE 8,63 $ +0,58%  15.01.19
Nasdaq 8,62 $ +0,47%  15.01.19
München 7,46 € +0,46%  15.01.19
Xetra 7,486 € +0,32%  15.01.19
AMEX 8,58 $ +0,12%  15.01.19
Düsseldorf 7,459 € -0,25%  15.01.19
Frankfurt 7,474 € -0,27%  15.01.19
  = Realtime
Aktien des Tages
  

Jetzt für den kostenfreien Newsletter "Aktien des Tages" anmelden und keinen Artikel unseres exklusiven Labels AC Research mehr verpassen.

Das Abonnement kann jederzeit wieder beendet werden.

Meistgelesene Artikel
Aktuelle Diskussionen
RSS Feeds




Bitte warten...