Weitere Suchergebnisse zu "Deutsche Bank":
 Indizes      Aktien      Fonds      Zertifikate      OS    


Deutsche Bank: Das katastrophale Chartbild spricht für sich - Finger weg! Aktienanalyse




04.12.18 11:43
Der Aktionär

Kulmbach (www.aktiencheck.de) - Deutsche Bank-Aktienanalyse von "Der Aktionär":

Laut Fabian Strebin, Redakteur des Anlegermagazins "Der Aktionär", sollten Anleger die Aktie des Bankenkonzerns Deutsche Bank AG (ISIN: DE0005140008, WKN: 514000, Ticker-Symbol: DBK, NYSE-Symbol: DB) weiterhin meiden.

Nach dem Erholungsversuch gestern notiere das Wertpapier heute wieder im Minus. Mittlerweile hätten sich verschiedene Investoren zu Wort gemeldet. Sie seien größtenteils beunruhigt.

Laut "Handelsblatt" heiße es aus Investorenkreisen: "Die Geldwäscheprozesse der Bank sind ja bekannterweise schlecht, und es ist extrem ungut, dass sich die Ermittlungszeit bis ins Jahr 2018 erstreckt". Dass der aktuelle Vorstand krumme Geschäfte durchgewunken haben könnte, vermute niemand. Doch bei vielen Investoren schwinge die Sorge mit, dass der Konzern seine internen Kontrollsysteme nicht schnell genug in den Griff bekomme. Ein ungenannter institutioneller Investor habe gesagt: "Die Bank ist abhängig von ihrer US-Lizenz und in den USA ohnehin schon unter Beobachtung." Es mache sich nicht gut, wenn die Bank immer wieder mit solchen Vorfällen in die Schlagzeilen gerate.

Unsicherheit herrsche auch deshalb, da über die genauen Vorwürfe der Fahnder Unklarheit herrsche. Es sei nur bekannt, dass es um den Verdacht der Beihilfe zur Geldwäsche gehe. Die beiden Mitarbeiter der Deutschen Bank, die im Fokus stünden, sollten die Behörden zu spät über Geldwäscheverdachtsmomente informiert haben. Erst nachdem die sogenannten "Panama Papers" öffentlich geworden seien, hätten die Deutsch Banker Alarm geschlafen.

Ein Fondsmanager hebe andererseits positiv hervor, dass die Staatsanwaltschaft in der gemeinsamen Stellungnahme vom Freitagabend die Kooperationsbereitschaft der Deutschen Bank erwähnt habe. "Das war auf jeden Fall vertrauensfördernd, das hätten die Staatsanwälte ja nicht tun müssen." Jedoch würden negative Schlagzeilen und Untersuchungen Ressourcen binden. Jedoch sei es für die Bank jetzt wichtig operativ wieder in Schwung zu kommen und nicht noch mehr Marktanteile zu verlieren.

Die Deutsche Bank habe zwar ihre Bilanz gestärkt und die größten Rechtsfälle abgearbeitet, aber operativ laufe es noch lange nicht rund. Der neue Skandal komme deswegen zur Unzeit. Das katastrophale Chartbild spreche für sich.

Anleger sollten die Deutsche Bank-Aktie weiterhin meiden, so Fabian Strebin von "Der Aktionär".(Analyse vom 04.12.2018)

Bitte beachten Sie auch Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenskonflikten im Sinne der Richtlinie 2014/57/EU und entsprechender Verordnungen der EU unter folgendem Link.

Börsenplätze Deutsche Bank-Aktie:

XETRA-Aktienkurs Deutsche Bank-Aktie:
8,204 EUR -1,42% (04.12.2018, 11:06)

Tradegate-Aktienkurs Deutsche Bank-Aktie:
8,208 EUR -1,29% (04.12.2018, 11:21)

NYSE-Aktienkurs Deutsche Bank-Aktie:
9,39 USD (03.12.2018)

ISIN Deutsche Bank-Aktie:
DE0005140008

WKN Deutsche Bank-Aktie:
514000

Ticker-Symbol Deutsche Bank-Aktie:
DBK

NYSE Ticker-Symbol Deutsche Bank-Aktie:
DB

Kurzprofil Deutsche Bank AG:

Die Deutsche Bank AG (ISIN: DE0005140008, WKN: 514000, Ticker-Symbol: DBK, NYSE-Symbol: DB) bietet vielfältige Finanzdienstleistungen an - vom Zahlungsverkehr und dem Kreditgeschäft über die Anlageberatung und Vermögensverwaltung bis hin zu allen Formen des Kapitalmarktgeschäfts. Zu ihren Kunden gehören Privatkunden, mittelständische Unternehmen, Konzerne, die Öffentliche Hand und institutionelle Anleger. Die Deutsche Bank ist Deutschlands führende Bank. Sie hat in Europa eine starke Marktposition und ist in Amerika und der Region Asien-Pazifik maßgeblich vertreten. (04.12.2018/ac/a/d)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.







 
 
Aktien des Tages
  

Jetzt für den kostenfreien Newsletter "Aktien des Tages" anmelden und keinen Artikel unseres exklusiven Labels AC Research mehr verpassen.

Das Abonnement kann jederzeit wieder beendet werden.


hier klicken zur Chartansicht

Aktuelle Kursinformationen mehr >
Kurs Vortag Veränderung Datum/Zeit
7,704 € 7,66 € 0,044 € +0,57% 18.12./13:48
 
ISIN WKN Jahreshoch Jahrestief
DE0005140008 514000 17,13 € 7,24 €
Metadaten
Ratingstufe:Ohne
Analysten: Fabian Strebin
Handelsplatz Letzter Veränderung  Zeit
 
Tradegate (RT)
7,695 € +1,70%  14:02
Stuttgart 7,703 € +1,76%  13:40
Frankfurt 7,70 € +1,06%  13:44
Berlin 7,685 € +0,80%  09:40
Hannover 7,697 € +0,61%  10:47
Xetra 7,704 € +0,57%  13:47
Hamburg 7,696 € +0,35%  11:49
Düsseldorf 7,695 € 0,00%  13:15
NYSE 8,60 $ 0,00%  17.12.18
München 7,715 € -0,76%  13:04
  = Realtime
Aktien des Tages
  

Jetzt für den kostenfreien Newsletter "Aktien des Tages" anmelden und keinen Artikel unseres exklusiven Labels AC Research mehr verpassen.

Das Abonnement kann jederzeit wieder beendet werden.

Meistgelesene Artikel
Aktuelle Diskussionen
RSS Feeds




Bitte warten...