Weitere Suchergebnisse zu "Deutsche Bank":
 Indizes      Aktien      Fonds      Zertifikate      OS    


Deutsche Bank: Wenig Rücklagen für schlechte Zeiten - Aktienanalyse




22.04.20 10:30
Der Aktionär

Kulmbach (www.aktiencheck.de) - Deutsche Bank-Aktienanalyse von "Der Aktionär":

Fabian Strebin vom Anlegermagazin "Der Aktionär" nimmt in einer aktuellen Aktienanalyse die Aktie des Bankenkonzerns Deutsche Bank AG (ISIN: DE0005140008, WKN: 514000, Ticker-Symbol: DBK, NYSE-Symbol: DB) unter die Lupe.

Die Corona-Pandemie treffe fast alle Branchen mit voller Wucht. Unternehmen, die bereits vor der Krise kein tragfähiges Geschäftsmodell gehabt hätten, würden nun um ihre Existenz bangen. In der Bankenbranche sei es nicht anders. Im Fokus stehe hier besonders die Deutsche Bank.

Erst im letzten Sommer habe der CEO Christian Sewing die Notbremse gezogen: Nach etlichen Jahren mit mehreren Milliarden Verlust und keiner Aussicht auf Besserung sei schon länger klar gewesen, dass es so nicht habe weitergehen können. Den Mut, endlich etwas zu ändern, habe lange anscheinend niemand gehabt. Sewing habe einen Umbau eingeleitet, der bis 2022 dauern sollte. Das Ziel: Der Fokus zurück auf die Privat- und Unternehmenskunden v.a. in Deutschland und Europa. Die Abhängigkeit vom Investmentbanking sollte zudem deutlich reduziert werden und die Tochter DWS weiter als stabiler Ertragsbringer ausgebaut werden.

Die Deutsche Bank habe die Restrukturierung dieses Mal aus eigener Kraft schaffen wollen. Es sollte nicht wieder der Kapitalmarkt angezapft werden. Doch bereits vor der Corona-Krise seien die Prognosen für die kommenden Jahre teils sehr optimistisch gewesen, das Ziel für die harte Kernkapitalquote auf Kante genäht.

Während des Umbaus solle die harte Kernkapitalquote jederzeit über 12,5% liegen. Ende 2019 habe der Wert 13,6% betragen. Bereits für das erste Quartal erwarte aber der Analystenkonsens nur noch 12,8%. Der Grund seien wohl hauptsächlich Abschreibungen fauler Kredite. Andreas Meyer von Aramea Asset Management habe zwar gegenüber Bloomberg gesagt, dass das Kreditbuch der Deutschen Bank nach seiner Ansicht gut diversifiziert und die Darlehensvergabe zuletzt nicht exzessiv gewesen sei. Und auch die Deutsche Bank habe angegeben, sich auf Kreditnehmer mit hoher Bonität zu fokussieren.

Viel schiefgehen dürfe dabei aber nicht. Zwar seien die Ausfallraten von Krediten in der Eurozone in den letzten Jahren wegen der Niedrigzinsen auf immer tiefere Niveaus gesunken, weshalb die Banken immer weniger Rückstellungen gebildet hättaben. Mit einer Risikovorsorge im Kreditgeschäft gegenüber den Forderungen von nur 0,17% gehöre die Deutsche Bank allerdings zu den fünf börsengehandelten Instituten in der Eurozone von 24, die am wenigsten vorgesorgt hätten. Das würden zumindest die Daten von Bloomberg sagen.

Bankaktien würden in der Corona-Krise besonders volatil bleiben. Da eine tiefe Rezession wohl unabwendbar sei, werde es v.a. die Institute treffen, die schlecht vorbereitet seien und Altlasten mit sich herumschleppen würden. Bei der Deutschen Bank stünden am kommenden Mittwoch, 29. April, Zahlen zum ersten Quartal an. Der Handel von Wertpapieren dürfte sehr gut gelaufen sein, das würden die Zahlen der US-Konkurrenten nahe legen. Allerdings hätten sich die Deutschen hier schon vom Aktienhandel getrennt.

Interessant werde etwas anderes: Wieviel müsse für faule Kredite zurückgelegt werden? Und wie falle die Prognose aus? Eine schwarze Null lasse sich für 2020 nicht mehr halten. Viel deute auf einen weiteren hohen Verlust hin, zumal die Rückstellungen für Krediteverluste deutlich aufgestockt werden müssten, so Fabian Strebin vom Anlegermagazin "Der Aktionär" in einer aktuellen Aktienanalyse. (Analyse vom 22.04.2020)

Bitte beachten Sie auch Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenskonflikten im Sinne der Richtlinie 2014/57/EU und entsprechender Verordnungen der EU unter folgendem Link.

Börsenplätze Deutsche Bank-Aktie:

XETRA-Aktienkurs Deutsche Bank-Aktie:
5,68 EUR +2,21% (22.04.2020, 10:23)

Tradegate-Aktienkurs Deutsche Bank-Aktie:
5,65 EUR +0,61% (22.04.2020, 10:34)

NYSE-Aktienkurs Deutsche Bank-Aktie:
6,08 USD -3,95% (21.04.2020, 22:10)

ISIN Deutsche Bank-Aktie:
DE0005140008

WKN Deutsche Bank-Aktie:
514000

Ticker-Symbol Deutsche Bank-Aktie:
DBK

NYSE Ticker-Symbol Deutsche Bank-Aktie:
DB

Kurzprofil Deutsche Bank AG:

Die Deutsche Bank AG (ISIN: DE0005140008, WKN: 514000, Ticker-Symbol: DBK, NYSE-Symbol: DB) bietet vielfältige Finanzdienstleistungen an - vom Zahlungsverkehr und dem Kreditgeschäft über die Anlageberatung und Vermögensverwaltung bis hin zu allen Formen des Kapitalmarktgeschäfts. Zu ihren Kunden gehören Privatkunden, mittelständische Unternehmen, Konzerne, die Öffentliche Hand und institutionelle Anleger. Die Deutsche Bank ist Deutschlands führende Bank. Sie hat in Europa eine starke Marktposition und ist in Amerika und der Region Asien-Pazifik maßgeblich vertreten. (22.04.2020/ac/a/d)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.







 
Finanztrends Video zu Deutsche Bank


 
Aktien des Tages
  

Jetzt für den kostenfreien Newsletter "Aktien des Tages" anmelden und keinen Artikel unseres exklusiven Labels AC Research mehr verpassen.

Das Abonnement kann jederzeit wieder beendet werden.


hier klicken zur Chartansicht

Aktuelle Kursinformationen mehr >
Kurs Vortag Veränderung Datum/Zeit
7,932 € 7,91 € 0,022 € +0,28% 28.10./14:28
 
ISIN WKN Jahreshoch Jahrestief
DE0005140008 514000 10,37 € 4,45 €
Metadaten
Ratingstufe:Ohne
Analysten: Fabian Strebin
Handelsplatz Letzter Veränderung  Zeit
 
Tradegate (RT)
7,909 € +1,37%  14:43
Stuttgart 7,927 € +1,54%  14:26
Frankfurt 7,922 € +1,17%  14:17
Hamburg 7,918 € +1,03%  14:28
Xetra 7,924 € +0,18%  14:28
Nasdaq 9,24 $ 0,00%  27.10.20
Hannover 7,812 € -0,77%  10:19
Düsseldorf 7,866 € -0,83%  14:00
München 7,842 € -0,95%  13:57
Berlin 7,923 € -1,71%  14:27
AMEX 9,25 $ -2,94%  27.10.20
NYSE 9,25 $ -3,04%  27.10.20
  = Realtime
Aktien des Tages
  

Jetzt für den kostenfreien Newsletter "Aktien des Tages" anmelden und keinen Artikel unseres exklusiven Labels AC Research mehr verpassen.

Das Abonnement kann jederzeit wieder beendet werden.

Meistgelesene Artikel
Aktuelle Diskussionen
Antw. Thema Zeit
35665 Deutsche Bank - sachlich, fund. 12:32
51501 Deutsche Bank (moderiert 2.0) 03.10.20
41 DEUTSCHE BANK - Kursziel 1. 02.09.20
1 Löschung 19.06.20
360 Mein antizykliker langzeit Depot. 06.05.20
RSS Feeds




Bitte warten...