Weitere Suchergebnisse zu "Deutsche Bank":
 Indizes      Aktien      Fonds      Zertifikate      OS    


Deutsche Bank: Geldwäsche-Vorwurf ausgeräumt - Aktienanalyse




14.10.20 11:45
Der Aktionär

Kulmbach (www.aktiencheck.de) - Deutsche Bank-Aktienanalyse von "Der Aktionär":

Fabian Strebin vom Anlegermagazin "Der Aktionär" nimmt in einer aktuellen Aktienanalyse die Aktie des Bankenkonzerns Deutsche Bank AG (ISIN: DE0005140008, WKN: 514000, Ticker-Symbol: DBK, NYSE-Symbol: DB) unter die Lupe.

In der Vergangenheit hätten bei der Deutschen Bank immer neue Rechtsstreitigkeiten für Ärger und Verunsicherung bei den Anlegern gesorgt. In den letzten Jahren sei etwas mehr Ruhe eingekehrt, bis dann die Bombe geplatzt sei: Verdacht der Beihilfe im wohl größten Geldwäscheskandal der letzten Jahrzehnte. Nun sei die Bank aber zumindest in Deutschland aus dem Schneider.

Das gegen die Bank geführte Verfahren im Rahmen des Geldwäscheskandals bei der Danske Bank sei eingestellt, so würden verschiedene Medien berichten. Die Staatsanwaltschaft Frankfurt habe der Deutschen Bank im Zusammenhang mit Geldwäsche-Ermittlungen eine Geldbuße über 13,5 Millionen Euro aufgebrummt. Hintergrund für die Geldbuße seien zu spät abgegebene Geldwäsche-Verdachtsanzeigen bei der Danske Bank. Die Deutsche Bank sei für das dänische Geldhaus von 2007 bis 2015 als Korrespondenzbank tätig gewesen.

"Mit dem Verfahrensabschluss ist klar, dass es keine strafrechtlichen Verfehlungen seitens der Deutschen Bank oder ihrer Mitarbeiter gab", habe Deutsche Bank-Rechtsvorstand Stefan Simon gesagt. Der zwischenzeitlich erhobene Vorwurf der Beihilfe zur Geldwäsche sei damit ausgeräumt. Die Deutsche Bank habe bereits im Oktober 2015 ihre Beziehung als Korrespondenzbank zur Danske Bank Estland beendet.

In den USA sei das Verfahren aber noch bei einer Behörde anhängig. Das amerikanische Justizministerium habe noch nicht darüber entschieden, wie es die Rolle der Deutschen Bank im Danske Bank-Skandal beurteile. An das New Yorker Department of Financial Services, einer Bankenaufsichtsbehörde des Bundesstaats New York, habe die Deutsche Bank bereits im Juli 150 Millionen Euro wegen Defiziten in den Kontrollsystemen gezahlt.

Die Deutsche Bank mache somit weiter Boden gut, was die Rechtsrisiken angehe. Die Anzahl der Mitarbeiter in der Abteilung zur Bekämpfung von Finanzkriminalität sei seit 2015 verdreifacht worden. Das zeigt, dass man das Thema sehr ernst nimmt, so Fabian Strebin von "Der Aktionär". (Analyse vom 14.10.2020)

Bitte beachten Sie auch Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenskonflikten im Sinne der Richtlinie 2014/57/EU und entsprechender Verordnungen der EU für das genannte Analysten-Haus unter folgendem Link.

Börsenplätze Deutsche Bank-Aktie:

XETRA-Aktienkurs Deutsche Bank-Aktie:
7,798 EUR +0,15% (14.10.2020, 11:19)

Tradegate-Aktienkurs Deutsche Bank-Aktie:
7,779 EUR +0,63% (14.10.2020, 11:34)

NYSE-Aktienkurs Deutsche Bank-Aktie:
9,11 USD -2,46% (13.10.2020)

ISIN Deutsche Bank-Aktie:
DE0005140008

WKN Deutsche Bank-Aktie:
514000

Ticker-Symbol Deutsche Bank-Aktie:
DBK

NYSE Ticker-Symbol Deutsche Bank-Aktie:
DB

Kurzprofil Deutsche Bank AG:

Die Deutsche Bank AG (ISIN: DE0005140008, WKN: 514000, Ticker-Symbol: DBK, NYSE-Symbol: DB) bietet vielfältige Finanzdienstleistungen an - vom Zahlungsverkehr und dem Kreditgeschäft über die Anlageberatung und Vermögensverwaltung bis hin zu allen Formen des Kapitalmarktgeschäfts. Zu ihren Kunden gehören Privatkunden, mittelständische Unternehmen, Konzerne, die Öffentliche Hand und institutionelle Anleger. Die Deutsche Bank ist Deutschlands führende Bank. Sie hat in Europa eine starke Marktposition und ist in Amerika und der Region Asien-Pazifik maßgeblich vertreten. (14.10.2020/ac/a/d)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.







 
Finanztrends Video zu Deutsche Bank


 
Aktien des Tages
  

Jetzt für den kostenfreien Newsletter "Aktien des Tages" anmelden und keinen Artikel unseres exklusiven Labels AC Research mehr verpassen.

Das Abonnement kann jederzeit wieder beendet werden.


hier klicken zur Chartansicht

Aktuelle Kursinformationen mehr >
Kurs Vortag Veränderung Datum/Zeit
8,12 € 7,957 € 0,163 € +2,05% 23.10./17:30
 
ISIN WKN Jahreshoch Jahrestief
DE0005140008 514000 10,37 € 4,45 €
Metadaten
Ratingstufe:Ohne
Analysten: Fabian Strebin
Handelsplatz Letzter Veränderung  Zeit
 
Tradegate (RT)
8,128 € +1,84%  23.10.20
Hannover 8,158 € +3,07%  23.10.20
Hamburg 8,083 € +2,33%  23.10.20
Nasdaq 9,66 $ +2,22%  23.10.20
NYSE 9,65 $ +2,12%  23.10.20
AMEX 9,65 $ +2,12%  23.10.20
Xetra 8,12 € +2,05%  23.10.20
Düsseldorf 8,113 € +1,92%  23.10.20
Stuttgart 8,121 € +1,83%  23.10.20
Frankfurt 8,096 € +1,45%  23.10.20
München 8,071 € +1,37%  23.10.20
Berlin 8,103 € +1,36%  23.10.20
  = Realtime
Aktien des Tages
  

Jetzt für den kostenfreien Newsletter "Aktien des Tages" anmelden und keinen Artikel unseres exklusiven Labels AC Research mehr verpassen.

Das Abonnement kann jederzeit wieder beendet werden.

Meistgelesene Artikel
Aktuelle Diskussionen
Antw. Thema Zeit
35616 Deutsche Bank - sachlich, fund. 23.10.20
51501 Deutsche Bank (moderiert 2.0) 03.10.20
41 DEUTSCHE BANK - Kursziel 1. 02.09.20
1 Löschung 19.06.20
360 Mein antizykliker langzeit Depot. 06.05.20
RSS Feeds




Bitte warten...