Weitere Suchergebnisse zu "DAX":
 Indizes      Aktien      Fonds      Zertifikate      OS      Futures    


Kolumnist: Cornelia Frey

Dax angeschlagen: der Ton wird rauer




19.06.18 15:54
Cornelia Frey

Euwax                            

Streit – Konflikt oder schon Handelskrieg? Der Ton zwischen USA und China wird rauer und droht zu eskalieren. Anleger werden doch nervöser und trennen sich von Aktien. Der Dax rutscht weiter ab und der Euro bleibt unter Druck

Andreas Groß, Börse Stuttgart TV Nachrichten

Nicht nur der Ton zwischen den USA und China verändert sich zum Schlechten. Die beiden Lokomotiven der Weltwirtschaft legen Listen mit knapp 1.000 Waren mit entsprechenden Zöllen vor.
Auch medial ändert sich die Tonlage und es ist immer öfter vom „Handelskrieg“ zu lesen.
Kein Wunder, dass das an den Anlegern nicht spurlos vorüber geht: Das Pendel bewegt sich mit wachsender Geschwindigkeit auf die „short“ Seite.
Die Folge sind schwache Vorgaben aus den USA und aus Asien. Auch der Dax schwächelt entsprechend und fällt unter die wichtige 200 Tagelinie

Abgasskandal: Justiz greift durch
Im VW-Abgasskandal geraten immer mehr Manager ins Visier der Ermittler. Mit Audi-Chef Rupert Stadler wurde am Montag erstmals ein hochrangiger Manager des Volkswagen-Konzerns verhaftet. Gegen den ehemaligen Konzernchef Martin Winterkorn liegt ein US-Haftbefehl vor. Gegen weitere Manager und VW-Mitarbeiter wird ermittelt.
Die Kernfrage lautet: Wer hat wann was vom Abgasbetrug gewusst.
In den USA wurden zwei VW-Mitarbeiter bereits zu langjährigen Haftstrafen und hohen Geldbußen verurteilt.

K+S: Probleme in Kanada
Der Dünger- und Salzproduzent K+S hat mit Anlaufschwierigkeiten in seinem neuen Kali-Werk in Kanada zu kämpfen. In der vergangenen Woche stand die Produktion knapp vier Tage still. Grund war ein defekter Schornstein. Zuvor gab es einen Streik bei der kanadischen Eisenbahngesellschaft.
Offenbar hat K+S zusätzlich noch Probleme mit der Qualität. Das wird das operative Ergebnis im zweiten Quartal belasten. Die Jahresprognose steht aber.

Tesla: Sabotage durch Mitarbeiter
Neben dem holprigen Produktionsstart des Hoffnungsträgers Model 3 macht dem Elektroautobauer Tesla laut Firmenchef Elon Musk nun auch noch ein Feind im eigenen Hause zu schaffen. Ein Mitarbeiter habe “umfassende und schädliche Sabotage” begangen. Die Rede ist von Änderungen im Produktionssystem und Weitergabe von sensiblen Daten an Dritte. Das volle Ausmaß ist noch nicht klar, doch was der Mitarbeiter bislang zugegeben habe, sei schon “ziemlich schlecht” – so Musk

Disclaimer
Der vorliegende Newsletter dient lediglich der Information. Für die Vollständigkeit und Richtigkeit übernimmt die Boerse Stuttgart GmbH keine Gewähr. Insbesondere wird keine Haftung für die in diesem Newsletter enthaltenen Informationen im Zusammenhang mit einem Wertpapierinvestment übernommen. Hiervon ausgenommen ist die Haftung für Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit.


powered by stock-world.de




 

 
hier klicken zur Chartansicht

Aktuelle Kursinformationen mehr >
Kurs Vortag Veränderung Datum/Zeit
11.613,64 - 11.553,83 - 59,81 - +0,52% 22.10./12:18
 
ISIN WKN Jahreshoch Jahrestief
DE0008469008 846900 13.597 - 11.459 -
Handelsplatz Letzter Veränderung  Zeit
Xetra 11.613,38 - +0,52%  12:18
  = Realtime
Aktien des Tages
  

Jetzt für den kostenfreien Newsletter "Aktien des Tages" anmelden und keinen Artikel unseres exklusiven Labels AC Research mehr verpassen.

Das Abonnement kann jederzeit wieder beendet werden.

Meistgelesene Artikel
Aktuelle Diskussionen
RSS Feeds




Bitte warten...