Weitere Suchergebnisse zu "Daimler":
 Indizes      Aktien      Fonds      Zertifikate      OS    


Daimler: US-Behörden stimmen Vergleich zu - Aktienanalyse




15.09.20 11:55
Nord LB

Hannover (www.aktiencheck.de) - Daimler-Aktienanalyse Analyst Frank Schwope von der NORD LB:

Frank Schwope, Analyst der NORD LB, erhöht in einer aktuellen Aktienanalyse das Kursziel für die Aktie des Automobilkonzerns Daimler AG (ISIN: DE0007100000, WKN: 710000, Ticker-Symbol: DAI, Nasdaq OTC-Symbol: DDAIF).

Verglichen mit dem Volkswagen-Konzern, dem in den USA aus dem Diesel-Skandal bisher Kosten in Höhe von mehr als EUR 20 Mrd. (bei mehr als 500.000 manipulierten Fahrzeugen) entstanden seien, komme Daimler (rund 250.000 betroffene Fahrzeuge) mit bisher mehr als EUR 2 Mrd. recht günstig davon. FIAT Chrysler habe der Diesel-Skandal in den USA bisher mehr als EUR 700 Mio. gekostet (bei mehr als 100.000 Autos). Allerdings dürfe man nicht außer Betracht lassen, dass strafrechtliche Ermittlungen in den USA von den Vergleichen von Daimler nicht abgedeckt seien. Generell sei schwer abzuschätzen, welche Kosten weltweit aus sämtlichen Ermittlungen entstünden. So würden dem Volkswagen-Konzern bspw. trotz der bisherigen Vergleiche zusätzlich Milliarden-Risiken in Bezirken in Utah und Florida drohen.

Auch für Daimler rechne der Analyst weltweit mit weiteren Belastungen in einstelliger Milliarden-Höhe. Infolge der Corona-Pandemie gehe er davon aus, dass Auto-Produktion und -Absatz im Jahr 2020 gegenüber dem Jahr 2019 branchenweit global um 15% bis 25% einbrechen würden, sodass der Daimler-Konzern 2020 nur ca. 1,8 Mio. -2,0 Mio. Pkw (2019: 2,4 Mio.) verkaufen könne. Die Rückgänge der Gewinngrößen würden prozentual deutlich höher ausfallen. Nach den katastrophalen Jahreszahlen für das Geschäftsjahr 2019 habe Daimler bereits stark unter Druck gestanden. Das Unternehmen sei bei der Elektromobilität ins Hintertreffen geraten, zudem scheinen immer höhere Belastungen aus dem Diesel-Skandal anzufallen. Die Corona-Pandemie erhöhe den Druck auf den Konzern noch einmal. Eine Folge der Krise werde eine Konsolidierungswelle in der Automobil-Industrie sein.

Übernahmen oder Fusionen dürften in den nächsten Jahren verstärkt erfolgen. FIAT Chrysler und der PSA-Konzern würden erst der Anfang sein, andere werden folgen. Angesichts der Krise, aber auch mit Blick auf die disruptiven Zeiten sei vielleicht auch für Daimler der Moment gekommen, über einen Zusammenschluss nachzudenken. Kandidaten hierfür wären BMW, Renault/Nissan oder Volvo/Geely. Zumindest dürften Kooperationen und Allianzen branchenweit in den nächsten Quartalen deutlich zunehmen.

Frank Schwope, Analyst der NORD LB, bestätigt das Anlageurteil "halten" für die Daimler-Aktie und erhöht das Kursziel für das Wertpapier marktbedingt von EUR 38,00 auf EUR 43,00. (Analyse vom 15.09.2020)

Bitte beachten Sie auch Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenskonflikten im Sinne der Richtlinie 2014/57/EU und entsprechender Verordnungen der EU für das genannte Analysten-Haus unter folgendem Link.

Offenlegung möglicher Interessenkonflikte bei der NORD/LB nach § 85 Abs. 1 WpHG i.V.m. Art. 20 der MAR sowie Artikel 5 und 6 der Delegierten Verordnung (EU) 2016/958 der Kommission vom 9. März 2016 bei der Daimler AG: Keine vorhanden.

Börsenplätze Daimler-Aktie:

Tradegate-Aktienkurs Daimler-Aktie:
46,26 EUR +0,67% (15.09.2020, 11:59)

Xetra-Aktienkurs Daimler-Aktie:
46,25 EUR +0,17% (15.09.2020, 11:45)

ISIN Daimler-Aktie:
DE0007100000

WKN Daimler-Aktie:
710000

Eurex Optionskürzel Daimler-Aktienoption:
DAI

Ticker-Symbol Daimler-Aktie:
DAI

Nasdaq OTC Ticker-Symbol Daimler-Aktie:
DDAIF

Kurzprofil Daimler AG:

Die Daimler AG (ISIN: DE0007100000, WKN: 710000, Ticker-Symbol: DAI, Nasdaq OTC-Symbol: DDAIF) mit Sitz in Stuttgart ist ein deutscher Hersteller von Personenkraftwagen und Nutzfahrzeugen Ihre bekannteste Marke ist Mercedes Benz. Die Daimler AG ist außerdem Anbieter von Finanzdienstleistungen und die erste global notierte Aktiengesellschaft.

Die Daimler AG ist eines der größten Automobilunternehmen der Welt. Mit den Geschäftsfeldern Mercedes-Benz Cars, Daimler Trucks, Mercedes-Benz Vans, Daimler Buses und Daimler Financial Services gehört die Daimler AG zu den größten Anbietern von Premium-Pkw und ist der größte weltweit aufgestellte Nutzfahrzeug-Hersteller. Daimler Financial Services bietet Finanzierung, Leasing, Flottenmanagement, Versicherungen und innovative Mobilitätsdienstleistungen an. (15.09.2020/ac/a/d)







 
Finanztrends Video zu Daimler


 
Aktien des Tages
  

Jetzt für den kostenfreien Newsletter "Aktien des Tages" anmelden und keinen Artikel unseres exklusiven Labels AC Research mehr verpassen.

Das Abonnement kann jederzeit wieder beendet werden.


hier klicken zur Chartansicht

Aktuelle Kursinformationen mehr >
Kurs Vortag Veränderung Datum/Zeit
44,485 € 44,29 € 0,195 € +0,44% 24.09./17:30
 
ISIN WKN Jahreshoch Jahrestief
DE0007100000 710000 54,50 € 21,02 €
Metadaten
Ratingstufe:halten
Ratingentwicklung:reiterated
Kurs:46.01
Kursziel:43 - 0
Kursziel (alt):38 - 0
Kursziel Einheit:EUR - Euro
Analysten:Herr Frank Schwope
Handelsplatz Letzter Veränderung  Zeit
 
Tradegate (RT)
44,40 € -0,22%  24.09.20
Stuttgart 44,405 € +1,60%  24.09.20
Frankfurt 44,75 € +1,52%  24.09.20
Nasdaq OTC Other 51,79 $ +1,35%  24.09.20
Düsseldorf 44,81 € +1,19%  24.09.20
Berlin 44,455 € +0,63%  24.09.20
Hamburg 44,425 € +0,55%  24.09.20
Xetra 44,485 € +0,44%  24.09.20
München 44,19 € -0,84%  24.09.20
Hannover 43,535 € -1,24%  24.09.20
  = Realtime
Aktien des Tages
  

Jetzt für den kostenfreien Newsletter "Aktien des Tages" anmelden und keinen Artikel unseres exklusiven Labels AC Research mehr verpassen.

Das Abonnement kann jederzeit wieder beendet werden.

Meistgelesene Artikel
Aktuelle Diskussionen
Antw. Thema Zeit
74384 Tesla Model S 22-Jun-2012 die. 01:12
83771 Daimler 2011 Daimler 2011 Da. 24.09.20
2222 Daimler und vieles Andere 07.08.20
7 daimler-forum 26.07.20
6 Gleiche Aktie kaufen und verka. 11.07.20
RSS Feeds




Bitte warten...