Weitere Suchergebnisse zu "DAX":
 Indizes      Aktien      Fonds      Zertifikate      OS      Futures    


DE30 ignoriert Lockdown-Nachrichten und steigt - Infineon wird in den EURO STOXX 50 aufgenommen




02.03.21 14:15
XTB

Frankfurt (www.aktiencheck.de) - Die europäischen Indices notieren heute höher, trotz einer schwachen asiatischen Sitzung, so die Experten von XTB.

Die meisten Blue-Chip-Indices aus Westeuropa würden leichte Gewinne verbuchen, aber an den spanischen und belgischen Börsen seien Rückgänge zu beobachten. Der polnische WIG20 (W20) (ISIN: PL9999999987, WKN: 969729) und der Schweizer SMI (SUI20) (ISIN: CH0009980894, WKN: 969000) seien die europäischen Indices mit der besten Performance.

Laut einem Entwurf, der den Medien vorliege, werde Deutschland den derzeitigen Lockdown bis zum 28. März verlängern und den Bürgern raten, Reisen ins In- und Ausland während der Osterzeit zu vermeiden. Andererseits werde berichtet, dass die Regierung die Wiedereröffnung von Geschäften unter strengen Auflagen in Regionen mit niedriger Infektionsrate erlauben werde.

Der DE30 (ISIN: DE0008469008, WKN: 846900) sei am SMA200 abgeprallt und habe es geschafft, über die Widerstandszone auszubrechen, die durch das 61,8% Retracement im Bereich von 13.970 Punkten markiert werde. Der Index sei über 14.000 Punkte ausgebrochen, trotz der Nachricht, dass Deutschland den Lockdown bis Ende März verlängern werde. Der kurzfristige Widerstand finde sich am 78,6% Retracement (14.060 Punkte). Der DE30 habe diese Zone heute früh getestet, habe aber nicht darüber ausbrechen können. Der Index scheine sich auf einen weiteren Versuch vorzubereiten. (Quelle: xStation 5)

Unternehmensnachrichten:

HelloFresh (ISIN: DE000A161408, WKN: A16140) habe für das Gesamtjahr 2020 einen Umsatz von 3,75 Mrd. Euro gemeldet, ein Plus von 111% im Vergleich zum Vorjahr. Das bereinigte EBITDA sei auf über 500 Mrd. Euro gestiegen, mit einer bereinigten EBITDA-Marge von 13,5%. Die aktive Kundenbasis sei in Q4 2020 um 78% auf 5,3 Millionen gestiegen. Die Gesamtjahresergebnisse seien durch die starke Q4-Performance gut unterstützt worden. Der Umsatz des Unternehmens habe 1,1 Mrd. Euro im letzten Quartal 2020 erreicht, ein Anstieg von 126% im Jahresvergleich. Das bereinigte EBITDA des Quartals sei von 38,6 auf 173,8 Mio. Euro gestiegen. Das Unternehmen erwarte für 2021 ein Umsatzwachstum von etwa 20 bis 25% und eine bereinigte EBITDA-Marge von 9 bis 12%.

Infineon Technologies (ISIN: DE0006231004, WKN: 623100) werde mit Wirkung zum 22. März Nokia (ISIN: FI0009000681, WKN: 870737) im EURO STOXX 50 (ISIN: EU0009658145, WKN: 965814) ersetzen.

TeamViewer (ISIN: DE000A2YN900, WKN: A2YN90) habe die Übernahme von Upskill, einem US-amerikanischen Augmented-Reality-Softwareunternehmen, bekannt gegeben. Die finanziellen Bedingungen der Übernahme seien nicht bekannt gegeben worden. Mit der Akquisition erweitere TeamViewer seine Produktpalette und stärke seine Präsenz in den USA, dem bisher größten Markt des deutschen Unternehmens. (02.03.2021/ac/a/m)






 
Finanztrends Video zu DAX


 
Aktien des Tages
  

Jetzt für den kostenfreien Newsletter "Aktien des Tages" anmelden und keinen Artikel unseres exklusiven Labels AC Research mehr verpassen.

Das Abonnement kann jederzeit wieder beendet werden.


hier klicken zur Chartansicht

Aktuelle Kursinformationen mehr >
Kurs Vortag Veränderung Datum/Zeit
15.459,75 - 15.255,33 - 204,42 - +1,34% 21.02./17:45
 
ISIN WKN Jahreshoch Jahrestief
DE0008469008 846900 15.474 - 10.161 -
Werte im Artikel
15.460 plus
+1,34%
Handelsplatz Letzter Veränderung  Zeit
 
ARIVA Indikation Indizes
15.497,12 +1,33%  16.04.21
Xetra 15.459,75 - +1,34%  16.04.21
  = Realtime
Aktien des Tages
  

Jetzt für den kostenfreien Newsletter "Aktien des Tages" anmelden und keinen Artikel unseres exklusiven Labels AC Research mehr verpassen.

Das Abonnement kann jederzeit wieder beendet werden.

Meistgelesene Artikel
Aktuelle Diskussionen
RSS Feeds




Bitte warten...