Weitere Suchergebnisse zu "DAX":
 Indizes      Aktien      Fonds      Zertifikate      OS      Futures    


Kolumnist: Martin Chmaj

DAX zwischen Hoffen und Bangen




22.07.19 10:00
Martin Chmaj

In der vergangenen Woche hat der deutsche Leitindex erneut geschwächelt und gab unter dem Strich 0,6 Prozent auf 12.250 Punkte ab. Das war die zweite Verlustwoche in Folge. Die Marktteilnehmer sind einfach hin und hergerissen zwischen Wachstumssorgen, Handelskonflikten und Zinssenkungshoffnungen.


Im Fokus steht nun die EZB-Sitzung am kommenden Donnerstag. Ich gehe davon aus (auch die meisten Markteilnehmer), dass die EZB den Leitzins nicht anheben wird. Dafür könnte die Fed am Ende des Monats für reichlich Bewegung sorgen, es sei denn die Zinsreaktion ist an den Märkten bereits eingepreist. Wir dürfen auch die Berichtsaison nicht außer Acht lassen. Diese ist momentan in vollem Gange.


Charttechnik


Beim DAX sollte man aufgrund der charttechnischen Konstellation etwas vorsichtiger agieren, denn die letzten Tage haben in der mittelfristigen Ausrichtung deutliche Spuren hinterlassen. Vor allem der Rutsch unter die Marke von 12.292 wirft die Bullen wieder etwas zurück. Die Bewegung nach unten dürfte als nächsten Zwischenstopp die Zone von 12.167 anlaufen. Gelingt es den Longis nicht die Abwärtsspirale an diesem Punkt zu beenden, so wäre der kleinere Zwischentrend dahin und der runde 12.000er Bereich rückt in den Fokus.


Trading-Idee


Momentan tue ich mich beim DAX mit der Long-Seite etwas schwer. In der Stundenausführung würde ich daher sogar eine Short-Position bevorzugen, da der Abwärtstrend klar und ersichtlich ist. Im Klartext: Ein Abverkauf unter die 12.194 würde den Shorties in die Karten spielen und den negativen Trend bestätigen. Ein Rücklauf bis zum letzten Hoch bei 12.340 könnten die Anleger im Nachgang für einen Einstieg nutzen. Also tief aus der Korrektur heraus mit einem engen Stopp. Die Positionsgröße sollte man signifikant reduzierten. Oberhalb von 12.340 ist meine Idee dahin.


RISIKOHINWEIS 

Die dargestellten Analysen, Techniken und Methoden innerhalb unserer Kommentare und Marktberichte dienen ausschließlich Informationszwecken und sind weder eine individuelle Anlageempfehlung noch ein Angebot zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren oder sonstigen Finanzinstrumenten. Weiterhin stellt die vergangene Performance eines Finanzprodukts keine Vorhersage für die zukünftige Entwicklung dar. Eine Haftung ist ausgeschlossen.


Über GKFX

GKFX ist ein führendes, mehrfach ausgezeichnetes und international agierendes Brokerhaus aus dem Bereich des Online-Tradings mit Hauptsitz in London. Das Unternehmen wurde 2009 von einem erfahrenen Management-Team gegründet und beschäftigt global derzeit rund 500 Mitarbeiter. GKFX ist auf innovative Handelslösungen für moderne Trader spezialisiert und ermöglicht seinen Kunden den Zugang zu einer breiten Anzahl von Forex- und CFD-Produkten über technologisch fortschrittliche Handelsplattformen. Als oberster Maßstab für seine Service- und Produktqualität dient GKFX die Zufriedenheit seiner Kunden. Reguliert von der Financial Conduct Authority (FCA), verfügt GKFX über die erforderlichen Zulassungen der lokalen Aufsichtsbehörden. Die Niederlassung in Deutschland befindet sich in der Finanzmetropole Frankfurt am Main und ist bei der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungen (BaFin) registriert.

powered by stock-world.de




 

Finanztrends Video zu DAX


 
hier klicken zur Chartansicht

Aktuelle Kursinformationen mehr >
Kurs Vortag Veränderung Datum/Zeit
12.468,01 - 12.457,7 - 10,31 - +0,08% 20.09./17:45
 
ISIN WKN Jahreshoch Jahrestief
DE0008469008 846900 12.656 - 10.279 -
Handelsplatz Letzter Veränderung  Zeit
Xetra 12.468,01 - +0,08%  20.09.19
  = Realtime
Aktien des Tages
  

Jetzt für den kostenfreien Newsletter "Aktien des Tages" anmelden und keinen Artikel unseres exklusiven Labels AC Research mehr verpassen.

Das Abonnement kann jederzeit wieder beendet werden.

Meistgelesene Artikel
Aktuelle Diskussionen
Antw. Thema Zeit
19936 2019 QV-GDAXi-DJ-GOLD-EUR. 08:02
1094 Banken & Finanzen in unserer . 21.09.19
284816 COMMERZBANK kaufen Kz. 2. 21.09.19
334 Charttechnik jeder darf mitmach. 21.09.19
7205 Banken in der Eurozone 20.09.19
RSS Feeds




Bitte warten...