Weitere Suchergebnisse zu "DAX":
 Indizes      Aktien      Fonds      Zertifikate      OS      Futures    


Kolumnist: CMC Markets

DAX tritt vor G20-Gipfel auf der Stelle - Nach der Geld- ist nun die Wirtschaftspolitik gefragt




24.06.19 09:55
CMC Markets

Die Geldpolitik hat in der vergangenen Woche zumindest verbal vorgelegt, nun ist die Wirtschaftspolitik an der Reihe. Die Geschäfte der Unternehmen laufen aktuell weitaus schlechter als dies die Börse zu Beginn und damit zum Start der Kursrally noch erwartet hatte. Jetzt hängt alles vom bevorstehenden G20-Gipfel zum Ende dieser Woche in Japan ab, wo sich US-Präsident Trump mit seinem chinesischen Amtskollegen an einen Tisch setzen will, um im laufenden Handelsstreit den Gesprächsfaden wieder aufzunehmen, der im Mai abgerissen ist.

Die Anleger hoffen auf eine Einigung in Osaka in der für sie und in Bezug auf die immer noch hochbewerteten Aktienkurse sprichwörtlich „allerletzten Minute“. Skepsis bezüglich des Erfolgs der Gespräche bleibt allerdings angebracht, nachdem beide Mächte der Weltöffentlichkeit zuletzt wieder wochenlang und offenkundig die Nichtvereinbarkeit unterschiedlicher Weltanschauungen und Interpretationen von Wirtschaftssystemen demonstriert haben. 


Die Börse muss sich egal ob mit oder ohne Annäherung in Osaka wohl oder übel damit abfinden, dass zahlreiche Unternehmen in den kommenden Wochen ihren Gewinnausblick betreffend eher negative Schlagzeilen von sich machen werden. Lufthansa vor einer Woche und Daimler gestern könnten da nur ein Anfang einer ganzen Reihe von Prognosereduzierungen gewesen sein. Der Autobauer aus Stuttgart hat nun schon seine dritte Gewinnwarnung in diesem Jahr ausgesprochen - der Gewinn wird jetzt nur noch auf Vorjahresniveau erwartet, wo zuvor ein kleiner Anstieg vorhergesagt wurde. Spannend dürfte eine Woche nach der Gewinnwarnung außerdem heute der Kapitalmarkttag bei der Lufthansa werden. Dort dürfte es dann auch um die Frage gehen, warum die Prognosen so viel stärker gesenkt wurden als erwartet. Vor allem auch, nachdem der Vorstand zwei Wochen zuvor in einem Interview noch sagte, es laufe eigentlich recht gut. 


Alles in allem ist immer noch viel Hoffnung im Markt. Damit der Deutsche Aktienindex tatsächlich über die Widerstandszone von 12.500 Punkten ausbrechen kann, muss ein Ende der Rezession in den Unternehmensgewinnen her. Die Gewinne müssen aufhören zu fallen. Dann kann im zweiten Halbjahr auch die erhoffte Erholung des Wirtschaftswachstums eintreten.



Hinweise zum Artikel und zum Handel mit CFDs:

Die Inhalte dieser Pressemitteilung/dieses Artikels (nachfolgend: „Inhalte“) sind Bestandteil der Marketing-Kommunikation von CMC Markets, Niederlassung Frankfurt am Main der CMC Markets UK Plc (nachfolgend “CMC Markets”) und dienen lediglich der allgemeinen Information. Sie stellen keine unabhängige Finanzanalyse und keine Finanz- oder Anlageberatung dar. Sie sollten nicht als maßgebliche Entscheidungsgrundlage für eine Anlageentscheidung herangezogen werden. Die Inhalte sind niemals dahin gehend zu verstehen, dass CMC Markets den Erwerb oder die Veräußerung bestimmter Finanzinstrumente, einen bestimmten Zeitpunkt für eine Anlageentscheidung oder eine bestimmte Anlagestrategie für eine bestimmte Person empfiehlt oder für geeignet hält. Insbesondere berücksichtigen die Inhalte nicht die individuellen Anlageziele oder finanziellen Umstände des einzelnen Investors. Die in den Inhalten wiedergegebenen Bewertungen, Schätzungen und Prognosen reflektieren die subjektive Meinung des jeweiligen Autors bzw. der jeweils zitierten Quelle, können jederzeit Änderungen unterliegen und erfolgen ohne Gewähr. In jedem Fall haftet CMC Markets nicht für Verluste, welche Sie direkt oder indirekt durch eine Anlageentscheidung erleiden, die Sie aufgrund der Inhalte getroffen haben.


Unsere Produkte unterliegen Kursschwankungen und Sie können Ihr gesamtes investiertes Kapital verlieren. Diese Produkte eignen sich nicht für alle Investoren. Stellen Sie daher bitte sicher, dass Sie die damit verbundenen Risiken verstehen und lassen Sie sich gegebenenfalls von dritter Seite unabhängig beraten. Sie sollten auch unsere Risikowarnungen für die jeweiligen Produkte lesen. Anlageerfolge in der Vergangenheit garantieren keine Erfolge in der Zukunft.

powered by stock-world.de




 

Finanztrends Video zu DAX


 
hier klicken zur Chartansicht

Aktuelle Kursinformationen mehr >
Kurs Vortag Veränderung Datum/Zeit
12.243,4 - 12.227,85 - 15,55 - +0,13% 19.07./12:31
 
ISIN WKN Jahreshoch Jahrestief
DE0008469008 846900 12.887 - 10.279 -
Handelsplatz Letzter Veränderung  Zeit
Xetra 12.243,67 - +0,13%  12:31
  = Realtime
Aktien des Tages
  

Jetzt für den kostenfreien Newsletter "Aktien des Tages" anmelden und keinen Artikel unseres exklusiven Labels AC Research mehr verpassen.

Das Abonnement kann jederzeit wieder beendet werden.

Meistgelesene Artikel
Aktuelle Diskussionen
RSS Feeds




Bitte warten...