Weitere Suchergebnisse zu "DAX":
 Indizes      Aktien      Fonds      Zertifikate      OS      Futures    


Kolumnist: CMC Markets

DAX stabilisiert sich nach Kursrutsch - US-Technologieunternehmen ziehen davon




31.07.20 09:18
CMC Markets

Die Wall Street koppelt sich weiter vom Deutschen Aktienindex ab. Die gestrigen Daten und die Quartalszahlen der großen Technologieunternehmen haben gezeigt, dass die US-Wirtschaft besser aus der Krise kommt als die deutsche, auch weil die großen Tech-Konzerne Facebook, Google, Apple und Amazon von der Pandemie profitiert haben. Darüber hinaus ist die Fed gewillt, den Dollar abzuwerten. Darin liegt das Potenzial eines Katalysators für die Gewinnentwicklung der amerikanischen Unternehmen, die jahrelang mit einem immer weiter steigenden Dollar zu kämpfen hatten. Die US-Wirtschaft kassiert gerade die Dividende einer starken eigenen Währung, indem sie auf eine gezielte Abwertung setzt. Während die Automobilindustrie in Deutschland mit dem rasant steigenden Euro also nur auf eine V-förmige Erholung hoffen kann, erlebt Tesla einen Boom an der Börse und im Absatz. Gleichzeitig wird die Marktmacht der großen US-Technologieunternehmen immer größer. 
 
Die Aktie von Amazon stieg nachbörslich um sechs Prozent, die von Apple um fünf Prozent. Allein das hat in der gestrigen Nachbörse einen Aufschlag bei der Marktkapitalisierung von 154 Milliarden Euro gebracht. Das ist gewichtet um die Marktkapitalisierung dieser beiden Unternehmen quasi so, als wäre der DAX gestern Abend in einer Stunde um 1.880 Punkte gestiegen.
 
Dass die amerikanische Wirtschaft gerade wegen ihrer Technologie-Lastigkeit die deutsche Wirtschaft in der Pandemie abhängen könnte, befürchten wohl auch viele Anleger. Das Preisverhältnis zwischen dem Nasdaq 100 und dem DAX ist heute Morgen auf den tiefsten Stand aller Zeiten gefallen. Noch nie haben Anleger also die Zukunft amerikanischer Tech-Konzerne so optimistisch relativ zum DAX eingeschätzt wie heute. Man könnte es auch anders ausdrücken: Noch nie haben Anleger die Zukunft der 30 börsennotierten deutschen Spitzenkonzerne so pessimistisch eingeschätzt wie heute.




Disclaimer
Die Inhalte dieser Pressemitteilung/dieses Artikels (nachfolgend: „Inhalte“) sind Bestandteil der Marketing-Kommunikation der CMC Markets Germany GmbH (nachfolgend “CMC Markets”) und dienen lediglich der allgemeinen Information. Sie stellen keine unabhängige Finanzanalyse und keine Finanz- oder Anlageberatung dar. Sie sollten nicht als maßgebliche Entscheidungsgrundlage für eine Anlageentscheidung herangezogen werden. Die Inhalte sind niemals dahin gehend zu verstehen, dass CMC Markets den Erwerb oder die Veräußerung bestimmter Finanzinstrumente, einen bestimmten Zeitpunkt für eine Anlageentscheidung oder eine bestimmte Anlagestrategie für eine bestimmte Person empfiehlt oder für geeignet hält. Insbesondere berücksichtigen die Inhalte nicht die individuellen Anlageziele oder finanziellen Umstände des einzelnen Investors. Die in den Inhalten wiedergegebenen Bewertungen, Schätzungen und Prognosen reflektieren die subjektive Meinung des jeweiligen Autors bzw. der jeweils zitierten Quelle, können jederzeit Änderungen unterliegen und erfolgen ohne Gewähr. In jedem Fall haftet CMC Markets nicht für Verluste, welche Sie direkt oder indirekt durch eine Anlageentscheidung erleiden, die Sie aufgrund der Inhalte getroffen haben.

CFDs sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 79% der Kleinanleger verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren. Sie sollten auch unsere Risikowarnungen für die jeweiligen Produkte lesen. Anlageerfolge in der Vergangenheit garantieren keine Erfolge in der Zukunft.


 



powered by stock-world.de




 

Finanztrends Video zu DAX


 
hier klicken zur Chartansicht

Aktuelle Kursinformationen mehr >
Kurs Vortag Veränderung Datum/Zeit
12.469,2 - 12.606,57 - -137,37 - -1,09% 21.02./17:45
 
ISIN WKN Jahreshoch Jahrestief
DE0008469008 846900 13.795 - 8.256 -
Handelsplatz Letzter Veränderung  Zeit
 
ARIVA Indikation Indizes
12.582,56 -0,38%  25.09.20
Xetra 12.469,2 - -1,09%  25.09.20
  = Realtime
Aktien des Tages
  

Jetzt für den kostenfreien Newsletter "Aktien des Tages" anmelden und keinen Artikel unseres exklusiven Labels AC Research mehr verpassen.

Das Abonnement kann jederzeit wieder beendet werden.

Meistgelesene Artikel
Aktuelle Diskussionen
Antw. Thema Zeit
292598 COMMERZBANK kaufen Kz. 2. 26.09.20
10620 Börse ein Haifischbecken: Trade. 26.09.20
7468 Banken in der Eurozone 26.09.20
311208 QV ultimate (unlimited) 26.09.20
1621 Charttechnik jeder darf mitmach. 26.09.20
RSS Feeds




Bitte warten...