Weitere Suchergebnisse zu "DAX":
 Indizes      Aktien      Fonds      Zertifikate      OS      Futures    


Kolumnist: Cornelia Frey

DAX legt Verschnaufpause ein




27.11.18 15:13
Cornelia Frey

Euwax                                   

Nach der Kurserholung am Montag lässt es der DAX am Dienstag ruhiger angehen und tritt bei 11.330 Zählern auf der Stelle. Dabei gibt es durchaus positive Nachrichten. Unter anderem im Haushaltsstreit zwischen Italien und der EU. Denn die italienische Regierung überlegt eine Überarbeitung ihres Haushaltsdefizits. Der Grund nach Ansicht von Marktbeobachtern: Die Koalitionsparteien in Rom wollen unbeschadet und ohne drohendes Strafverfahren in die Europawahl ziehen. Eine Rolle spielt sicherlich auch die Rolle an den Finanzmärkten, die zuletzt von fallenden Kursen und Nervosität geprägt war.

Die Vorgaben aus Asien waren positiv, so legte beispielsweise der japanische Nikkei Index 1,4 Prozent zu auf 22.134 Zähler. Die US-Börsen weisen analog zum deutschen Markt auf einen ruhigen Handelsauftakt hin. Sowohl der S&P 500 Future, also auch der Dow Jones Future notieren vorbörslich wenig verändert, an der Nasdaq geht es wenige Punkte nach unten.

Trump droht vor G20 Gipfel

Ein Belastungsfaktor hingegen sind die Drohungen von US-Präsident Donald Trump vor dem G20-Treffen am Wochenende, die Strafzölle auf chinesische Importe auszuweiten. Bisher gelten US-Strafzölle für chinesische Importe im Umfang von insgesamt 250 Milliarden Dollar. Das betrifft knapp die Hälfte aller chinesischen Importe. Im “Wall Street Journal” drohte Trump nun, auch Strafzölle auf jene chinesischen Importe im Umfang von 267 Milliarden Dollar zu erheben, die bislang nicht von den Strafmaßnahmen betroffen sind, sollte keine Einigung gefunden werden. Trump und Xi wollen sich am Rande des am Freitag beginnenden Treffens G20-Treffens in der argentinischen Hauptstadt Buenos Aires zu einem Vier-Augen-Gespräch treffen.

Ölpreise und Euro geben ab

Nach dem gestrigen Preisanstieg notieren die Preise für das schwarze Gold am Dienstag rund ein Prozent schwächer. Ein Fass der Nordsee-Sorte Brent Crude Oil notiert bei 60,43 US-Dollar. Auch der Euro ist nach dem jüngsten Anstieg gegenüber dem US-Dollar wieder zurück gekommen und notiert am Dienstag bei 1,1317 US-Dollar.

Trump zieht Pfund-Kurs gen Süden
Seit Monaten lastet die Brexit-Unsicherheit schwer auf dem britischen Pfund. Und wegen des drohenden Chaos bei einem ungeordneten EU-Ausstieg ist die Gefahr nach Ansicht von Beobachtern groß, dass die britische Währung weiter abrutscht. Denn mit der Zustimmung der EU-Staaten ist der Brexit-Deal noch lange nicht in trockenen Tüchern. Ob das britische Parlament am 12. Dezember dem Austrittsvertrag zustimmt ist nach wie vor fraglich.

Nun drückt auch US-Präsident Donald Trump auf die Notierungen mit seiner Kritik an den ausgehandelten Vereinbarungen. Sie könnten laut Trump das britisch-amerikanische Handelsabkommen gefährden. Das Büro der britischen Premierministerin widersprach seinen Äußerungen umgehend und betonte, es sei “sehr klar”, dass Großbritannien sehr wohl weiterhin eigenständig Handelsvereinbarungen mit Staaten in aller Welt treffen könne.

Übernahmespekulationen treiben Osram-Aktie an

Spekulationen über eine mögliche Übernahme schieben die Osram-Aktie deutlich an. Rund 15 Prozent springt die Aktie nach oben auf rund 39 Euro. Die Nachrichtenagentur Bloomberg berichtete am Dienstag unter Berufung auf Kreise, der Finanzinvestor Bain Capital prüfe ein Angebot für die ehemalige Siemens-Tochter. Auch andere Private-Equity-Gesellschaften hätten angeblich ein Auge auf Osram geworfen.

Disclaimer
Der vorliegende Newsletter dient lediglich der Information. Für die Vollständigkeit und Richtigkeit übernimmt die Boerse Stuttgart GmbH keine Gewähr. Insbesondere wird keine Haftung für die in diesem Newsletter enthaltenen Informationen im Zusammenhang mit einem Wertpapierinvestment übernommen. Hiervon ausgenommen ist die Haftung für Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit.


powered by stock-world.de




 

Finanztrends Video zu DAX


 
hier klicken zur Chartansicht

Aktuelle Kursinformationen mehr >
Kurs Vortag Veränderung Datum/Zeit
11.299,2 - 11.299,8 - -0,60 - -0,01% 18.02./17:45
 
ISIN WKN Jahreshoch Jahrestief
DE0008469008 846900 13.204 - 10.279 -
Handelsplatz Letzter Veränderung  Zeit
Xetra 11.299,2 - -0,01%  17:45
  = Realtime
Aktien des Tages
  

Jetzt für den kostenfreien Newsletter "Aktien des Tages" anmelden und keinen Artikel unseres exklusiven Labels AC Research mehr verpassen.

Das Abonnement kann jederzeit wieder beendet werden.

Meistgelesene Artikel
Aktuelle Diskussionen
RSS Feeds




Bitte warten...