Weitere Suchergebnisse zu "DAX":
 Indizes      Aktien      Fonds      Zertifikate      OS      Futures    


Kolumnist: CMC Markets

DAX kämpft weiter mit der 12.000er Marke - Warten auf kreative Ideen der EZB




06.06.19 11:25
CMC Markets

Am US-Anleihemarkt spiegelt sich die Zuversicht der Investoren wider, dass die kommenden Zinssenkungen der Federal Reserve die nötige Kraft entfalten und eine konjunkturelle Erholung in der zweiten Jahreshälfte möglich machen. Der Renditeabstand zwischen zehn- und zweijährigen US-Staatsanleihen hat sich seit Mitte vergangener Woche schon wieder verdoppelt und damit weiter von der gefährlichen Nulllinie entfernt. Das Thema Rezession ist damit aus den Schlagzeilen vorerst verschwunden. 
 
Heute nun gilt alle Aufmerksamkeit der Börse dem scheidenden Präsidenten der Europäischen Zentralbank, Mario Draghi. In einem seiner letzten öffentlichen Auftritte wird er vermutlich auf die Abwärtsrisiken im Wachstum der Eurozone gepaart mit nachlassenden Inflationserwartungen verweisen und damit in den Kanon anderer Zentralbanken aus Australien, Südkorea, Indien und den USA einstimmen. Alles andere wäre eine Überraschung. 
 
Aber so viel kann die EZB im Gegensatz zu ihren amerikanischen Kollegen nicht mehr tun. Die Zinsen in der Eurozone sind immer noch bei null. Die EZB hatte aufgrund fehlender wirtschaftspolitischer Impulse kein Zeitfenster wie die Fed, ihre Zinsen anzuheben. Also müsste sie tief in den negativen Bereich vordringen oder sich andere, kreative Methoden der Stabilisierung der Märkte ausdenken. Eine Idee wäre der direkte Kauf von ETFs oder Aktien, wie es seit geraumer Zeit auch die japanische Notenbank tut.
 
Das wäre dann das beste Szenario für Aktien, da plötzlich ein Nachfrager auftauchen würde, den es bislang nur am Anleihemarkt gegeben hat. Man sieht angesichts des absoluten Zinstiefs bei deutschen Staatsanleihen, wohin so ein potenter Käufer die Märkte führen kann. Aber angesichts der Tatsache, dass Draghi dem Ende seiner Amtszeit näher kommt, kann es auch gut sein, dass er sich nicht mehr zu großen Schritten hinreißen lässt. Und noch weiß man weder wer sein Nachfolger wird noch ob dieser in Draghis Fußstapfen treten wird. Damit dürfte der Wunsch der Anleger nach einem Land, in dem Milch und Honig in Form von überbordender Liquidität fließen, noch eine Weile auf seine Erfüllung warten. 
 

Technisch scheint die Marke von 12.026 Punkten im DAX zunächst als Widerstand akzeptiert zu werden, was auf der anderen Seite einen Test von 11.835 Zählern heute theoretisch ermöglichen würde. 


Hinweise zum Artikel und zum Handel mit CFDs:

Die Inhalte dieser Pressemitteilung/dieses Artikels (nachfolgend: „Inhalte“) sind Bestandteil der Marketing-Kommunikation von CMC Markets, Niederlassung Frankfurt am Main der CMC Markets UK Plc (nachfolgend “CMC Markets”) und dienen lediglich der allgemeinen Information. Sie stellen keine unabhängige Finanzanalyse und keine Finanz- oder Anlageberatung dar. Sie sollten nicht als maßgebliche Entscheidungsgrundlage für eine Anlageentscheidung herangezogen werden. Die Inhalte sind niemals dahin gehend zu verstehen, dass CMC Markets den Erwerb oder die Veräußerung bestimmter Finanzinstrumente, einen bestimmten Zeitpunkt für eine Anlageentscheidung oder eine bestimmte Anlagestrategie für eine bestimmte Person empfiehlt oder für geeignet hält. Insbesondere berücksichtigen die Inhalte nicht die individuellen Anlageziele oder finanziellen Umstände des einzelnen Investors. Die in den Inhalten wiedergegebenen Bewertungen, Schätzungen und Prognosen reflektieren die subjektive Meinung des jeweiligen Autors bzw. der jeweils zitierten Quelle, können jederzeit Änderungen unterliegen und erfolgen ohne Gewähr. In jedem Fall haftet CMC Markets nicht für Verluste, welche Sie direkt oder indirekt durch eine Anlageentscheidung erleiden, die Sie aufgrund der Inhalte getroffen haben.


Unsere Produkte unterliegen Kursschwankungen und Sie können Ihr gesamtes investiertes Kapital verlieren. Diese Produkte eignen sich nicht für alle Investoren. Stellen Sie daher bitte sicher, dass Sie die damit verbundenen Risiken verstehen und lassen Sie sich gegebenenfalls von dritter Seite unabhängig beraten. Sie sollten auch unsere Risikowarnungen für die jeweiligen Produkte lesen. Anlageerfolge in der Vergangenheit garantieren keine Erfolge in der Zukunft.

powered by stock-world.de




 

Finanztrends Video zu DAX


 
hier klicken zur Chartansicht

Aktuelle Kursinformationen mehr >
Kurs Vortag Veränderung Datum/Zeit
12.224,9 - 12.341,03 - -116,13 - -0,94% 18.07./10:42
 
ISIN WKN Jahreshoch Jahrestief
DE0008469008 846900 12.887 - 10.279 -
Handelsplatz Letzter Veränderung  Zeit
Xetra 12.225,04 - -0,94%  10:42
  = Realtime
Aktien des Tages
  

Jetzt für den kostenfreien Newsletter "Aktien des Tages" anmelden und keinen Artikel unseres exklusiven Labels AC Research mehr verpassen.

Das Abonnement kann jederzeit wieder beendet werden.

Meistgelesene Artikel
Aktuelle Diskussionen
RSS Feeds




Bitte warten...