Kolumnist: Feingold-Research

DAX – jetzt noch absichern?




13.05.19 13:00
Feingold-Research

Nach sechs Wochen in Folge mit Gewinnen kippten der DAX sowie eine Vielzahl weiterer internationaler Aktienbarometer in der zurückliegenden Woche nach unten. Aus den USA kamen nur noch wenige Unternehmensdaten. Dafür richteten sich die Blicke wieder verstärkt nach Washington wo US-Präsident Donald Trump die Hoffnung auf eine baldige Einigung im Handelskonflikt mit China zerstreute. Wir empfehlen daher den Inliner HX8SB1 zur Beimischung und Absicherung. Ebenfalls spannend – der Discount-Put HX5BUM. Der Schein zahlt bis Dezember 50 Prozent Rendite wenn der DAX unter 12.500 Punkten notiert. Via Floribus und den Handelsplatz Gettex/Börse München kostenfrei handelbar. 


Anleger nutzten dies zu Gewinnmitnahmen und drückten den DAX® im Wochenverlauf um rund drei Prozent auf 12.040 Punkte. Der amerikanische S&P® 500 gab um 3,8 Prozent auf 2.830 Punkte und der EuroStoxx®50 gar um vier Prozent auf 3.360 Punkte nach.


Am Anleihemarkt spiegelte sich die Unsicherheit ebenfalls wider. So gab die Rendite 10jähriger Bundesanleihen auf Minus 0,05 Prozent nach. Bei den Edelmetallen zeigte sich Gold insgesamt fester. Palladium markierte am Freitag einen starken Rebound. Der Preis für ein Barrel WTI Öl blieb im Wochenverlauf stabil bei rund 61,30 USD und der Euro/USD-Wechselkurs war zum Wochenschluss fester und näherte sich der Marke von 1,125 USD.


Zum Wochenschluss zündete die ThyssenKrupp-Aktie ein Feuerwerk. Zur Wochenmitte notierte das Papier noch auf dem tiefsten Stand seit 2003. Am Freitag gab es zahlreiche Meldungen wonach ThyssenKrupp die geplante Fusion der Stahlsparte mit Tata Steel sowie die Aufspaltungspläne kippt. Dafür soll nun die Aufzugssparte an die Börse gebracht werden. „Thyssenkrupp wird sich stattdessen grundlegend neu ausrichten, um die operative Leistungsfähigkeit entscheidend zu verbessern“, teilte der Konzern mit. Mit dem Tagesplus von rund 25 Prozent schob sich das Papier auch auf Wochensicht auf Platz eins unter den DAX®-Werten. Ebenfalls fester in einer insgesamt schwachen Woche entwickelten sich die Aktien von E.On, Vonovia und Wirecard. Besonders schwach notierten im Vergleich zur Vorwoche Autoaktien wie BMW und Daimler sowie Deutsche Lufthansa und Infineon. Auch in der zweiten Reihe demonstrierten Immobilienaktien wie Deutsche Wohnen und LEG Immobilien ihre relative Stärke. Auffällig waren zudem ProSiebenSat.1 und Freenet.


Die Berichtssaison neigt sich dem Ende. In der kommenden Woche melden aus Deutschland Allianz, Aurubis, Deutsche Wohnen, Drillisch, Dürr, E.ON, Evotec, Grammer, Innogy, K+S, Lanxess, Leoni, Medigene, Merck KGaA, Nordex, Porsche, RWE, Salzgitter, Ströer Media, ThyssenKrupp und TUI Zahlen zum abgelaufenen Geschäftsquartal. BMW, Deutsche Post, K+S, Leoni, SAP, Vonovia und VW laden zur Hauptversammlung. Die Deutsche Lufthansa und Fraport melden Verkehrszahlen und der europäische Automobilverband veröffentlicht Zahlen zu Pkw-Neuzulassungen.


Wichtige Termine
  • China – Industrieproduktion, April
  • Deutschland – Verbraucherpreisindex und harmonisierter Verbraucherpreisindex April
  • Deutschland – ZEW-Konjunkturerwartungen Deutschland
  • Deutschland – BIP Q1
  • Europa – Industrieproduktion Euro-Zone, März
  • Europa – BIP Euro-Zone Q1
  • USA – Verbraucherpreise, April
  • USA – Industrieproduktion, April
  • USA – Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe für die Woche bis zum 11. Mai

Quelle: Onemarkets, eigene



powered by stock-world.de




 

Finanztrends Video zu DAX


 
hier klicken zur Chartansicht

Aktuelle Kursinformationen mehr >
Kurs Vortag Veränderung Datum/Zeit
3,13 € 3,01 € 0,12 € +3,99% 17.05./22:00
 
ISIN WKN Jahreshoch Jahrestief
DE000HX5BUM3 HX5BUM 4,56 € 2,65 €
Werte im Artikel
12.239 minus
-0,58%
Handelsplatz Letzter Veränderung  Zeit
 
Frankfurt Zertifikate
3,13 € +3,99%  17.05.19
EUWAX 3,12 € +3,65%  17.05.19
  = Realtime
Aktien des Tages
  

Jetzt für den kostenfreien Newsletter "Aktien des Tages" anmelden und keinen Artikel unseres exklusiven Labels AC Research mehr verpassen.

Das Abonnement kann jederzeit wieder beendet werden.

Meistgelesene Artikel
Aktuelle Diskussionen
Es ist noch kein Thema vorhanden.
RSS Feeds




Bitte warten...