Weitere Suchergebnisse zu "DAX":
 Indizes      Aktien      Fonds      Zertifikate      OS      Futures    


Kolumnist: Cornelia Frey

DAX erobert 11.300 Punkte zurück




26.11.18 14:42
Cornelia Frey

Euwax

Bitcoin fällt in volatilem Handel unter 4.000 Dollar                                      

Das deutsche Aktienbarometer ist mit deutlichen Kursaufschlägen in die neue Woche gestartet. Rund 150 Punkte gewinnt der DAX auf 12.333 Zähler, nachdem er zum Wochenschluss bis auf 11.094 Punkte im Tief gefallen war.

Damit hat der DAX auch die Marke von 11.258 Punkten überwunden – das Hoch vom vergangenen Mittwoch. Das bietet aus Sicht der Charttechniker die Chance, dass sich der DAX kurzfristig weiter stabilisiert. Zugleich bleibt aber der übergeordnete Abwärtstrends intakt: Ein Rutsch unter das Jahrestief bei 11.009 Punkten würde den Weg freimachen in Richtung 10.800 Punkte.

Rückenwind verleihen die guten Vorgaben aus Asien und den USA. In Japan stieg der Leitindex Nikkei zu Wochenbeginn um 0,8 Prozent. Zudem legen die Vorboten für den US-Handel die Futures auf Dow Jones und S&P 500 am Nachmittag um rund ein Prozent zu und signalisieren auch auf der anderen Seite des Atlantiks einen freundlichen Wochenstart.

Black Friday online ein großer Erfolg

In den USA haben Schnäppchenjäger in diesem Jahr besonders zugeschlagen. Die Verkaufszahlen für Online-Verkäufe sind nach Daten von Adobe Analytics am Freitag um rund 23 Prozent auf mehr als sechs Milliarden Dollar gestiegen. Vorläufigen Zahlen der Analysefirma RetailNext zufolge fielen hingegen die Umsätze in den klassischen Läden um vier bis sieben Prozent, das Kundenaufkommen um fünf bis neun Prozent. Thanksgiving und der folgende Brückentag gelten in den USA traditionell als Auftakt in das für den Einzelhandel besonders wichtige Weihnachtsgeschäft.

Brexit – doch noch Chaos voraus?
Der Austritt Großbritanniens aus der EU beschäftigt die Aktienmärkte wohl auch in den nächsten Tagen. Denn nach der Zustimmung der EU-Staaten am Wochenende zum Brexit-Vertrag kommt es jetzt auf die Zustimmung des britischen Parlaments an. Und die ist aktuell weiterhin unsicher. Somit begleitet die Gefahr eines chaotischen Brexits am 29. März 2019 die Börsianer auch in der neuen Woche und könnte für Abwärtsdruck sorgen.

Ölpreise und Euro legen wieder zu

Auch bei den Preisen für schwarzes Gold ist etwas Entspannung zu beobachten. Die Preise für WTI und Brent Crude Oil können nach dem Preisrutsch gut ein Prozent zulegen. Zum Wochenschluss waren beide Ölsorten noch auf neue Jahrestiefstände gefallen. Händler verwiesen auf die deutlich gestiegenen Ölvorräte der USA und die Befürchtungen, dass die Nachfrage im Zuge einer sich weltweit abkühlenden Konjunktur zurückgehen könnte. Hoffnungen, dass die Opec im Dezember ihre Fördermenge verringern werde, seien darüber in den Hintergrund getreten.

Der Euro verteuert sich am Montag auf 1,1366 US-Dollar. Eine Feinunze Gold kostet 1.225 US-Dollar.

Bitcoin setzt Talfahrt fort

Die Abwärtsbewegung des Bitcoin hält weiter an. Der Kurs der größten und bekanntesten Kryptowährung sackte am Wochenende unter die Marke von 4.000 Dollar und erreichte mit 3.474 Dollar den tiefsten Stand seit über einem Jahr. Am Montagnachmittag kostet ein Bitcoin im volatilen Handel wieder knapp 4.000 Dollar. Mitte November mussten Anleger für die Kryptowährung noch rund 6.300 Dollar auf den Tisch legen, vor knapp einem Jahr notierte der Preis bei über 16.000 Dollar.




Disclaimer
Der vorliegende Newsletter dient lediglich der Information. Für die Vollständigkeit und Richtigkeit übernimmt die Boerse Stuttgart GmbH keine Gewähr. Insbesondere wird keine Haftung für die in diesem Newsletter enthaltenen Informationen im Zusammenhang mit einem Wertpapierinvestment übernommen. Hiervon ausgenommen ist die Haftung für Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit.


powered by stock-world.de




 

Finanztrends Video zu DAX


 
hier klicken zur Chartansicht

Aktuelle Kursinformationen mehr >
Kurs Vortag Veränderung Datum/Zeit
12.380,31 - 12.468,53 - -88,22 - -0,71% 16.09./17:45
 
ISIN WKN Jahreshoch Jahrestief
DE0008469008 846900 12.656 - 10.279 -
Handelsplatz Letzter Veränderung  Zeit
Xetra 12.380,31 - -0,71%  16.09.19
  = Realtime
Aktien des Tages
  

Jetzt für den kostenfreien Newsletter "Aktien des Tages" anmelden und keinen Artikel unseres exklusiven Labels AC Research mehr verpassen.

Das Abonnement kann jederzeit wieder beendet werden.

Meistgelesene Artikel
Aktuelle Diskussionen
Antw. Thema Zeit
241 Charttechnik jeder darf mitmach. 16.09.19
22480 Der Crash (Original bei Geldma. 16.09.19
284699 COMMERZBANK kaufen Kz. 2. 16.09.19
19746 2019 QV-GDAXi-DJ-GOLD-EUR. 16.09.19
302403 QV ultimate (unlimited) 16.09.19
RSS Feeds




Bitte warten...