Weitere Suchergebnisse zu "DAX":
 Indizes      Aktien      Fonds      Zertifikate      OS      Futures    


DAX auf Richtungssuche




17.04.18 09:34
aktiencheck.de

Frankfurt (www.aktiencheck.de) - Der DAX (ISIN DE0008469008/ WKN 846900) startete, ungeachtet eines am Wochenende in Syrien von den USA, Frankreich und Großbritannien durchgeführten Militärschlags, freundlich in die neue Handelswoche, so die Analysten der Helaba.


 


Allerdings sei dem deutschen Leitindex im weiteren Handelsverlauf sukzessive die Kraft ausgegangen. Schlussendlich sei ein Abschlag in Höhe von 0,41% auf 12.391,41 Zähler zu verbuchen gewesen. Auffallend gewesen sei, dass sich einerseits die Vola weiter abgeschwächt habe (der V-DAX sei von 16,79 auf 16,15 zurückgegangen) und andererseits die Handelsumsätze erneut unterdurchschnittlich ausgefallen seien. Dementsprechend würden sich die Momentum-Indikatoren bereits wieder abschwächen. Ob die Risikoaversion jedoch auch in nächster Zeit relativ gering bleiben werde, sei fraglich. Heute Nacht hätten Meldungen die Runde gemacht, wonach Israel einen erneuten Raketenbeschuss Syriens vorgenommen haben solle. Unklar sei jedoch, ob es sich um einen falschen Alarm gehandelt habe. Insgesamt zeige sich aber, dass die geopolitische Lage Unsicherheiten mit sich bringe und die Märkte jederzeit überrascht werden könnten.


 


Charttechnik


 


Der bereits am Freitag vollzogene Sprung über die 55-Tageslinie (12.372) sei gestern nochmals bestätigt worden, wenngleich auch betont werden müsse, dass der genannte Durchschnitt noch immer falle. Klassischerweise setze ein gültiges Signal einen Richtungswechsel des Moving Average voraus. Solange dies nicht der Fall sei, müsse weiterhin ein mittelfristiger Abwärtstrend unterstellt werden. Dazu passend sei ein neuerlicher Versuch, die Strukturmarke bei 12.455 (Multi-Average über verschiedene Swing-Points) zu überwinden, gescheitert. Auch würden die schwachen Handelsumsätze (bei steigenden Kursen) sowie die bereits Richtung Süden kippenden Indikatoren Sorgenfalten hinterlassen. Diese würden von einer kurzfristigen Wendeformation noch verstärkt. Insofern überwögen derzeit die Risiken für weitere Rücksetzer. Komme es dazu, würde die 21-Tageslinie (12.193) das erste “größere“ Kursziel darstellen. (17.04.2018/ac/a/m)







 
 
Aktien des Tages
  

Jetzt für den kostenfreien Newsletter "Aktien des Tages" anmelden und keinen Artikel unseres exklusiven Labels AC Research mehr verpassen.

Das Abonnement kann jederzeit wieder beendet werden.


hier klicken zur Chartansicht

Aktuelle Kursinformationen mehr >
Kurs Vortag Veränderung Datum/Zeit
10.740,89 - 10.772,2 - -31,31 - -0,29% 18.12./17:45
 
ISIN WKN Jahreshoch Jahrestief
DE0008469008 846900 13.597 - 10.586 -
Handelsplatz Letzter Veränderung  Zeit
Xetra 10.740,89 - -0,29%  17:45
  = Realtime
Aktien des Tages
  

Jetzt für den kostenfreien Newsletter "Aktien des Tages" anmelden und keinen Artikel unseres exklusiven Labels AC Research mehr verpassen.

Das Abonnement kann jederzeit wieder beendet werden.

Meistgelesene Artikel
Aktuelle Diskussionen
RSS Feeds




Bitte warten...