Erweiterte Funktionen


Kolumnist: Martin Chmaj

DAX: Und täglich grüßt das Murmeltier




14.01.19 09:44
Martin Chmaj

In der vergangenen Woche gingen die Kurse mal ein bisschen nach oben und ein bisschen nach unten. Aber wirkliche Bewegung gab es nicht. Auf Wochensicht konnte der deutsche Leitindex dennoch 0,7% auf 10.839 Punkte zulegen, das alles allerdings bei verhältnismäßig niedrigen Umsätzen.


Irgendwie kommt das einem schon sehr bekannt vor. Seit Herr Trump an der Macht ist, dreht sich alles um die Themen, die ganz oben auf der Agenda des US-Präsidenten stehen. Positive Meldungen sorgen dann für Auftrieb, beunruhigende News hingegen bereiten den Märkten Schwierigkeiten und sorgen für fallende Notierungen. Momentan dominiert der Handelskonflikt das Geschehen. Mit großer Spannung haben die Anleger in der vergangenen Woche die Verhandlungen zwischen China und den USA verfolgt. Wer an eine schnelle Lösung geglaubt hatte, wurde leider enttäuscht. Zu groß scheinen die Differenzen zwischen den zwei größten Volkswirtschaften der Welt zu sein. Vielleicht bringt ja die kommende Woche mehr Licht ins Dunkel. Ein Ende des Shutdowns – der Stillstand der Regierungsgeschäfte, könnte den US-Indizes neuen Auftrieb verleihen. In Europa blicken die Markteilnehmer auf Großbritannien, wo am Dienstag über den Brexit-Deal abgestimmt wird.


DAXDaily 140119


Charttechnik:
Der deutsche Leitindex hat also weiter korrigiert und sich mit kleinen Schritten dem letzten Zwischenhoch bei 10.986 Zählern genähert. Jetzt wird es sich zeigen, ob die Shorties diese vielversprechende Gelegenheit nutzen, um den Kurs erneut in Richtung Süden zu drücken, oder ob die Rally gen Norden fortgesetzt werden kann. Dafür müsste das Hoch bei 10.986 nachhaltig bezwungen werden. Springt der Kurs über dieses Level, bleibt die langfristige Ausrichtung dennoch weiter bärisch, eine schnelle Ausdehnung auf der Oberseite wäre jedoch möglich. Das entscheidende Level auf der Tagesebene befindet sich bei 11.568.


Trading-Idee: Unser Stopp für die restliche Position liegt nach wie vor bei 11.046 und wird vorerst nicht versetzt. Wie bereits erwähnt, hat der Leitindex eine heiße Einstiegszone erreicht (100% Korrektur), über einen Short-Trade darf also nachgedacht werden. Sollten sie mit dem Gedanken spielen abzudrücken, empfehle ich aufgrund der bevorstehenden News, die Positionsgröße etwas runterzufahren und untergeordnet (Stunde) auf ein Signal zu warten. Einstieg ist eingezeichnet. Wichtig: Bitte die Trendgrößen beachten!







RISIKOHINWEIS 
Die dargestellten Analysen, Techniken und Methoden innerhalb unserer Kommentare und Marktberichte dienen ausschließlich Informationszwecken und sind weder eine individuelle Anlageempfehlung noch ein Angebot zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren oder sonstigen Finanzinstrumenten. Weiterhin stellt die vergangene Performance eines Finanzprodukts keine Vorhersage für die zukünftige Entwicklung dar. Eine Haftung ist ausgeschlossen. 




Über GKFX



GKFX ist ein führendes, mehrfach ausgezeichnetes und international agierendes Brokerhaus aus dem Bereich des Online-Tradings mit Hauptsitz in London. Das Unternehmen wurde 2009 von einem erfahrenen Management-Team gegründet und beschäftigt global derzeit rund 500 Mitarbeiter. GKFX ist auf innovative Handelslösungen für moderne Trader spezialisiert und ermöglicht seinen Kunden den Zugang zu einer breiten Anzahl von Forex- und CFD-Produkten über technologisch fortschrittliche Handelsplattformen. Als oberster Maßstab für seine Service- und Produktqualität dient GKFX die Zufriedenheit seiner Kunden. Reguliert von der Financial Conduct Authority (FCA), verfügt GKFX über die erforderlichen Zulassungen der lokalen Aufsichtsbehörden. Die Niederlassung in Deutschland befindet sich in der Finanzmetropole Frankfurt am Main und ist bei der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungen (BaFin) registriert.

powered by stock-world.de




 

 

Aktien des Tages
  

Jetzt für den kostenfreien Newsletter "Aktien des Tages" anmelden und keinen Artikel unseres exklusiven Labels AC Research mehr verpassen.

Das Abonnement kann jederzeit wieder beendet werden.

RSS Feeds




Bitte warten...