Weitere Suchergebnisse zu "DAX":
 Indizes      Aktien      Fonds      Zertifikate      OS      Futures    


Kolumnist: Christian Zoller

DAX: Die Luft wird immer dünner




19.05.20 09:08
Christian Zoller

Nach einem beispiellosen Absturz konnte sich der DAX überraschend schnell erholen. Doch allmählich wird die Luft für den DAX immer dünner. Wir stellen einen StayLow-Optionsschein auf das deutsche Börsen-Barometer vor, mit dem man eine beachtliche Seitwärtsrendite erzielen kann.

Der DAX kletterte gestern um 5,7 Prozent. Positive Aussagen von US-Notenbankchef Jerome Powell dürften den Markt angefeuert haben. So habe Powell laut Medienberichten gegenüber dem Sender CBS gesagt, dass die US-Notenbank noch jede Menge Munition habe, um gegen die durch das Corona-Virus verursachte Rezession zu kämpfen. Powell sehe zudem eine "gute Chance", dass es im dritten Quartal wieder eine Zunahme des Wachstums in der weltweit größten Volkswirtschaft geben könne. Schon in den vergangenen Wochen konnte sich der DAX erholen. Beruhigt durch historisch einmalige Rettungspakete der Regierungen - und das weltweit in Billionenhöhe. Außerdem haben die Zentralbanken Wirtschaft und Banken mit Liquidität wie nie zuvor versorgt. Steigt der DAX jetzt munter weiter auf alte Höhen? Als wäre alles wieder gut? Wir gehen nicht davon aus.


Zunehmend negative Saisonalität


Denn die Belastungsfaktoren bleiben erst einmal hoch. Während die Zahlen nach dem ersten Quartal nur teilweise die Auswirkungen der Pandemie widerspiegelten, dürfte sich diese im zweiten Quartal voll auf die Unternehmensergebnisse auswirken. Auch die Ausblicke der Unternehmen dürften verhalten ausfallen. Die Zahlensaison, welche im Juli beginnt, könnte somit eine Art Realitätsschock am deutschen Aktienmarkt auslösen. Hinzu kommt eine im Sommer zunehmend negative Saisonalität - insbesondere im August und im September sind sinkende Kurse laut Statistik der vergangenen Jahrzehnte keine Seltenheit. In charttechnischer Hinsicht steht dem DAX ein horizontaler Widerstand im Weg, welcher unter anderem durch das Kurshoch von April bei 11.236 Punkten definiert wird. Die 200-Tage-Linie, welche gegenwärtig bei 12.125 Zählern verläuft, könnte sich ebenfalls als hohe Hürde erweisen.


Fazit

Mit einem StayLow-Optionsschein auf den DAX (WKN SR7Q5C) würden risikofreudige Anleger den maximalen Auszahlungsbetrag von 10,00 Euro erhalten, wenn sich der deutsche Leitindex bis einschließlich zum 18.12.2020 durchgehend unter der Knockout-Schwelle von 12.700 Punkten bewegt. Gerechnet vom Stand des Scheins am 18. Mai 2020 um 17.40 Uhr (Briefkurs 6,62 Euro), würde dies einem Kursgewinn von 51,06 Prozent entsprechen. Sollte die Knockout-Schwelle erreicht werden, würde ein Totalverlust des eingesetzten Kapitals eintreten. Zur Vermeidung eines solchen Knockouts sollte deshalb der vorzeitige Ausstieg aus dieser spekulativen Position erwogen werden, falls der DAX die 200-Tage-Linie nach oben überwinden kann.


DAX (in Punkten) Tendenz:
Chart Aktien Merck
Wichtige Chartmarken
Widerstände: 11.236 Punkte (April-Hoch) // 12.125 Punkte (200-Tage-Linie)
StayLow-Optionsschein auf DAX (Stand: 18.05.2020, 17.40 Uhr)
Strategie für fallende Kurse
WKN: SR7Q5C
Typ: Staylow
akt. Kurs: 6,57/6,62 Euro
Emittent: Société Générale
Schwelle: 12.700 Punkte
Basiswert: DAX


akt. Kurs Basiswert: 11.059 Punkte
Laufzeit: 18.12.2020
Kursziel: 10,00 Euro



Kurschance: + 51,1% (84% p.a.)
Quelle: Société Générale





Urheberrecht / Bildmaterial:

Wir verwenden Bildmaterial von folgenden Anbietern:


www.fotolia.de
www.istockphoto.de


Wir verwenden Charts von folgenden Anbietern:


www.tradesignalonline.de
www.market-maker.de


Interessenkonflikt

Hinweis auf bestehende Interessenkonflikte nach § 34b Abs. 1 Nr. 2 WpHG:


Wir weisen Sie darauf hin, dass die FSG Financial Services Group oder ein verbundenes Unternehmen aktuell oder in den letzten zwölf Monaten eine entgeltliche Werbungskooperation zur Deutschen Bank Aktiengesellschaft eingegangen ist.


Der Autor erklärt, dass er bzw. sein Arbeitgeber oder eine mit ihm oder seinem Arbeitgeber verbundene Person im Besitz von Finanzinstrumenten ist, auf die sich die Analyse bezieht, bzw. in den letzten 12 Monaten an der Emission des analysierten Finanzinstruments beteiligt war. Hierdurch besteht die Möglichkeit eines Interessenskonfliktes.

Der Autor versichert weiterhin, dass Analysen unter Beachtung journalistischer Sorgfaltspflichten, insbesondere der Pflicht zur wahrheitsgemäßen Berichterstattung sowie der erforderlichen Sachkenntnis, Sorgfalt und Gewissenhaftigkeit abgefasst werden.


Haftungsausschluss

Der Herausgeber übernimmt keine Gewähr für die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen. Haftungsansprüche gegen den Herausgeber, welche sich auf Schäden materieller oder ideeller Art beziehen, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der dargebotenen Informationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Informationen verursacht wurden, sind grundsätzlich ausgeschlossen. Alle enthaltenen Meinungen und Informationen sollen nicht als Aufforderung verstanden werden, ein Geschäft oder eine Transaktion einzugehen. Auch stellen die vorgestellten Strategien keinesfalls einen Aufruf zur Nachbildung, auch nicht stillschweigend, dar. Vor jedem Geschäft bzw. vor jeder Transaktion sollte geprüft werden, ob sie im Hinblick auf die persönlichen und wirtschaftlichen Verhältnisse geeignet ist. Wir weisen ausdrücklich noch einmal darauf hin, dass der Handel mit Optionsscheinen oder Zertifikaten mit grundsätzlichen Risiken verbunden ist und der Totalverlust des eingesetzten Kapitals nicht ausgeschlossen werden kann. Alle Angebote sind freibleibend und unverbindlich. Der Nachdruck, die Verwendung der Texte, die Veröffentlichung / Vervielfältigung ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung der FSG Financial Services Group GbR gestattet.



Es gelten die AGB und die Datenschutzrechtlichen Hinweise auf www.boerse-daily.de
powered by stock-world.de




 

Finanztrends Video zu DAX


 
hier klicken zur Chartansicht

Aktuelle Kursinformationen mehr >
Kurs Vortag Veränderung Datum/Zeit
12.528,18 - 12.608,46 - -80,28 - -0,64% 21.02./17:45
 
ISIN WKN Jahreshoch Jahrestief
DE0008469008 846900 13.795 - 8.256 -
Handelsplatz Letzter Veränderung  Zeit
 
ARIVA Indikation Indizes
12.559,3 € +0,01%  03.07.20
Xetra 12.528,18 - -0,64%  03.07.20
  = Realtime
Aktien des Tages
  

Jetzt für den kostenfreien Newsletter "Aktien des Tages" anmelden und keinen Artikel unseres exklusiven Labels AC Research mehr verpassen.

Das Abonnement kann jederzeit wieder beendet werden.

Meistgelesene Artikel
Aktuelle Diskussionen
Antw. Thema Zeit
290416 COMMERZBANK kaufen Kz. 2. 00:18
1372 Börse ein Haifischbecken: Trade. 00:17
13651 2020 QV-GDAXi-DJ-GOLD-EUR. 04.07.20
1626 Banken & Finanzen in unserer . 04.07.20
310656 QV ultimate (unlimited) 03.07.20
RSS Feeds




Bitte warten...