Weitere Suchergebnisse zu "DAX":
 Indizes      Aktien      Fonds      Zertifikate      OS      Futures    


DAX: Keine Entwarnung




10.10.18 09:20
Helaba

Frankfurt (www.aktiencheck.de) - Auch am Dienstag setzte der DAX (ISIN: DE0008469008, WKN: 846900) seine Talfahrt zunächst fort, so die Analysten der Helaba.

Im Zuge dessen seien verschiedene Chartmarken durchbrochen worden, wenngleich die Strukturmarke bei 11.912 Zählern besonders hervorzuheben sei. Der Rutsch unter diese habe temporär für eine weitere Beschleunigung des Impulses gesorgt, bevor im Bereich von 11.800 Zählern eine technische Gegenreaktion gestartet worden sei. Damit habe die oben genannte Struktur auf Schlusskursbasis Bestand gehabt. An der Tageskerze sei eine ausgeprägte, lange Lunte entstanden. Weiterhin verharre jedoch die Risikoaversion auf relativ hohem Niveau.

Der als Referenz dienende V-DAX (ISIN: DE000A0DMX99, WKN: A0DMX9) sei gestern zunächst weiter geklettert, dann aber etwas schwächer aus dem Handel gegangen. Grundsätzlich sei die Tendenz weiter aufwärts gerichtet, nachdem der V-DAX am Freitag die 200-Tagelinie übersprungen habe und zudem die Wahrscheinlichkeit, dass ein "Golden Cross" vollzogen werden könnte, größer werde. Die 50-Tagelinie (15,99) habe bereits den Kurs auf den längerfristigen Durchschnitt (16,59) eingeschlagen. Wie zuletzt könne die Aussage wiederholt werden, dass sich an den Belastungsfaktoren (Handelsstreit, Italien, steigende Zinsen etc.) wenig geändert habe.

Sukzessive würden derzeit verschiedene, technische Marken des DAX abgearbeitet. Mit dem Rutsch unter die Strukturmarken bei 12.120 und 12.060 habe sich die Bewegungsdynamik der Abwärtsimpulsbewegung nochmals beschleunigt. Der Struktur-Cluster bei 11.912 Zählern habe auf Schlusskursbasis gestern verteidigt werden können. Dass dies auch in Zukunft ähnlich gut gelingen werde, sei zu bezweifeln. Einerseits finde sich das erste Kursziel der harmonischen Bewegung bei 11.744 Zählern (die Zeitprojektion entfalle auf den 12.10.), andererseits würden von Seiten der Indikatoren keine Entspannungssignale ausgehen. Bei 11.737 Punkten finde sich zudem die 50%-Extension. Sollte die beschriebene Zone nicht halten, wären weitere Zielmarken bei 11.645, 11.432 und 11.351 Zählern zu definieren, während die übergeordneten Targets auf die Marken von 11.094, 10.790 und 10.480 Zählern entfallen würden. (10.10.2018/ac/a/m)





 
 
Aktien des Tages
  

Jetzt für den kostenfreien Newsletter "Aktien des Tages" anmelden und keinen Artikel unseres exklusiven Labels AC Research mehr verpassen.

Das Abonnement kann jederzeit wieder beendet werden.


hier klicken zur Chartansicht

Aktuelle Kursinformationen mehr >
Kurs Vortag Veränderung Datum/Zeit
10.746,29 - 10.924,7 - -178,41 - -1,63% 14.12./10:46
 
ISIN WKN Jahreshoch Jahrestief
DE0008469008 846900 13.597 - 10.586 -
Werte im Artikel
10.747 minus
-1,63%
Handelsplatz Letzter Veränderung  Zeit
Xetra 10.746,44 - -1,63%  10:46
  = Realtime
Aktien des Tages
  

Jetzt für den kostenfreien Newsletter "Aktien des Tages" anmelden und keinen Artikel unseres exklusiven Labels AC Research mehr verpassen.

Das Abonnement kann jederzeit wieder beendet werden.

Meistgelesene Artikel
Aktuelle Diskussionen
RSS Feeds




Bitte warten...