Weitere Suchergebnisse zu "DAX":
 Indizes      Aktien      Fonds      Zertifikate      OS      Futures    


Kolumnist: Robert Schröder

DAX: Jahresendrally? Ja, 2018 vielleicht ...




20.12.17 12:15
Robert Schröder

Und alle Jahre das gleiche Spiel. Ab Anfang Dezember reden alle Anleger und Trader sowie Börsianer nur noch von der Weihnachts- bzw. Jahresendrally. So auch dieses Jahr. Und speziell nachdem der DAX sich ja vom Jahreshoch zeitweise um über 5 Prozent oder 700 Punkte entfernt hat, muss es noch schnell eine Rally sein bis Silvester. Ist schließlich jedes Jahr so, dass der Markt zum Jahreswechsel noch einmal Gas gibt. Stichwort: Window Dressing etc. pp. Dass der DAX aber auch im Dezember fallen kann, kommt derzeit kaum jemanden in den Sinn ...


Zuletzt fiel die Jahresendrally übrigens 2015 ins Wasser, als der DAX per Dezember-Schlusskurs 5,6 % verlor.  Bereits am Wochenende hatte ich im Abo-Bereich gefragt: "DAX: Sieht so eine Jahresendrally aus?". Mit "so" war die Kursstruktur des DAX gemeint, die so gar nicht nach Rally aussah bzw. aussieht.


FDax-h-17122017


Besonders die Dreiecksstruktur seit dem November-Tief in Verbindung mit dem impulsiven Abriss im November sollte alle Alarmglocken schrillen lassen! Ähnlich wie Silber, zeigt auch der DAX eine ABC-Korrektur, die jedoch noch nicht beendet ist.


Mit dem Tageshoch heute bei 13.336 wurde das B-Welle-Dreieck zeitweise nach oben verlassen. Anschließend kippte die Stimmung allerdings wieder recht schnell und der DAX fiel zeitweise unter 13.200 Punkte. Der Grund dafür? Klar, der starke Euro ist Schuld! Wer sonst? Dazu passt auch wieder bestens: Wieder aktuell: Das Märchen vom DAX und dem Euro (15.11.2017)


FDax-4h-19122017


Damit ist Welle B jetzt sehr wahrscheinlich nach einem Fehlausbruch auf der Oberseite beendet worden. Die Jahresendrally wurde demnach im Keim erstickt. Es wird sie so nicht geben. Wahrscheinlicher sind jetzt eher fallende Kurse im Rahmen der C-Welle auf ca. 12.700/600. Dort könnte dann wieder eine Rallybewegung Richtung neuer Rekordhochs starten.


Übrigens sieht Paris (CAC40) noch deutlicher aus als der DAX. Hier wurde die obere Dreieckslinie heute punktgenau erreicht verkauft, was ebenfalls kein gutes Omen für eine Rally ist!


CAC40-4h-19122017


Offenlegung gemäß §34b WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte: Der Autor ist in dem besprochenen Wertpapier derzeit nicht investiert. Die bereitgestellten Informationen spiegeln lediglich die persönliche Meinung des Autors wider, stellen keine Anlageberatung oder Aufforderung zu Wertpapiergeschäften dar und können eine individuelle anleger- und anlagengerechte Beratung nicht ersetzen.


Viele Grüße,


Ihr Robert Schröder


www.Elliott-Waves.com


www.Nachrichten-Fabrik.de



powered by stock-world.de




 

 
hier klicken zur Chartansicht

Aktuelle Kursinformationen mehr >
Kurs Vortag Veränderung Datum/Zeit
12.210,55 - 12.237,17 - -26,62 - -0,22% 17.08./17:45
 
ISIN WKN Jahreshoch Jahrestief
DE0008469008 846900 13.597 - 11.727 -
Handelsplatz Letzter Veränderung  Zeit
Xetra 12.210,55 - -0,22%  17.08.18
  = Realtime
Aktien des Tages
  

Jetzt für den kostenfreien Newsletter "Aktien des Tages" anmelden und keinen Artikel unseres exklusiven Labels AC Research mehr verpassen.

Das Abonnement kann jederzeit wieder beendet werden.

Meistgelesene Artikel
Aktuelle Diskussionen
Antw. Thema Zeit
15873 2018 QV-GDAXi-DJ-GOLD-EUR. 04:43
37452 DAX trade 00:24
21429 Der Crash (Original bei Geldma. 19.08.18
277607 COMMERZBANK kaufen Kz. 2. 19.08.18
297994 QV ultimate (unlimited) 18.08.18
RSS Feeds




Bitte warten...