Weitere Suchergebnisse zu "DAX":
 Indizes      Aktien      Fonds      Zertifikate      OS      Futures    


DAX: Ist die Stimmung schlechter als die Lage?




06.12.18 10:05
Helaba

Frankfurt (www.aktiencheck.de) - Die Stimmung an den Aktienmärkten ist schlecht, berichten die Analysten der Helaba.

Nach den massiven Verlusten an den US-Börsen hätten auch europäische Indices und der DAX (ISIN: DE0008469008, WKN: 846900) unter Druck gestanden. Als Begründung würden immer wieder Rezessionsängste angeführt sowie Zweifel an einer langfristigen Lösung des Handelskonflikts zwischen den USA und China. Hinzu kämen Sorgen, dass Großbritannien die Europäische Union ohne ein Abkommen verlasse, denn im Parlament zeichne sich im Vorfeld der am 11. Dezember stattfindenden Abstimmung Widerstand ab.

Bezüglich der Konjunktursorgen in den USA stelle sich die Frage, ob diese gerechtfertigt seien, denn vonseiten der Wirtschaftsdaten gebe es keine Hinweise dafür. Im Gegenteil: Der unlängst veröffentlichte ISM-Industrieindex habe mit Werten von knapp 60 Punkten positiv überrascht und der heute anstehende Serviceindex liege ebenfalls weit im Expansionsbereich. Enttäuschungspotenzial machen die Analysten der Helaba nicht aus - dies gilt auch für den mit Spannung erwarteten Arbeitsmarktbericht, der morgen auf dem Programm steht. Es müsste aber zu deutlichen Überraschungen auf der Oberseite kommen, um Marktteilnehmern die Konjunktursorgen zu nehmen. Daher bleibe der Aktienmarkt in schwierigem Fahrwasser, zumal die Börsen in Asien zum Teil deutliche Verluste aufweisen würden.

Der DAX habe in den letzten beiden Handelstagen deutliche Kursverluste erlitten und die Gewinne vom Montag mehr als wettgemacht. Dennoch sei es verfrüht, um auf weitere Rückgänge und eine Fortsetzung des Abwärtsimpulses zu setzten, denn zu einem Rückfall in den September-Abwärtstrend sei es nicht gekommen. Vielmehr sei es zu einem erneuten Test der überschrittenen Trendlinie gekommen, was als Bestätigung des Trendbruchs interpretiert werden könne. Erst ein nachhaltiger Rücksetzer unter 11.122 würde den Ausblick trüben.

Die Indikatoren im Tageschart würden ein uneinheitliches Bild zeichnen: Der MACD und die Stochastic stünden zwar im Kauf, sie würden aber nach unten drehen und das Kursmomentum sei negativ. Der ADX lasse auf eine trendlose Marktverfassung schließen. Insofern gelte es, den Ausbruch aus der Konsolidierungsrange abzuwarten. Entscheidende Unterstützungen sind dabei im Bereich 11.009/11.0054 zu finden und wichtige Widerstände lokalisieren die Analysten der Helaba bei 11.566, 11.622 und 11.689. (06.12.2018/ac/a/m)






 
 
Aktien des Tages
  

Jetzt für den kostenfreien Newsletter "Aktien des Tages" anmelden und keinen Artikel unseres exklusiven Labels AC Research mehr verpassen.

Das Abonnement kann jederzeit wieder beendet werden.


hier klicken zur Chartansicht

Aktuelle Kursinformationen mehr >
Kurs Vortag Veränderung Datum/Zeit
10.865,77 - 10.924,7 - -58,93 - -0,54% 14.12./17:45
 
ISIN WKN Jahreshoch Jahrestief
DE0008469008 846900 13.597 - 10.586 -
Werte im Artikel
10.866 minus
-0,54%
Handelsplatz Letzter Veränderung  Zeit
Xetra 10.865,77 - -0,54%  14.12.18
  = Realtime
Aktien des Tages
  

Jetzt für den kostenfreien Newsletter "Aktien des Tages" anmelden und keinen Artikel unseres exklusiven Labels AC Research mehr verpassen.

Das Abonnement kann jederzeit wieder beendet werden.

Meistgelesene Artikel
Aktuelle Diskussionen
Antw. Thema Zeit
299686 QV ultimate (unlimited) 16.12.18
24503 2018 QV-GDAXi-DJ-GOLD-EUR. 16.12.18
279444 COMMERZBANK kaufen Kz. 2. 16.12.18
21879 Der Crash (Original bei Geldma. 15.12.18
32 Wie lautet der Jahres-Schlussk. 14.12.18
RSS Feeds




Bitte warten...