Weitere Suchergebnisse zu "DAX":
 Indizes      Aktien      Fonds      Zertifikate      OS      Futures    


DAX: Gewinn von 2,41% auf Wochensicht




11.01.21 10:47
Nord LB

Hannover (www.aktiencheck.de) - Die globalen Corona-Impfkampagnen stützten weiterhin die gute Börsenstimmung, so die Analysten der Nord LB.

Der deutsche Aktienmarkt (DAX +0,58%, MDAX +0,42%, TecDAX +1,32%) sei somit in Rekordlaune geblieben. Der DAX habe trotz Rücksetzer auf 14.049,53 Punkte zugelegt und auf Wochensicht mit einem Gewinn von 2,41% geschlossen.

Anleger an der Wall Street würden sich ihre Rekordlaune von einem Einbruch am US-Arbeitsmarkt nicht verderben lassen. Positive Impfstoffdaten und Spekulationen auf größere Fiskalpakte und Infrastrukturausgaben hätten die Nasdaq und den S&P 500-Index zeitweise auf neue Allzeithochs geführt.

Der Nikkei 225: Heute finde kein Handel statt.

ADVA Optical Networking (ISIN: DE0005103006, WKN: 510300) habe in Q4 nach vorläufigen Zahlen trotz eines um 7% auf 140,6 Mio. EUR rückläufigen Umsatzes sein Proforma-Betriebsergebnis ggü. dem Vorjahreszeitraum um 39,1% auf 14,4 Mio. EUR gesteigert. Im Gesamtjahr würden sich somit vorläufig Erlöse von 565,0 Mio. EUR (+1,5%) und ein Proforma-Betriebsergebnis von 33,8 (24,8) Mio. EUR ergeben. Für 2021 würden Umsatzerlöse zwischen 580 und 610 Mio. EUR erwartet.

Die Großbank Credit Suisse (ISIN: CH0012138530, WKN: 876800) erhöhe die Rückstellungen im Zusammenhang mit US-Rechtsstreitigkeiten für Wohnbau-Hypotheken um 850 Mio. USD. Zusammen mit einer bereits bekannten Wertberichtigung im Zusammenhang mit einem Hedge Fonds dürfte diese Belastung in Q4/20 zu einem Verlust führen.

Dank des Homeoffice-Trends habe der US-Chiphersteller Micron Technology (ISIN: US5951121038, WKN: 869020) den Umsatz in Q1 des lfd. GJ um 12% ggü. dem Vorjahreszeitraum auf 5,77 Mrd. USD steigern können. Ohne Sonderposten habe Micron 78 (48) Cent je Aktie verdient, was die durchschnittlichen Erwartungen der Analysten übertroffen habe. Für Q2 rechne das Unternehmen weiter mit guten Geschäften und Erlösen von 5,8 Mrd. USD plus oder minus 200 Mio. USD.

Mit Samsung Electronics (ISIN: US7960502018, WKN: 881823) habe ein weiteres Unternehmen von dem durch die Corona-Pandemie ausgelösten Homeoffice-Trend profitiert. In Q4 sei das Betriebsergebnis auf Jahressicht nach vorläufigen Zahlen um 26% auf rund 9 Bio. Won geklettert. Im Vergleich zum Vorquartal sei dies allerdings ein Rückgang von rund 27% gewesen. Der Umsatz habe sich ggü. dem Vorjahreswert um 1,9% auf rund 61 Bio. Won erhöht. Während die Smartphone-Verkäufe nicht so gut gelaufen seien, habe das Geschäft mit Halbleitern und Bildschirmen floriert.

Der Euro habe nicht von den positiven deutschen Konjunkturdaten profitieren können und sei etwas leichter aus dem Handel gegangen.

Die Ölpreise hätten zum Wochenschluss zulegen können und dabei von der anhaltend positiven Stimmung an den Aktienmärkten profitiert. Die aktuelle Risikofreude der Anleger habe negative Auswirkungen auf den Goldpreis, der unter 1.900 USD je Feinunze gefallen sei. (11.01.2021/ac/a/m)







 
Finanztrends Video zu DAX


 
Aktien des Tages
  

Jetzt für den kostenfreien Newsletter "Aktien des Tages" anmelden und keinen Artikel unseres exklusiven Labels AC Research mehr verpassen.

Das Abonnement kann jederzeit wieder beendet werden.


hier klicken zur Chartansicht

Aktuelle Kursinformationen mehr >
Kurs Vortag Veränderung Datum/Zeit
13.643,95 - 13.873,97 - -230,02 - -1,66% 21.02./17:45
 
ISIN WKN Jahreshoch Jahrestief
DE0008469008 846900 14.132 - 8.256 -
Werte im Artikel
28.875 plus
+0,77%
3.858 plus
+0,36%
-    plus
0,00%
3.365 minus
-0,17%
31.392 minus
-0,77%
13.644 minus
-1,66%
Handelsplatz Letzter Veränderung  Zeit
 
ARIVA Indikation Indizes
13.708,07 -1,22%  25.01.21
Xetra 13.643,95 - -1,66%  25.01.21
  = Realtime
Aktien des Tages
  

Jetzt für den kostenfreien Newsletter "Aktien des Tages" anmelden und keinen Artikel unseres exklusiven Labels AC Research mehr verpassen.

Das Abonnement kann jederzeit wieder beendet werden.

Meistgelesene Artikel
Aktuelle Diskussionen
RSS Feeds




Bitte warten...