Weitere Suchergebnisse zu "Covestro":
 Indizes      Aktien      Futures    


Covestro: Weiterer Gewinnrückgang erwartet - Aktienanalyse




19.02.20 09:05
Der Aktionär

Kulmbach (www.aktiencheck.de) - Covestro-Aktienanalyse von "Der Aktionär":

Marion Schlegel vom Anlegermagazin "Der Aktionär" nimmt in einer aktuellen Aktienanalyse die Aktie des Kunststoffspezialisten Covestro AG (ISIN: DE0006062144, WKN: 606214, Ticker-Symbol: 1COV) unter die Lupe.

Der Kunststoffkonzern Covestro rechne im laufenden Jahr mit einem weiteren Gewinnrückgang. "Auch 2020 wird für uns herausfordernd bleiben", habe Konzernchef Markus Steilemann am Mittwoch bei der Bilanzvorlage laut Mitteilung in Düsseldorf gesagt. Bereits 2019 habe der DAX-Konzern unter mehr Konkurrenz, internationalen Handelsstreitigkeiten und den Problemen der Autoindustrie gelitten.

Bei einem Umsatzrückgang um rund 15 Prozent auf 12,4 Milliarden Euro sei der Gewinn vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) im vergangenen Jahr um die Hälfte auf 1,6 Milliarden Euro eingebrochen. Für 2020 stelle Steilemann ein EBITDA von 1,0 bis 1,5 Milliarden Euro in Aussicht. Die Größe der Spanne verdeutliche die Unsicherheiten. Unter dem Strich habe Covestro 2019 mit 552 Millionen Euro fast 70 Prozent weniger als vor einem Jahr verdient. Die Dividende solle mit 2,40 Euro dennoch stabil bleiben. Dies entspreche einer Rendite von derzeit 5,9 Prozent.

Im laufenden ersten Quartal solle ein EBITDA zwischen 200 und 280 Millionen Euro erreicht werden. Das wäre im besten Fall in etwa so viel wie im Schlussquartal 2019. Mit Blick auf die Coronavirus-Epidemie seien die finanziellen Auswirkungen zudem derzeit noch nicht vollständig abschätzbar. Der auch für die Dividende wichtige freie operative Mittelzufluss (Free operating Cashflow) werde den Angaben zufolge 2020 zwischen 0 und 400 Millionen Euro erwartet.

Covestro habe außerdem angekündigt, noch stärker auf die Kostenbremse drücken zu wollen: Zusätzlich zu dem im Oktober 2018 gestarteten Programm sollten im laufenden Jahr 2020 rund 200 Millionen Euro eingespart werden, wie der DAX-Konzern mitgeteilt habe. In diesem Rahmen würden auch alle laufenden und geplanten Investitionen überprüft. Erst im Januar habe Covestro eine Pause bei einem 1,5 Milliarden Euro teuren Bau einer Großanlage zur Produktion des Schaumstoff-Vorproduktes MDI am US-Standort Baytown angekündigt.

Bei dem 2018 gestarteten Sparprogramm komme Finanzchef Thomas Toepfer derweil schneller voran als geplant. Bis Ende 2019 seien hier in Summe bereits rund 150 Millionen Euro eingespart worden und damit 10 Millionen mehr als geplant. Bis Ende 2020 sollten es dann in Summe 250 Millionen werden statt nur 230. Das bis Ende 2021 angepeilte Gesamtvolumen bleibe derweil bei 350 Millionen Euro.

Die Aktie von Covestro reagiere am Morgen bei Lang & Schwarz mit einem deutlichen Kursplus von 2,7 Prozent.

Marion Schlegel von "Der Aktionär" rät dennoch weiterhin dazu, bei Covestro an der Seitenlinie zu verharren. Aktuell sei das Marktumfeld für den Chemieproduzenten sehr schwierig. Die Aktie arbeite gerade erst an einer Bodenbildung. Erst der Sprung über die 200-Tage-Linie bei gut 42 Euro würde das charttechnische Bild aufhellen. (Analyse vom 19.02.2020)

Mit Material von dpa-AFX

Bitte beachten Sie auch Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenskonflikten im Sinne der Richtlinie 2014/57/EU und entsprechender Verordnungen der EU für das genannte Analysten-Haus unter folgendem Link.

Börsenplätze Covestro-Aktie:

Tradegate-Aktienkurs Covestro-Aktie:
39,70 EUR +0,15% (19.02.2020, 08:58)

Xetra-Aktienkurs Covestro-Aktie:
39,45 EUR (18.02.2020)

ISIN Covestro-Aktie:
DE0006062144

WKN Covestro-Aktie:
606214

Ticker-Symbol Covestro-Aktie:
1COV

Kurzprofil Covestro AG:

Mit einem Umsatz von 14,6 Milliarden Euro im Jahr 2018 gehört Covestro (ISIN: DE0006062144, WKN: 606214, Ticker-Symbol: 1COV) zu den weltweit größten Polymer-Unternehmen. Geschäftsschwerpunkte sind die Herstellung von Hightech-Polymerwerkstoffen und die Entwicklung innovativer Lösungen für Produkte, die in vielen Bereichen des täglichen Lebens Verwendung finden. Die wichtigsten Abnehmerbranchen sind die Automobilindustrie, die Bauwirtschaft, die Holzverarbeitungs- und Möbelindustrie sowie der Elektro- und Elektroniksektor. Hinzu kommen Bereiche wie Sport und Freizeit, Kosmetik, Gesundheit sowie die Chemieindustrie selbst. Covestro produziert an rund 30 Standorten weltweit und beschäftigt per Ende 2018 rund 16.800 Mitarbeiter (umgerechnet auf Vollzeitstellen). (19.02.2020/ac/a/d)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.







 
Finanztrends Video zu Covestro


 
Aktien des Tages
  

Jetzt für den kostenfreien Newsletter "Aktien des Tages" anmelden und keinen Artikel unseres exklusiven Labels AC Research mehr verpassen.

Das Abonnement kann jederzeit wieder beendet werden.


hier klicken zur Chartansicht

Aktuelle Kursinformationen mehr >
Kurs Vortag Veränderung Datum/Zeit
31,03 € 30,79 € 0,24 € +0,78% 06.07./11:16
 
ISIN WKN Jahreshoch Jahrestief
DE0006062144 606214 60,24 € 30,73 €
Handelsplatz Letzter Veränderung  Zeit
 
Tradegate (RT)
31,29 € +0,32%  11:30
Xetra 31,03 € +0,78%  11:15
Düsseldorf 30,97 € +0,10%  10:30
München 31,12 € 0,00%  08:01
Stuttgart 31,00 € -0,19%  11:15
Frankfurt 31,05 € -0,26%  11:05
Berlin 30,95 € -0,32%  08:01
Nasdaq OTC Other 34,666 $ -0,58%  01.07.22
Hamburg 30,89 € -3,35%  08:15
Hannover 31,13 € -4,45%  10:05
  = Realtime
Aktien des Tages
  

Jetzt für den kostenfreien Newsletter "Aktien des Tages" anmelden und keinen Artikel unseres exklusiven Labels AC Research mehr verpassen.

Das Abonnement kann jederzeit wieder beendet werden.

Meistgelesene Artikel
Aktuelle Diskussionen
Antw. Thema Zeit
2778 Covestro Aktie - Wkn: 606214 04.07.22
  Löschung 15.06.22
2 Covestro - Übernahme denkbar? 20.01.22
261 Covestro besser als Evonik 25.04.21
1 Löschung 12.01.16
RSS Feeds




Bitte warten...