Weitere Suchergebnisse zu "Continental":
 Indizes      Aktien      Fonds      Zertifikate      OS    


Kolumnist: Feingold-Research

Continental – war das der Boden?




23.07.19 11:12
Feingold-Research

Nach Daimler hat nun der Autozulieferer Continental den Ausblick sowohl für den Umsatz als auch den operativen Gewinn für das laufende Jahr gesenkt. Dennoch kann Continental am Dienstag steigen. Nach einigen Gewinnwarnungen können viele DAX-Titel wohl nicht mehr negativ überraschen. Der Boden bei den Zyklikern könnte vorerst drin sein. Wir empfehlen daher den Turbo-Bull DC3D1E von X-Markets oder den Discount-Call MC2S5Z von Morgan Stanley.


Blicken wir auf die Meldung von dpa-afx:


“Zur Begründung der jüngsten Prognose verweist der DAX-Konzern nach einem schwächeren zweiten Quartal in einer Mitteilung auf eine weltweit rückläufige Fahrzeugproduktion.


Den Umsatz sieht die Continental AG 2019 nun bei rund 44 Milliarden bis 45 Milliarden Euro. Die bereinigte EBIT-Marge soll auf rund 7 bis 7,5 Prozent sinken. “Für das zweite Halbjahr sind wir nun weniger optimistisch als zuvor”, wird Finanzvorstand Wolfgang Schäfer in der Mitteilung zitiert. Grund dafür sei der fortlaufende Abwärtstrend der Automobilproduktion in Europa, Nordamerika und insbesondere in China.


Bisher hatte der Konzern einen leichten Umsatzanstieg auf 45 Milliarden bis 47 Milliarden Euro erwartet. Vergangenes Jahr hatte das Unternehmen 44,4 Milliarden Euro umgesetzt. Die bereinigte EBIT-Rendite hatte Conti nach dem Rückgang 2018 auf 9,2 Prozent bereits niedriger zwischen 8 bis 9 Prozent gesehen.


Continental auch im 2. Quartal mit Gewinnrückgang


Während der Umsatz den vorläufig vorgelegten Eckzahlen zufolge nur leicht sank, sackte das operative Ergebnis spürbar ab. Insgesamt bezeichnete der Hannoveraner Zulieferer das Quartal angesichts der schwierigen Branchenlage aber als “solide”.


Continental erreichte im zweiten Quartal den weiteren Angaben zufolge einen Konzernumsatz von rund 11,2 Milliarden nach 11,4 Milliarden Euro im Vorjahr. Die bereinigte EBIT-Marge sank auf rund 7,8 nach 10,2 Prozent. “Unser zweites Quartal ist trotz eines weiter rückläufigen Umfelds solide verlaufen”, wird Finanzvorstand Wolfgang Schäfer in der Mitteilung zitiert.


Der Umsatz der Automotive Group lag in den drei Monaten laut Mitteilung bei rund 6,7 (Vorjahr: 7,0) Milliarden Euro, die bereinigte EBIT Marge bei rund 5,5 (8,0) Prozent. Im selben Zeitraum erzielte die Rubber Group einen Umsatz von rund 4,5 (4,4) Milliarden Euro, die bereinigte EBIT-Marge sank im Reifen-Geschäft auf rund 12,3 (14,3) Prozent.


Im ersten Quartal hatte der Konzern bereits wegen einer spürbar geringeren weltweiten Autoproduktion bei stabilen Umsätzen einen Gewinneinbruch verzeichnet.”



powered by stock-world.de




 

Finanztrends Video zu Continental


 
hier klicken zur Chartansicht

Aktuelle Kursinformationen mehr >
Kurs Vortag Veränderung Datum/Zeit
107,18 € 109,30 € -2,12 € -1,94% 23.08./17:46
 
ISIN WKN Jahreshoch Jahrestief
DE0005439004 543900 162,35 € 103,72 €
Werte im Artikel
0,97 plus
+1,04%
1,34 plus
+0,75%
107,18 minus
-1,94%
Handelsplatz Letzter Veränderung  Zeit
 
Tradegate (RT)
107,18 € -1,94%  17:39
Hannover 109,48 € +1,88%  08:29
Hamburg 109,00 € +1,43%  16:40
München 109,40 € +0,40%  10:54
Berlin 108,44 € +0,06%  16:28
Stuttgart 107,66 € -1,08%  17:15
Düsseldorf 107,58 € -1,39%  17:15
Frankfurt 107,10 € -1,44%  17:29
Xetra 107,32 € -1,47%  17:29
Nasdaq OTC Other 117,00 $ -6,43%  19.08.19
  = Realtime
Aktien des Tages
  

Jetzt für den kostenfreien Newsletter "Aktien des Tages" anmelden und keinen Artikel unseres exklusiven Labels AC Research mehr verpassen.

Das Abonnement kann jederzeit wieder beendet werden.

Meistgelesene Artikel
Aktuelle Diskussionen
Antw. Thema Zeit
2708 Continental 15.08.19
337 Continental - Kursziele 11.12.18
  Winterreifen Investment 06.10.18
22 Dringend continental Aktie 28.09.18
267 Continental wann sehen wir den. 10.09.18
RSS Feeds




Bitte warten...