Weitere Suchergebnisse zu "Commerzbank":
 Aktien      Fonds      Zertifikate      OS    


Commerzbank: Überraschung beim Streubesitz? - Aktienanalyse




05.09.18 16:46
Der Aktionär

Kulmbach (www.aktiencheck.de) - Commerzbank-Aktienanalyse von "Der Aktionär":

Martin Mrowka, Redakteur des Anlegermagazins "Der Aktionär", nimmt in einer aktuellen Aktienanalyse die Aktie der Commerzbank AG (ISIN: DE000CBK1001, WKN: CBK100, Ticker-Symbol: CBK, Nasdaq OTC-Symbol: CRZBF) unter die Lupe.

Heute Abend werde der Arbeitskreis Aktienindices der Deutschen Börse verkünden, wer aus dem DAX absteige und wer aufrücke. Kaum jemand zweifle daran, dass Wirecard die Commerzbank drängen werde. Aktiv wie passiv gemanagte Fonds müssten entsprechend umschichten.

Börsenbären und Leerverkäufer würden sich verwundert die Augen reiben: Commerzbank steige heute zeitweise um rund 5% auf 8,59 Euro. Der DAX verliere etwa 1%. Fundamental gebe es nichts Neues. Analysten seien auch nicht übergeschwenkt. Nur Spekulationen unter Tradern, dass die Commerzbank vielleicht doch nicht absteige, hätten unter Marktteilnehmern die Runde gemacht. Der Bank könnte es im letzten Moment gelungen sein, ihren Streubesitzanteil maßgeblich zu vergrößern, orakle etwa das "Handelsblatt". Dann müsste Beiersdorf den DAX verlassen.

Die negativen Kurseffekte wegen Portfolio-Umschichtungen würden sich ohnehin in Grenzen halten. Denn während der Absteiger aus den DAX-Produkten verkauft werde, müssten ihn andere für ihre MDAX-Produkte kaufen. Denn der Ausscheidende werde höchstwahrscheinlich in den MDAX weitergereicht.

Tatsächlich zeige ein Blick auf den Jahres-Chart der Commerzbank die wahrscheinlichste Begründung für den aktuellen Kurssprung: Die technische Unterstützung bei knapp 8 Euro habe einmal mehr verteidigt werden können. Und bei 8,65 Euro verlaufe die seit Januar intakte Abwärtstrendlinie. Werde sie überwunden, könnten Anschlusskäufe die Aktie auch schnell bis 9,30 Euro - dem Zwischenhoch von Anfang August - treiben. Damit wäre auch die 200-Tage-Linie überwunden, eine Trend-Umkehr-Formation könnte sich bilden.

Es bestehe aber weiterhin Unsicherheit. Anleger, die auf einen Turnaround der Commerzbank mit entsprechend guten Geschäftszahlen würden spekulieren wollen, sollten noch warten. Sie befinde sich nach wie vor mitten in einer großen Umstrukturierung.

Martin Mrowka, Redakteur des Anlegermagazins "Der Aktionär", rät bei der Commerzbank-Aktie, bis auf Weiteres dem Treiben von der Seitenlinie aus zuzuschauen. (Analyse vom 05.09.2018)

Bitte beachten Sie auch Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenskonflikten im Sinne der Richtlinie 2014/57/EU und entsprechender Verordnungen der EU unter folgendem Link.

Börsenplätze Commerzbank-Aktie:

XETRA-Aktienkurs Commerzbank-Aktie:
8,515 EUR +3,49% (05.09.2018, 16:27)

Tradegate-Aktienkurs Commerzbank-Aktie:
8,501 EUR +3,36% (05.09.2018, 16:40)

ISIN Commerzbank-Aktie:
DE000CBK1001

WKN Commerzbank-Aktie:
CBK100

Eurex Optionskürzel Commerzbank-Aktienoption:
CBK

Ticker-Symbol Commerzbank-Aktie:
CBK

Nasdaq OTC Ticker-Symbol Commerzbank-Aktie:
CRZBF

Kurzprofil Commerzbank AG:

Die Commerzbank AG (ISIN: DE000CBK1001, WKN: CBK100, Ticker-Symbol: CBK, Nasdaq OTC-Symbol: CRZBF) ist eine führende, international agierende Geschäftsbank mit Standorten in knapp 50 Ländern. In zwei Geschäftsbereichen - Privat- und Unternehmerkunden sowie Firmenkunden - bietet die Bank ein umfassendes Portfolio an Finanzdienstleistungen, das genau auf die Bedürfnisse ihrer Kunden zugeschnitten ist.

Die Commerzbank wickelt rund 30 Prozent des deutschen Außenhandels ab und ist Marktführer im deutschen Firmenkundengeschäft. Zudem ist die Bank aufgrund ihrer hohen Branchenkompetenz in der deutschen Wirtschaft ein führender Anbieter von Kapitalmarktprodukten. Ihre Töchter Comdirect in Deutschland und mBank in Polen sind zwei der weltweit innovativsten Onlinebanken.

Mit ungefähr 1.000 Filialen betreibt die Commerzbank eines der dichtesten Filialnetze der deutschen Privatbanken. Insgesamt betreut die Bank mehr als 18 Millionen Privat- und Unternehmerkunden sowie über 60.000 Firmenkunden, multinationale Konzerne, Finanzdienstleister und institutionelle Kunden. Das 1870 gegründete Institut ist an allen wichtigen Börsenplätzen der Welt vertreten. Im Jahr 2017 erwirtschaftete es mit rund 49.300 Mitarbeitern Bruttoerträge von 9,2 Milliarden Euro. (05.09.2018/ac/a/d)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.







 
 
Aktien des Tages
  

Jetzt für den kostenfreien Newsletter "Aktien des Tages" anmelden und keinen Artikel unseres exklusiven Labels AC Research mehr verpassen.

Das Abonnement kann jederzeit wieder beendet werden.


hier klicken zur Chartansicht

Aktuelle Kursinformationen mehr >
Kurs Vortag Veränderung Datum/Zeit
8,374 € 8,526 € -0,152 € -1,78% 14.11./20:30
 
ISIN WKN Jahreshoch Jahrestief
DE000CBK1001 CBK100 13,82 € 7,91 €
Metadaten
Ratingstufe:Ohne
Analysten: Martin Mrowka
Handelsplatz Letzter Veränderung  Zeit
 
Tradegate (RT)
8,38 € -1,67%  14.11.18
Nasdaq OTC Other 9,75 $ +3,83%  09.11.18
Berlin 8,481 € +0,22%  14.11.18
Hannover 8,481 € -0,77%  14.11.18
Stuttgart 8,428 € -0,78%  14.11.18
Hamburg 8,435 € -1,33%  14.11.18
München 8,371 € -1,38%  14.11.18
Düsseldorf 8,406 € -1,57%  14.11.18
Frankfurt 8,362 € -1,66%  14.11.18
Xetra 8,374 € -1,78%  14.11.18
  = Realtime
Aktien des Tages
  

Jetzt für den kostenfreien Newsletter "Aktien des Tages" anmelden und keinen Artikel unseres exklusiven Labels AC Research mehr verpassen.

Das Abonnement kann jederzeit wieder beendet werden.

Meistgelesene Artikel
Aktuelle Diskussionen
Antw. Thema Zeit
278843 COMMERZBANK kaufen Kz. 2. 00:14
6985 Banken in der Eurozone 13.11.18
800 Banken & Finanzen in unserer . 13.11.18
110 COBA 04.09.18
83 Coba die Asche ohne Phoenix 13.04.18
RSS Feeds




Bitte warten...