Weitere Suchergebnisse zu "Commerzbank":
 Indizes      Aktien      Fonds    


Commerzbank: Überraschung zu Beginn der neuen Woche - Aktienanalyse




13.09.21 09:20
Der Aktionär

Kulmbach (www.aktiencheck.de) - Commerzbank-Aktienanalyse von "Der Aktionär":

Fabian Strebin vom Anlegermagazin "Der Aktionär" nimmt die Commerzbank-Aktie (ISIN: DE000CBK1001, WKN: CBK100, Ticker-Symbol: CBK, NASDAQ OTC-Symbol: CRZBF) in einer aktuellen Aktienanalyse unter die Lupe.

Zu Beginn der neuen Woche überrasche die Commerzbank wieder mit negativen Meldungen. Abermals in kurzer Zeit werde offenbar neues Personal für den Vorstand gesucht, auch wenn die konkreten Entscheidungen nicht überraschen würden. Allerdings brauche die Bank jetzt Kontinuität und nicht noch mehr Unsicherheiten. Die Aktie schaffe den Chartausbruch bisher nicht.

Sabine Schmittroth sei Arbeitsdirektorin der Commerzbank und habe gerade viel zu tun. Denn das Institut wolle mehrere tausend Stellen in den kommenden Jahren abbauen und die Verhandlungen mit den Gewerkschaften seien noch nicht abgeschlossen. Schmittroth sei interimsweise auch zuständig für die Sparte Privat- und Unternehmerkunden. Dort solle sie jetzt abgelöst werden. Die Börsen-Zeitung wolle erfahren haben, dass bereits nach der Aufsichtsratssitzung am kommenden Mittwoch ein Nachfolger bereitstehen könnte. Denn schon länger würden Headhunter für die Commerzbank nach geeignetem Personal suchen.

Unschöner sei dann schon eher die Besetzung des Postens für den IT- und Betriebsorganisations-Vorstand. Jörg Hessenmüller müsse wohl seinen Stuhl räumen, nachdem das Auslagerungsprojekt zur Wertpapiertransaktion bei der HSBC beendet worden sei, bevor es überhaupt abgeschlossen sei. Hessenmüller solle höhere Kosten und zeitliche Verzögerungen erst nach einer kürzlich erfolgten Vertragsverlängerung bekannt gegeben haben. Die Bank habe bereits 200 Millionen Euro abschreiben müssen.

Vorbörslich präsentiere sich die Commerzbank-Aktie unverändert. Die Notierung liege unter 5,50 Euro und damit unter wichtigen Chartmarken. Bei 5,47 Euro verlaufe die Trendlinie, die nicht nachhaltig unterschritten werden sollte. Ansonsten würden weitere Verluste drohen.

Wer noch nicht investiert ist, wartet ab, so Fabian Strebin von "Der Aktionär". (Analyse vom 13.09.2021)

Bitte beachten Sie auch Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenskonflikten im Sinne der Richtlinie 2014/57/EU und entsprechender Verordnungen der EU für das genannte Analysten-Haus unter folgendem Link.

Der Vorstandsvorsitzende und Mehrheitsinhaber der Herausgeberin Börsenmedien AG, Herr Bernd Förtsch, ist unmittelbar und mittelbar Positionen über die in der Publikation angesprochenen nachfolgenden Finanzinstrumente oder hierauf bezogene Derivate eingegangen, die von der durch die Publikation etwaig resultierenden Kursentwicklung profitieren: Commerzbank.

Hinweis auf Interessenkonflikte gemäß § 85 WpHG: Aktien von Commerzbank befinden sich im Aktionär-Depot von DER AKTIONÄR.

Börsenplätze Commerzbank-Aktie:

Tradegate-Aktienkurs Commerzbank-Aktie:
5,533 EUR +1,24% (13.09.2021, 09:26)

XETRA-Aktienkurs Commerzbank-Aktie:
5,559 EUR +1,40% (13.09.2021, 09:14)

ISIN Commerzbank-Aktie:
DE000CBK1001

WKN Commerzbank-Aktie:
CBK100

Ticker-Symbol Commerzbank-Aktie:
CBK

NASDAQ OTC-Symbol Commerzbank-Aktie:
CRZBF

Kurzprofil Commerzbank AG:

Die Commerzbank (ISIN: DE000CBK1001, WKN: CBK100, Ticker-Symbol: CBK, NASDAQ OTC-Symbol: CRZBF) ist die führende Bank für den Mittelstand und starker Partner von rund 30.000 Firmenkundenverbünden sowie rund 11 Millionen Privat- und Unternehmerkunden in Deutschland. In zwei Geschäftsbereichen - Privat- und Unternehmerkunden sowie Firmenkunden - bietet die Bank ein umfassendes Portfolio an Finanzdienstleistungen. Die Commerzbank wickelt rund 30 Prozent des deutschen Außenhandels ab und ist im Firmenkundengeschäft international in knapp 40 Ländern vertreten. Die Bank konzentriert sich auf den deutschen Mittelstand, Großunternehmen sowie institutionelle Kunden.

Im internationalen Geschäft begleitet die Commerzbank Kunden mit einem Geschäftsbezug zu Deutschland und Unternehmen aus ausgewählten Zukunftsbranchen. Privat- und Unternehmerkunden profitieren im Zuge der Integration der comdirect von den Leistungen einer der modernsten Onlinebanken Deutschlands in Verbindung mit persönlicher Beratung vor Ort. Die polnische Tochtergesellschaft mBank S.A. ist eine innovative Digitalbank und betreut rund 5,7 Millionen Privat- und Firmenkunden überwiegend in Polen sowie in der Tschechischen Republik und der Slowakei. Im Jahr 2020 erwirtschaftete die Commerzbank mit knapp 48.000 Mitarbeitern Bruttoerträge von rund 8,2 Milliarden Euro. (13.09.2021/ac/a/d)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.







 
Finanztrends Video zu Commerzbank


 
Aktien des Tages
  

Jetzt für den kostenfreien Newsletter "Aktien des Tages" anmelden und keinen Artikel unseres exklusiven Labels AC Research mehr verpassen.

Das Abonnement kann jederzeit wieder beendet werden.


hier klicken zur Chartansicht

Aktuelle Kursinformationen mehr >
Kurs Vortag Veränderung Datum/Zeit
5,475 € 5,41 € 0,065 € +1,20% 24.09./17:45
 
ISIN WKN Jahreshoch Jahrestief
DE000CBK1001 CBK100 6,87 € 3,92 €
Metadaten
Ratingstufe:Ohne
Analysten: Fabian Strebin
Handelsplatz Letzter Veränderung  Zeit
 
Tradegate (RT)
5,479 € +0,94%  24.09.21
München 5,475 € +3,52%  24.09.21
Hannover 5,48 € +3,22%  24.09.21
Nasdaq OTC Other 6,35 $ +2,42%  16.09.21
Stuttgart 5,452 € +2,37%  24.09.21
Berlin 5,476 € +1,48%  24.09.21
Hamburg 5,48 € +1,43%  24.09.21
Frankfurt 5,479 € +1,33%  24.09.21
Xetra 5,475 € +1,20%  24.09.21
Düsseldorf 5,457 € +1,06%  24.09.21
  = Realtime
Aktien des Tages
  

Jetzt für den kostenfreien Newsletter "Aktien des Tages" anmelden und keinen Artikel unseres exklusiven Labels AC Research mehr verpassen.

Das Abonnement kann jederzeit wieder beendet werden.

Meistgelesene Artikel
Aktuelle Diskussionen
Antw. Thema Zeit
300605 COMMERZBANK kaufen Kz. 2. 12:58
2420 Banken & Finanzen in unserer . 24.09.21
7546 Banken in der Eurozone 22.09.21
198 COBA 07.09.21
23 so was ist hermit los?! 25.04.21
RSS Feeds




Bitte warten...