Weitere Suchergebnisse zu "Commerzbank":
 Indizes      Aktien      Fonds      Zertifikate      OS    


Commerzbank: Noch mehr in der Pipeline - Aktienanalyse




09.06.21 08:45
Der Aktionär

Kulmbach (www.aktiencheck.de) - Commerzbank-Aktienanalyse von "Der Aktionär":

Fabian Strebin vom Anlegermagazin "Der Aktionär" nimmt in einer aktuellen Aktienanalyse die Aktie der Commerzbank AG (ISIN: DE000CBK1001, WKN: CBK100, Ticker-Symbol: CBK, NASDAQ OTC-Symbol: CRZBF) unter die Lupe.

Die Commerzbank habe mit den Zahlen zum ersten Quartal einen fulminanten Start hingelegt. Analysten hätten im Schnitt einen Verlust erwartet, doch das Management um CEO Manfred Knof habe 133 Millionen Euro Überschuss präsentiert. Die Zeichen stünden gut, dass das laufende Jahr besser als befürchtet ausfalle. Denn die Insolvenzen und somit faule Kredite würden weiter gering bleiben. Außerdem ernte die Bank nun die Früchte einer gewagten Entscheidung von vor sieben Jahren.

Bei der Digitalisierung im eigenen Haus müsse die Commerzbank noch ordentlich Gas geben, um ihre selbst gesteckten Ziele zu erreichen. Das sei auch 2014 nicht anders gewesen. Der damalige CEO Martin Blessing habe anscheinend trotzdem von den Vorteilen der neuen Technologien profitieren wollen und Commerz Ventures und Main Incubator gegründet. Die beiden Wagniskapitalfirmen würden in Start-ups aus der Fintech-Szene investieren.

Main Incubator stecke dabei Geld in Firmen, die noch sehr am Anfang ihrer Entwicklung stünden, deren Technologie aber für die Commerzbank selbst interessant sei. Derzeit sei man an 13 Unternehmen beteiligt. Commerz Ventures setze dagegen stärker auf Rendite bei den Fintech-Start-ups, aktuell bei 16 Beteiligungen. Somit sei die Commerzbank bei vielversprechenden Jungfirmen engagiert und profitiere von deren Wertsteigerung und Know-how.

Wie berichtet gehe mit Marqeta nun eine Beteiligung in den USA an die Börse. Mit 8,4 Milliarden Dollar sei die Commerzbank deutlich weniger wert als das Fintech, dessen Bewertung auf zwölf Milliarden Dollar taxiert werde. Allerdings dürfte das Finanzinstitut aufgrund seines Anteils einen Buchgewinn im dreistelligen Millionenbereich einstreichen können. Davon würden Analysten ausgehen. Es könnte um die Größenordnung eines Gewinns in Höhe von zwei Quartalen gehen. Der tatsächliche Umfang der Beteiligung an Marqeta sei nicht bekannt.

Die Commerzbank könnte dadurch ihre Kapitalposition stärken. Es sei richtig, dass man neben dem Kerngeschäft auch in aussichtsreiche Zukunftsbereiche über Wagniskapitalfirmen investiere. Die Analysten der Deutschen Bank würden in einer Studie schreiben: Der Börsengang von Marqeta werfe jedenfalls "ein Licht auf Commerz Ventures", die noch an weiteren "attraktiven" Firmen beteiligt seien. Dank der Ventures-Tochter könne sich das Geldhaus womöglich höhere Gewinnziele setzen, wenngleich sich diese Sondereffekte freilich nicht beliebig wiederholen ließen.

Die Commerzbank habe zuletzt mehrfach positiv überrascht, als Viele den Konzern schon abgeschrieben hätten. Im dritten Quartal sei eine Prognoseerhöhung denkbar, denn wirtschaftlich laufe es in Deutschland besser als gedacht. Der Umbau komme zudem zügig voran. Der Kurs hänge hingegen derzeit am Widerstand bei 7,86 Euro, weshalb Neueinsteiger den Bruch der Hürde abwarten sollten. Alle anderen bleiben dabei, so Fabian Strebin von "Der Aktionär". (Analyse vom 09.06.2021)

Bitte beachten Sie auch Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenskonflikten im Sinne der Richtlinie 2014/57/EU und entsprechender Verordnungen der EU für das genannte Analysten-Haus unter folgendem Link.

Hinweis auf Interessenkonflikte:

Der Vorstandsvorsitzende und Mehrheitsinhaber der Herausgeberin Börsenmedien AG, Herr Bernd Förtsch, ist unmittelbar und mittelbar Positionen über die in der Publikation angesprochenen nachfolgenden Finanzinstrumente oder hierauf bezogene Derivate eingegangen, die von der durch die Publikation etwaig resultierenden Kursentwicklung profitieren: Commerzbank.

Hinweis auf Interessenkonflikte gemäß § 85 WpHG: Aktien von Commerzbank befinden sich im Aktionär-Depot von DER AKTIONÄR

Börsenplätze Commerzbank-Aktie:

Tradegate-Aktienkurs Commerzbank-Aktie:
6,705 EUR -0,45% (09.06.2021, 09:01)

XETRA-Aktienkurs Commerzbank-Aktie:
6,72 EUR -1,32% (08.06.2021)

ISIN Commerzbank-Aktie:
DE000CBK1001

WKN Commerzbank-Aktie:
CBK100

Ticker-Symbol Commerzbank-Aktie:
CBK

NASDAQ OTC-Symbol Commerzbank-Aktie:
CRZBF

Kurzprofil Commerzbank AG:

Die Commerzbank (ISIN: DE000CBK1001, WKN: CBK100, Ticker-Symbol: CBK, NASDAQ OTC-Symbol: CRZBF) ist die führende Bank für den Mittelstand und starker Partner von rund 30.000 Firmenkundenverbünden sowie rund 11 Millionen Privat- und Unternehmerkunden in Deutschland. In zwei Geschäftsbereichen - Privat- und Unternehmerkunden sowie Firmenkunden - bietet die Bank ein umfassendes Portfolio an Finanzdienstleistungen. Die Commerzbank wickelt rund 30 Prozent des deutschen Außenhandels ab und ist im Firmenkundengeschäft international in knapp 40 Ländern vertreten. Die Bank konzentriert sich auf den deutschen Mittelstand, Großunternehmen sowie institutionelle Kunden.

Im internationalen Geschäft begleitet die Commerzbank Kunden mit einem Geschäftsbezug zu Deutschland und Unternehmen aus ausgewählten Zukunftsbranchen. Privat- und Unternehmerkunden profitieren im Zuge der Integration der comdirect von den Leistungen einer der modernsten Onlinebanken Deutschlands in Verbindung mit persönlicher Beratung vor Ort. Die polnische Tochtergesellschaft mBank S.A. ist eine innovative Digitalbank und betreut rund 5,7 Millionen Privat- und Firmenkunden überwiegend in Polen sowie in der Tschechischen Republik und der Slowakei. Im Jahr 2020 erwirtschaftete die Commerzbank mit knapp 48.000 Mitarbeitern Bruttoerträge von rund 8,2 Milliarden Euro. (09.06.2021/ac/a/d)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.







 
Finanztrends Video zu Commerzbank


 
Aktien des Tages
  

Jetzt für den kostenfreien Newsletter "Aktien des Tages" anmelden und keinen Artikel unseres exklusiven Labels AC Research mehr verpassen.

Das Abonnement kann jederzeit wieder beendet werden.


hier klicken zur Chartansicht

Aktuelle Kursinformationen mehr >
Kurs Vortag Veränderung Datum/Zeit
6,43 € 6,43 € -   € 0,00% 15.06./17:35
 
ISIN WKN Jahreshoch Jahrestief
DE000CBK1001 CBK100 6,87 € 3,73 €
Metadaten
Ratingstufe:halten
Analysten: Fabian Strebin
Handelsplatz Letzter Veränderung  Zeit
 
Tradegate (RT)
6,413 € -0,26%  15.06.21
Hannover 6,401 € +0,05%  15.06.21
Xetra 6,43 € 0,00%  15.06.21
Stuttgart 6,415 € -0,14%  15.06.21
Düsseldorf 6,412 € -0,16%  15.06.21
Frankfurt 6,414 € -0,53%  15.06.21
Berlin 6,343 € -2,07%  15.06.21
München 6,344 € -2,11%  15.06.21
Hamburg 6,346 € -2,23%  15.06.21
Nasdaq OTC Other 7,51 $ -8,41%  15.06.21
  = Realtime
Aktien des Tages
  

Jetzt für den kostenfreien Newsletter "Aktien des Tages" anmelden und keinen Artikel unseres exklusiven Labels AC Research mehr verpassen.

Das Abonnement kann jederzeit wieder beendet werden.

Meistgelesene Artikel
Aktuelle Diskussionen
Antw. Thema Zeit
297632 COMMERZBANK kaufen Kz. 2. 15.06.21
179 COBA 15.06.21
2261 Banken & Finanzen in unserer . 13.06.21
7533 Banken in der Eurozone 11.06.21
23 so was ist hermit los?! 25.04.21
RSS Feeds




Bitte warten...