Weitere Suchergebnisse zu "Commerzbank":
 Indizes      Aktien      Fonds      Futures    


Commerzbank: 11 oder 6,60 EUR? Kursziele und Ratings der Analysten nach Q1-Zahlen auf einen Blick - Aktiennews




24.05.22 08:30
aktiencheck.de

Frankfurt (www.aktiencheck.de) - Welche Kursziele und Ratings trauen die Analysten der führenden Banken und Research-Häuser der Commerzbank-Aktie (ISIN: DE000CBK1001, WKN: CBK100, Ticker-Symbol: CBK, Nasdaq OTC-Symbol: CRZBF) nach Quartalszahlen zu? 11,00 oder 6,60 Euro? Wir haben Ihnen die aktuellen Kursziele und Ratings zur Commerzbank-Aktie auf einen Blick zusammengestellt.

Die Frankfurter Commerzbank AG hat am 12.05.2022 ihre endgültigen Zahlen für das erste Quartal 2022 vorgelegt. Wie der Meldung der Finanz-Nachrichtenagentur dpa-AFX vom 12. Mai zu entnehmen ist, habe die Commerzbank im ersten Quartal noch etwas mehr verdient als zunächst errechnet. Unter dem Strich hätten für die ersten drei Monate des laufenden Jahres 298 Millionen Euro Gewinn nach 133 Millionen Euro ein Jahr zuvor gestanden. Vor gut zwei Wochen habe der Konzern anhand vorläufiger Zahlen einen Quartalsgewinn von 284 Millionen Euro nach Steuern und Minderheiten gemeldet.

Die Erträge - also die gesamten Einnahmen - seien im ersten Quartal im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um zwölf Prozent auf fast 2,8 Milliarden Euro gestiegen. Auch beim Zins- und beim Provisionsüberschuss habe die Commerzbank die Vorjahreswerte übertroffen. Allerdings habe die Commerzbank unter anderem wegen Russland-Risiken deutlich mehr Geld für mögliche Rückschläge zurücklegen müssen als ein Jahr zuvor.

"Wir haben die bisher absehbaren Belastungen infolge des Russland-Ukraine-Kriegs mehr als auffangen können", habe Finanzvorständin Bettina Orlopp bilanziert. Konzernchef Manfred Knof habe einmal mehr bekräftigt: "Der gute Jahresstart bestätigt unsere Erwartung, dass wir 2022 ein Konzernergebnis von mehr als einer Milliarde Euro schaffen werden."

Was die Meinungen der Aktienanalysten zu der Commerzbank-Aktie anbetrifft, hat der Analyst von Deutsche Bank Research, Benjamin Goy, in einer Analyse vom 23.05.2022 das höchste Kursziel veranschlagt. Er hat die "buy"-Empfehlung bestätigt und das Kursziel von 10,00 auf 11,00 Euro angehoben. Goy habe nach einem "guten ersten Quartal" des Frankfurter Konkurrenten seine diesjährigen Schätzungen erhöht. Für die Jahre 2023 und 2024 seien sie um etwa 10 Prozent und für dieses Jahr sogar noch deutlicher gestiegen, wie er betont habe. Treiber dafür seien die viel höher als erwarteten Nettozinserträge.

Die niedrigste Kursprognose für die Commerzbank-Aktie kommt von der Raiffeisen Bank International AG und liegt bei 6,60 Euro. Analyst Aaron Alber hat sie in einer Analyse vom 12.05.2022 weiterhin mit dem Votum "halten" eingestuft. Das Kursziel wurde von 7,14 auf 6,60 Euro gesenkt. Die Erträge hätten im ersten Quartal 2022 über alle operativen Bereiche hinweg zugelegt und auf Konzernebene gegenüber dem Vorjahr ein Plus von 12% auf EUR 2,80 Mrd. verzeichnet, so der Analyst. Profitiert habe das Institut unter anderem von den Leitzinsanhebungen in Polen. Die Nettozinserträge seien um satte 12% auf EUR 1,40 Mrd. geklettert.

Die Provisionserträge hätten um 2% auf EUR 972 Mio. zugelegt. Die Kosten hätten dagegen um 2% auf EUR 1,44 Mrd. gesenkt werden können. Das Verhältnis von Aufwänden zu Erträgen habe sich im Jahresvergleich dadurch von 72,5% auf 63,9% verbessert. Damit schließe Commerzbank allmählich zu den Mitbewerbern auf, die hier meist Quoten von 50% bis 60% ausweisen würden. Mittelfristig peile Commerzbank eine Aufwands/Ertrags-Quote von 60% an. Für das Geschäftsjahr 2022 rechne Commerzbank mit höheren Zins- und Provisionserträgen bei in etwa gleich bleibenden Kosten in Höhe von EUR 6,3 Mrd.

Commerzbank habe im Jahr 2021 wie seine Mitbewerber von der post-Covid-Konjunkturerholung sowie der durchaus freundlichen Finanzmarktentwicklung profitiert. Mit Blick auf die bevorstehende Zinswende in der Eurozone und der zu erwartenden Abkehr von negativen Einlagezinsen würden die Analysten der RBI die Ertragsaussichten für das zweitgrößte deutsche Geldhaus positiv stimmen. Insofern habe Alber trotz der verbesserten Ertragsaussichten im Lichte der Zinswende und der attraktiven Bewertung seine Empfehlung für die Commerzbank-Aktie bestätigt.

Was sagen die Aktienanalysten der führenden Banken und Research-Häuser zur Commerzbank-Aktie?

Die aktuellen Ratings und Kursziele der Aktienanalysten zur Commerzbank-Aktie auf einen Blick:

Kursziel
Commerzbank-Aktie
(EUR)
Rating
Commerzbank-Aktie
FirmaAktienanalystDatum:
11,00BuyDeutsche BankBenjamin Goy23.05.2022
8,60BuyUBSDaniele Brupbacher18.05.2022
8,20NeutralJ.P. MorganKian Abouhossein18.05.2022
8,00Equal WeightBarclaysAmit Goel12.05.2022
8,50Sector PerformRBC Capital MarketsAnke Reingen12.05.2022
6,60HaltenRaiffeisen Bank International AGAaron Alber12.05.2022
6,70HaltenDZ BANKTimo Dums12.05.2022
9,70NeutralGoldman SachsChris Hallam12.05.2022


Börsenplätze Commerzbank-Aktie:

Tradegate-Aktienkurs Commerzbank-Aktie:
7,586 EUR -1,40% (24.05.2022, 08:28)

XETRA-Aktienkurs Commerzbank-Aktie:
7,71 EUR +6,55% (23.05.2022)

ISIN Commerzbank-Aktie:
DE000CBK1001

WKN Commerzbank-Aktie:
CBK100

Ticker-Symbol Commerzbank-Aktie:
CBK

NASDAQ OTC-Symbol Commerzbank-Aktie:
CRZBF

Kurzprofil Commerzbank AG:

Die Commerzbank (ISIN: DE000CBK1001, WKN: CBK100, Ticker-Symbol: CBK, NASDAQ OTC-Symbol: CRZBF) ist die führende Bank für den Mittelstand und starker Partner von rund 28.000 Firmenkundenverbünden sowie rund 11 Millionen Privat- und Unternehmerkunden in Deutschland. In zwei Geschäftsbereichen - Privat- und Unternehmerkunden sowie Firmenkunden - bietet die Bank ein umfassendes Portfolio an Finanzdienstleistungen. Die Commerzbank wickelt rund 30 Prozent des deutschen Außenhandels ab und ist im Firmenkundengeschäft international in knapp 40 Ländern vertreten. Die Bank konzentriert sich auf den deutschen Mittelstand, Großunternehmen sowie institutionelle Kunden.

Im internationalen Geschäft begleitet die Commerzbank Kunden mit einem Geschäftsbezug zu Deutschland und Unternehmen aus ausgewählten Zukunftsbranchen. Privat- und Unternehmerkunden profitieren im Zuge der Integration der Comdirect von den Leistungen einer der modernsten Onlinebanken Deutschlands in Verbindung mit persönlicher Beratung vor Ort. Die polnische Tochtergesellschaft mBank S.A. ist eine innovative Digitalbank und betreut rund 5,5 Millionen Privat- und Firmenkunden überwiegend in Polen sowie in der Tschechischen Republik und der Slowakei. Im Jahr 2021 erwirtschaftete die Commerzbank mit rund 46.500 Mitarbeitern Bruttoerträge von rund 8,5 Milliarden Euro. (24.05.2022/ac/a/d)







 
Finanztrends Video zu Commerzbank


 
Aktien des Tages
  

Jetzt für den kostenfreien Newsletter "Aktien des Tages" anmelden und keinen Artikel unseres exklusiven Labels AC Research mehr verpassen.

Das Abonnement kann jederzeit wieder beendet werden.


hier klicken zur Chartansicht

Aktuelle Kursinformationen mehr >
Kurs Vortag Veränderung Datum/Zeit
7,27 € 7,328 € -0,058 € -0,79% 27.06./17:40
 
ISIN WKN Jahreshoch Jahrestief
DE000CBK1001 CBK100 9,51 € 5,01 €
Handelsplatz Letzter Veränderung  Zeit
 
Tradegate (RT)
7,30 € -1,43%  27.06.22
Berlin 7,494 € +0,70%  27.06.22
München 7,274 € -0,11%  27.06.22
Hannover 7,366 € -0,43%  27.06.22
Xetra 7,27 € -0,79%  27.06.22
Frankfurt 7,294 € -0,90%  27.06.22
Düsseldorf 7,254 € -1,01%  27.06.22
Stuttgart 7,282 € -1,59%  27.06.22
Hamburg 7,196 € -2,02%  27.06.22
Nasdaq OTC Other 7,77 $ -2,63%  23.06.22
  = Realtime
Aktien des Tages
  

Jetzt für den kostenfreien Newsletter "Aktien des Tages" anmelden und keinen Artikel unseres exklusiven Labels AC Research mehr verpassen.

Das Abonnement kann jederzeit wieder beendet werden.

Meistgelesene Artikel
Aktuelle Diskussionen
Antw. Thema Zeit
307245 COMMERZBANK kaufen Kz. 2. 27.06.22
7619 Banken in der Eurozone 27.06.22
2809 Banken & Finanzen in unserer . 24.06.22
  coba bei 8,85 shorten? 16.06.22
  thema 16.06.22
RSS Feeds




Bitte warten...