Erweiterte Funktionen


Kolumnist: CMC Markets

Chinas Währung unter Beobachtung




20.05.19 11:13
CMC Markets

Die Aufhebung von Strafzöllen auf Agrargüter in Nordamerika sorgt zum Start in die neue Woche für gute Stimmung an der Börse. Nach ersten Spekulationen in der vergangenen Woche kam nun die offizielle Bestätigung aus dem Weißen Haus: Mexikanische und kanadische Landwirte können ab sofort ihre Produkte wieder ohne Strafzölle in die USA verkaufen und umgekehrt. 

 
Am Freitag wird der Handelsberater des Weißen Hauses auf den japanischen Wirtschaftsminister treffen, um dort über den Handel zu sprechen. Einen neuen Termin, wann die Amerikaner ihre Gespräche mit China fortsetzen, gibt es hingegen nicht – aber das weiterhin eher konstruktive Verhalten des US-Präsidenten in Sachen Welthandel lässt die Sorgenfalten auf den Stirnen der Investoren, die sich vor einem Handelskrieg fürchten, zumindest nicht größer werden.
 
So bleibt auch der Deutsche Aktienindex gut unterwegs. Der Index ist über den Widerstand von 12.180 Punkten ausgebrochen, der erneute Test dieser Marke ist am Freitag erfolgreich verlaufen. Technisch betrachtet ist dies eine konstruktive Ausgangslage für einen weiteren Anstieg bis in die Region von 12.500 Punkten.
 
Unter Beobachtung der Anleger steht weiterhin der chinesische Yuan. Das Mehrjahreshoch liegt bei gut sieben Yuan pro einem US-Dollar. Einerseits ist China zwar daran interessiert, dass der Yuan schwächer wird, um die Belastungen zusätzlicher Strafzölle der Amerikaner auszugleichen. Andererseits aber dürfte die Notenbank einen Währungsverfall im Stil der türkischen Lira mit aller Kraft versuchen zu verhindern. Denn niemand will in Peking, dass Investoren wegen der amerikanischen Handelspolitik China verlassen, weil sie um die Stabilität der Währung fürchten müssen. Ein chinesischer Währungscrash könnte weltweit Probleme verursachen. 



Hinweise zum Artikel und zum Handel mit CFDs:

Die Inhalte dieser Pressemitteilung/dieses Artikels (nachfolgend: „Inhalte“) sind Bestandteil der Marketing-Kommunikation von CMC Markets, Niederlassung Frankfurt am Main der CMC Markets UK Plc (nachfolgend “CMC Markets”) und dienen lediglich der allgemeinen Information. Sie stellen keine unabhängige Finanzanalyse und keine Finanz- oder Anlageberatung dar. Sie sollten nicht als maßgebliche Entscheidungsgrundlage für eine Anlageentscheidung herangezogen werden. Die Inhalte sind niemals dahin gehend zu verstehen, dass CMC Markets den Erwerb oder die Veräußerung bestimmter Finanzinstrumente, einen bestimmten Zeitpunkt für eine Anlageentscheidung oder eine bestimmte Anlagestrategie für eine bestimmte Person empfiehlt oder für geeignet hält. Insbesondere berücksichtigen die Inhalte nicht die individuellen Anlageziele oder finanziellen Umstände des einzelnen Investors. Die in den Inhalten wiedergegebenen Bewertungen, Schätzungen und Prognosen reflektieren die subjektive Meinung des jeweiligen Autors bzw. der jeweils zitierten Quelle, können jederzeit Änderungen unterliegen und erfolgen ohne Gewähr. In jedem Fall haftet CMC Markets nicht für Verluste, welche Sie direkt oder indirekt durch eine Anlageentscheidung erleiden, die Sie aufgrund der Inhalte getroffen haben.


Unsere Produkte unterliegen Kursschwankungen und Sie können Ihr gesamtes investiertes Kapital verlieren. Diese Produkte eignen sich nicht für alle Investoren. Stellen Sie daher bitte sicher, dass Sie die damit verbundenen Risiken verstehen und lassen Sie sich gegebenenfalls von dritter Seite unabhängig beraten. Sie sollten auch unsere Risikowarnungen für die jeweiligen Produkte lesen. Anlageerfolge in der Vergangenheit garantieren keine Erfolge in der Zukunft.

powered by stock-world.de




 

 

Aktien des Tages
  

Jetzt für den kostenfreien Newsletter "Aktien des Tages" anmelden und keinen Artikel unseres exklusiven Labels AC Research mehr verpassen.

Das Abonnement kann jederzeit wieder beendet werden.

RSS Feeds




Bitte warten...