Erweiterte Funktionen


China macht Tempo bei Erneuerbaren Energien




15.10.20 16:15
Postbank Research

Bonn (www.aktiencheck.de) - China will im Jahr 2060 die Klimaneutralität erreichen, so die Analysten von Postbank Research.

Im ersten Schritt solle der Anteil der nicht fossilen Brennstoffe an der Energiegewinnung bis 2030 von derzeit 15 auf dann 20 Prozent gesteigert werden. Kommentare aus den Reihen der Kommunistischen Partei würden nun darauf hindeuten, dass Peking seine Bemühungen intensivieren und das Zwischenziel auf 2025 vorverlegen könnte. Profitieren würden von einer solchen Ankündigung voraussichtlich Aktien chinesischer Hersteller von Wind- und Solaranlagen und ihrer Zulieferer.

In den vergangenen fünf Jahren seien in China im Schnitt jährlich Wind- und Solaranlagen im Volumen von 22 beziehungsweise 41 Gigawatt installiert worden. Für die kommenden fünf Jahre wäre zur Erreichung der verschärften Ziele laut Analysten eine Ausweitung der Kapazitäten auf 33 beziehungsweise 64 Gigawatt pro Jahr notwendig. Chinesische Unternehmen aus der Wind- und Solarenergiebranche könnten daher auf gut gefüllte Auftragsbücher hoffen. (15.10.2020/ac/a/m)





 
 
Aktien des Tages
  

Jetzt für den kostenfreien Newsletter "Aktien des Tages" anmelden und keinen Artikel unseres exklusiven Labels AC Research mehr verpassen.

Das Abonnement kann jederzeit wieder beendet werden.



Aktien des Tages
  

Jetzt für den kostenfreien Newsletter "Aktien des Tages" anmelden und keinen Artikel unseres exklusiven Labels AC Research mehr verpassen.

Das Abonnement kann jederzeit wieder beendet werden.

RSS Feeds




Bitte warten...