Erweiterte Funktionen


China: Warum läuft es so viel besser?




20.11.20 09:50
Oberbank

Linz (www.aktiencheck.de) - Der chinesische Premier Li Keqiang zeigte sich am Mittwoch recht zuversichtlich bezüglich des wirtschaftlichen Aufschwungs in China, so Oberbank in ihrem aktuellen Tageskommentar zu den internationalen Finanzmärkten.

Er habe Stabilität in der Wirtschaft mit Fortschritt gleichgesetzt. Im Unterschied zu China seien alle namhaften Volkswirtschaften durch die zweite Coronawelle neuerlich mitten in einer Rezession. Entsprechend würden diese noch bzw. wieder unter den wirtschaftlichen Folgen und am Rückgang der Konsumausgaben leiden. Für China hingegen habe er recht zuversichtlich ein BIP-Wachstum von 0,5% prognostiziert - dies scheine allerdings untertrieben.

Tatsächlich dürfte China heuer die einzige Wirtschaftsnation sein, die tatsächlich eine Steigerung der Wirtschaftsleistung aufweisen werde. Wirtschaftsforscher würden heuer ein Wachstum in China von 1,7% und eine Inflation von 2,5% erwarten. Zwar stehe die Binnenwirtschaft im Fokus der neuen Strategie anlässlich des aktuellen 5-Jahresplanes, aber es sollten auch die internationalen Wirtschaftsbeziehungen nicht vernachlässigt werden. (20.11.2020/ac/a/m)





 
 
Aktien des Tages
  

Jetzt für den kostenfreien Newsletter "Aktien des Tages" anmelden und keinen Artikel unseres exklusiven Labels AC Research mehr verpassen.

Das Abonnement kann jederzeit wieder beendet werden.



Aktien des Tages
  

Jetzt für den kostenfreien Newsletter "Aktien des Tages" anmelden und keinen Artikel unseres exklusiven Labels AC Research mehr verpassen.

Das Abonnement kann jederzeit wieder beendet werden.

RSS Feeds




Bitte warten...