Erweiterte Funktionen


Kolumnist: Redaktion boerse-frankfurt.de

Carmignac: "Aktien gezielte Investment, Anleihen liquide Mittel"




30.03.20 13:25
Redaktion boerse-frankfurt.de

image-4887

Saint-Georges bewertet die konjunkturellen Maßnahmen der Notenbanken in den USA und der EU, gibt eine Empfehlung für Aktien- und Anleihemärkte derzeit.



30. März 2020. PARIS/FRANKFURT (Carmignac). Derzeit gilt es zwei unmittelbare Risiken zu bewältigen: das finanzielle Risiko eines Liquiditätsmangels an den Märkten und das wirtschaftliche Risiko, dass aus dem kurzfristigen Schock eine tiefe und lang anhaltende Rezession wird. Mittlerweile hat sich gezeigt, dass die EZB und ganz offenkundig die Fed im Hinblick auf das Liquiditätsrisiko in Panik verfallen sind. Dies ist natürlich eine gute Nachricht (auch wenn sie verdeutlicht, wie ernst das Liquiditätsproblem war). Die EZB und die Fed verfahren nun wieder nach dem Motto „Was auch immer notwendig ist“. Vorerst werden sich die Märkte den Zentralbanken in ihrem Bestreben, alles zu tun, wohl kaum widersetzen.


In Bezug auf das Rezessionsrisiko hat Europa seit der vergangenen Woche keine bedeutenden Fortschritte bei der Koordinierung der Bemühungen erzielt – obwohl Brüssel die regulatorischen Beschränkungen und Vorschriften einstweilen gelockert hat.


 


In den USA haben sich die Demokraten und die Republikaner entgegen unseren Befürchtungen schnell auf ein Hilfspaket geeinigt. Zwar sind die Einzelheiten noch nicht bekannt, doch es steht fest, dass der Kongress ein gigantisches Konjunkturpaket schnürt. Außer Zweifel steht auch, dass die derzeitige Pandemie die Nadel darstellt, die eine sich bereits seit rund zehn Jahren aufblähende Blase zum Platzen gebracht hat. Gespeist wurde diese Blase durch die „Wohltaten“ der Zentralbanken, die für eine historisch niedrige Volatilität und subventionierte Kapitalkosten sorgten. Wir bezweifeln, dass die Märkte nach einem Monat der Korrektur, ganz gleich, wie steil diese verläuft, „über den Berg“ sein werden. Zudem wird der Schock für die Weltwirtschaft gerade erst greifbar, während sich das Virus täglich auf mehr und mehr Länder ausbreitet. Da es in diesem Fall die Regierungen selbst sind, die den wirtschaftlichen Stillstand verordnet haben, sind die fiskalpolitischen Unterstützungsmaßnahmen – wie hoch sie auch ausfallen mögen – in erster Linie als Entschädigung für entgangene Umsätze von Unternehmen und Einzelpersonen zu betrachten, damit diese Monate des wirtschaftlichen Einbruchs nicht in eine Depression münden. Für Unternehmensanleihen ist dies von entscheidender Bedeutung, da dadurch das Tail Risk von Emittenten mit relativ soliden Bilanzen reduziert wird. Offen bleibt jedoch die Frage, welche Marktordnung als nächstes an den Aktienmärkten herrschen wird.


Saint-Georges


Aktien


Da sowohl das Liquiditäts- als auch das Wirtschaftsrisiko durch die jüngsten Ankündigungen umfassender fiskal- und geldpolitischer Stützungsmaßnahmen gesunken ist und die Aktienmärkte überverkauft sind, haben wir unser Aktienengagement vergangene Woche auf selektiver Basis erhöht, indem wir einen Teil unserer Absicherung auflösten. Dabei konzentrierten wir uns auf Unternehmen, die den derzeitigen Stillstand überstehen und ihre Aktivitäten nach dem Ende der Pandemie erfolgreich fortsetzen können. Allerdings halten wir die Aktienmärkte nach wie vor für sehr fragil, da die Entwicklung von überzogenen Ausgangsniveaus ausgeht, die durch Verschuldung und den Glauben an eine dauerhaft niedrige Volatilität gestützt wurden. Daher sind wir stets darauf vorbereitet, unsere Absicherung bei Bedarf wieder aufzustocken.


Mittelfristig wird voraussichtlich ein Thema noch an Bedeutung gewinnen: der digitale Wandel, der sich auf verschiedene Teilsektoren auswirken dürfte. So wird der Einzelhandel noch stärker auf E-Commerce umstellen, da der Online-Einkauf von Lebensmitteln weiter zunimmt, und in der Unterhaltungsbranche setzt sich die Verlagerung zu On-demand-Angeboten fort. So hat der Online- und Cloud-Gaming-Sektor im Wochenvergleich um 25 Prozent zugelegt. Dieser Zuwachs ist natürlich den besonderen Umständen geschuldet, doch sicherlich werden sich einige der aktuellen Entwicklungen etablieren, und diese langfristigen Trends dürften sich in den kommenden Monaten und Jahren beschleunigen.


"Online- und Cloud-Gaming-Sektor legt zu"


Das Aktienengagement in inländischen chinesischen Unternehmen bleibt interessant: Das Land beginnt mit einer Aufhebung der Ausgangssperre, und die Zahlungsbilanz verbessert sich derzeit durch die niedrigeren Öl- und Rohstoffpreise sowie den zum Erliegen gekommenen internationalen Tourismus (da der Tourismus die Zahlungsbilanz tendenziell stark belastet).


Anleihen


Die Anleihemärkte haben seit dem Ausbruch der Krise starke Turbulenzen erlebt, von denen nicht nur riskante, sondern auch sicherere Vermögenswerte betroffen sind. Seit Anfang März haben die Anleihen von Qualitätsunternehmen 8 Prozent eingebüßt, während die Hochzinsemittenten ein durchschnittliches Minus von 16 Prozent verbucht haben. Im Segment der Staatsanleihen sind die Papiere von Ländern, die als relativ sicher gelten, sprunghaft angestiegen, wobei die Volatilität sogar die Niveaus von 2008 übertroffen hat. Während die Maßnahmen der EZB die Anleihen der Peripherie stützen, halten wir deren RisikoRendite-Profil momentan noch nicht für attraktiv, da einerseits die Verschuldung zunehmen dürfte und zudem ein äußerst schwaches Wachstum erwartet wird. Mit Blick auf Unternehmensanleihen glauben wir, dass die von den Regierungen angebotenen Entschädigungslösungen für Verdienstausfälle das Bonitätsrisiko der besten Emittenten verringern. Vor diesem Hintergrund sind liquide Mittel der einzig sichere Zufluchtsort.


30. März 2020, © Carmignac


Über den Autor


Didier Saint-Georges ist Managing Director und Mitglied des strategischen Investmentkomitees bei Carmignac.


Dieser Artikel gibt die Meinung des Autors wieder, nicht die der Redaktion von boerse-frankfurt.de. Sein Inhalt ist die alleinige Verantwortung des Autors.




Disclaimer Inhalte des Onlineangebots Die hierin enthaltenen Angaben und Mitteilungen sind ausschließlich zur Information bestimmt. Keine der hierin enthaltenen Informationen begründet ein Angebot zum Verkauf oder die Werbung von Angeboten zum Kauf eines Terminkontraktes, eines Wertpapiers oder einer Option, die zum Handel an der Eurex Deutschland oder der FWB® Frankfurter Wertpapierbörse zugelassen sind oder eines sonstigen Terminkontraktes, einer Emission oder eines hierin erläuterten Produktes. 

Die Deutsche Börse AG, Eurex Deutschland, Eurex Frankfurt AG, Eurex Clearing AG, FWB Frankfurter Wertpapierbörse und Börse Frankfurt Zertifikate AG haften nicht dafür, dass die folgenden Informationen vollständig oder richtig sind. Infolgedessen sollte sich niemand auf die hierin enthaltenen Informationen verlassen. Die Deutsche Börse AG, Eurex Deutschland, Eurex Frankfurt AG, Eurex Clearing AG, FWB Frankfurter Wertpapierbörse und Börse Frankfurt Zertifikate AG haften nicht für Schäden aufgrund von Handlungen, die ausgehend von den auf dieser oder einer der nachfolgenden Seiten enthaltenen Informationen vorgenommen werden. 

Zum Handel an der FWB zugelassene Wertpapiere sowie Eurex-Derivate (mit Ausnahme des DAX®Future-, STOXX® 50 Future-, EURO STOXX® 50 Future-, STOXX 600 Banking Sector Future-, EURO STOXX Banking Sector Future- und Global Titans Future-Kontrakts und Eurex Zinssatz Derivaten) stehen derzeit nicht zum Angebot, Verkauf oder Handel in den Vereinigten Staaten zur Verfügung noch dürfen Bürger, die den US-amerikanischen Steuergesetzen unterliegen, diese Wertpapiere anbieten, verkaufen oder handeln. 

Die in XTF Exchange Traded Funds® gelisteten Fondsanteile sind zum Handel an der FWB Frankfurter Wertpapierbörse zugelassen. Nutzer dieses Informationsangebotes mit Wohnsitz außerhalb von Deutschland weisen wir darauf hin, dass der Vertrieb der in XTF Exchange Traded Funds gelisteten Fondsanteile in diesem Land möglicherweise nicht zulässig ist. Die Verwendung der Informationen geschieht auf eigene Verantwortung des Nutzers. Verweise und Links Bei direkten oder indirekten Verweisen auf fremde Internetseiten ("Links"), die außerhalb des Verantwortungsbereiches des Autors liegen, würde eine Haftungsverpflichtung ausschließlich in dem Fall in Kraft treten, in dem der Autor von den Inhalten Kenntnis hat und es ihm technisch möglich und zumutbar wäre, die Nutzung im Falle rechtswidriger Inhalte zu verhindern. Der Autor erklärt daher ausdrücklich, dass zum Zeitpunkt der Linksetzung keine illegalen Inhalte auf der verlinkten Seiten erkennbar waren. 

Der Autor hat keinerlei Einfluss auf die aktuelle und zukünftige Gestaltung und auf die Inhalte der gelinkten/verknüpften Seiten. Deshalb distanziert er sich hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten /verknüpften Seiten, die nach der Linksetzung verändert wurden. 

Diese Feststellung gilt für alle innerhalb des eigenen Internetangebotes gesetzten Links und Verweise sowie für Fremdeinträge in vom Autor eingerichteten Mailinglisten. Für illegale, fehlerhafte oder unvollständige Inhalte und insbesondere für Schäden, die aus der Nutzung oder Nichtnutzung solcherart dargebotener Informationen entstehen, haftet allein der Anbieter der Seite, auf welche verwiesen wurde, nicht derjenige, der über Links auf die jeweilige Veröffentlichung lediglich verweist. Rechtswirksamkeit des Disclaimers Dieser Disclaimer ist ein Teil des Internetangebots, von dem aus auf diese Seite verwiesen wurde. Sofern einzelne Teile oder einzelne Formulierungen dieses Textes der geltenden Rechtslage nicht, nicht mehr oder nicht vollständig entsprechen sollten, bleiben die übrigen Teile des Dokumentes in ihrem Inhalt und ihrer Gültigkeit davon unberührt. Einbindung von weiteren Inhalten Dritter Es ist möglich, dass innerhalb unserer Website Inhalte Dritter unter anderem im Form von sog. iFrames eingebunden werden. Die Anbieter dieser Inhalte werden technisch bedingt Ihre IP-Adresse erfahren, um ihre Inhalte an ihren Browser zu senden, eventuell Cookies setzen wollen oder Analyse-Tools einsetzen. Für den datenschutzgerechten Umgang mit ihren Daten sind diese Drittanbieter eigenverantwortlich. Zu den Kontaktmöglichkeiten des Anbieters, dessen Datenschutzbestimmungen und eventuell eingeräumte Widerspruchsmöglichkeiten verweisen wir auf das Impressum und die Datenschutzerklärung des jeweiligen Drittanbieters.




powered by stock-world.de




 

 

Aktien des Tages
  

Jetzt für den kostenfreien Newsletter "Aktien des Tages" anmelden und keinen Artikel unseres exklusiven Labels AC Research mehr verpassen.

Das Abonnement kann jederzeit wieder beendet werden.

RSS Feeds




Bitte warten...