Weitere Suchergebnisse zu "Cenit":
 Aktien      Zertifikate    


CENIT: 9-Monats-Umsätze im Rahmen, EBIT etwas über den Analystenerwartungen - Kaufen! Aktienanalyse




09.11.20 12:15
GBC AG

Augsburg (www.aktiencheck.de) - CENIT-Aktienanalyse von der GBC AG:

Cosmin Filker und Marcel Goldmann, Aktienanalysten der GBC AG, raten in einer aktuellen Aktienanalyse die CENIT-Aktie (ISIN: DE0005407100, WKN: 540710, Ticker Symbol: CSH) weiterhin zu kaufen.

Erwartungsgemäß habe sich bei der CENIT AG der negative Einfluss der Covid-19-Pandemie auch im dritten Quartal 2020 bemerkbar gemacht. Nachdem im Jahresverlauf bereits ein Umsatzrückgang in Höhe von -4,9% (Q1 2020) bzw. -18,0% (Q2 2020) ausgewiesen worden sei, hätten die Umsätze des dritten Quartals um -15,9% unterhalb des Vorjahreszeitraums gelegen. In Summe hätten die 9-Monatsumsätze mit 109,71 Mio. EUR (VJ: 126,16 Mio. EUR) um -13,0% niedriger als im Vorjahr gelegen. Angesichts der Tatsache, dass die CENIT-Kunden insbesondere aus den betroffenen Branchen Luftfahrt sowie Maschinen- und Fahrzeugbau kommen würden, sei der Umsatzrückgang aber nach wie vor als moderat einzustufen.

Der Stopp bzw. die Verschiebung von Projekten werde auch nach neun Monaten anhand des überdurchschnittlichen Umsatzrückgangs bei den Beratungs-/Serviceumsätzen in Höhe von -20,1% ersichtlich. Auch die um -11,5% rückläufigen Fremdsoftware-Umsätze seien auf einen allgemeinen Nachfragerückgang, insbesondere bedingt durch die restriktivere Budgetvergabe der Kunden, zurückzuführen. Lediglich bei den Umsätzen mit der eigenen Software weise die CENIT AG mit einem nur leichten Umsatzrückgang in Höhe von -2,3% eine vergleichsweise konstante Entwicklung auf. Hier liege der Anteil der wiederkehrenden Umsätze bei etwa 50%.

Zwar habe den deutlich rückläufigen Erlösen (-16,45 Mio. EUR) eine starke Minderung der operativen Kosten gegenübergestanden (-13,49 Mio. EUR), dennoch liege das EBIT in Höhe von 1,67 Mio. EUR (VJ: 4,55 Mio. EUR) unter dem Vorjahreswert. Es werde aber ersichtlich, dass die CENIT AG in der Lage sei, trotz des stark rückläufigen Umsatzvolumens, sowohl beim EBIT als auch beim Nachsteuerergebnis in Höhe von 0,96 Mio. EUR (VJ: 3,04 Mio. EUR) ein jeweils positives Ertragsniveau zu erreichen. Hier habe sich der Einsatz von Kurzarbeit sowie der Wegfall sonstiger Aufwendungen bemerkbar gemacht.

Darüber hinaus sei der weitestgehend variable Materialaufwand in nahezu gleicher Weise zurückgegangen wie der Umsatz. Positiv hervorzuheben sei das abermals hohe Niveau beim operativen Cashflow in Höhe von 12,32 Mio. EUR (VJ: 12,54 Mio. EUR). Selbst vor Working Capital-Veränderungen, die darauf einen signifikanten Einfluss gehabt hätten, habe die CENIT AG einen operativen Cashflow in Höhe von 6,28 Mio. EUR (VJ: 5,76 Mio. EUR) erreicht.

Nachdem die CENIT AG mit dem Halbjahresbericht keine aussagekräftigen Prognosen habe geben können, habe das Management nun eine aktualisierte Umsatz- und EBIT-Guidance kommuniziert. Die Gesellschaft gehe für 2020 von Umsatzerlösen in einer Bandbreite von 145 bis 150 Mio. EUR und einem EBIT in einer Bandbreite von 1,5 bis 2,0 Mio. EUR aus. Auch diese Prognose werde unter dem Vorbehalt der weiteren Entwicklung der Covid-19-Pandemie, wo die aktuelle "zweite Welle" das vierte Quartal beeinflussen könnte, gestellt.

Nach wie vor sei hier die Tatsache, wonach der Großteil der CENIT-Kunden in den besonders betroffenen Branchen Luftfahrt, Automobil und Maschinenbau tätig sei, erwähnenswert. Laut aktuellen Prognosen gehe beispielsweise der VDMA in 2020 von einem Produktionsrückgang in Höhe von -17% aus. Noch stärker werde der Einbruch in der Automobilindustrie erwartet. Für 2020 rechne die VDA mit einem Umsatzrückgang in Höhe von rund -25%. Zudem habe Airbus, eines der größten CENIT-Kunden, angekündigt, in den kommenden zwei Jahren die Produktion um rund 40% zu kürzen.

Die bisherigen 2020er Umsatzschätzungen lägen voll im Rahmen der Unternehmens-Guidance, weshalb die Analysten hier keine Änderung vornehmen würden. Die EBIT-Guidance sei ihrer Ansicht nach zu konservativ ausformuliert, da diese bereits nach neun Monaten erreicht worden sei. Die Analysten würden daher ihre bisherige EBIT-Prognose auf 2,28 Mio. EUR (bisher: 1,58 Mio. EUR) leicht anheben. Demgegenüber seien sie für das kommende Geschäftsjahr etwas vorsichtiger und würden ihre EBIT-Schätzung für 2021 auf 5,54 Mio. EUR reduzieren (bisher: 6,98 Mio. EUR). Der von ihnen unterstellte Umsatzanstieg in Höhe von 10% dürfte etwas stärker von margenschwächeren Umsätzen getragen werden. Darüber hinaus würden die Analysten mit einem etwas stärkeren Anstieg der operativen Kosten rechnen. Die Prognosen für 2021 würden sie unverändert beibehalten.

Die leichten Prognoseanpassungen hätten eine leichte Kurszielreduktion auf 16,40 EUR (bisher: 16,50 EUR) zur Folge. Trotz deutlicher Kurssteigerung gegenüber der letzten Researchstudie bietet die CENIT-Aktie ein Kurspotenzial in Höhe von über 30% und Cosmin Filker und Marcel Goldmann, Aktienanalysten der GBC AG vergeben weiterhin das Rating "kaufen". (Analyse vom 06.11.2020)

Bitte beachten Sie auch Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenskonflikten im Sinne der Richtlinie 2014/57/EU und entsprechender Verordnungen der EU für das genannte Analysten-Haus unter folgendem Link.

Börsenplätze CENIT-Aktie:

Xetra-Aktienkurs CENIT-Aktie:
12,75 EUR +1,59% (09.11.2020, 11:34)

Tradegate-Aktienkurs CENIT-Aktie:
12,75 EUR +2,00% (09.11.2020, 11:41)

ISIN CENIT-Aktie:
DE0005407100

WKN CENIT-Aktie:
540710

Ticker-Symbol CENIT-Aktie:
CSH

Kurzprofil CENIT AG:

Die CENIT AG (ISIN: DE0005407100, WKN: 540710, Ticker-Symbol: CSH) ist als führender Beratungs- und Softwarespezialist für die Optimierung von Geschäftsprozessen in den Feldern Digital Factory, Product Lifecycle Management (PLM), SAP Solutions, Enterprise Information Management (EIM), Business Intelligence (BI) und Application Management Services (AMS) seit über 25 Jahren erfolgreich aktiv. Standardlösungen von strategischen Partnern wie DASSAULT SYSTEMES, SAP und IBM ergänzt CENIT um etablierte, eigene Softwareentwicklungen. Hierzu gehören u.a. die FASTSUITE Produktfamilie für Softwarelösungen im Bereich Digitale Fabrik, cenitCONNECT für Prozesse rund um SAP PLM, cenitSPIN als leistungsfähiger PLM Desktop sowie CENIT ECLISO für eine effiziente Informationsverwaltung. Das Unternehmen beschäftigt rund 800 Mitarbeiter weltweit. Diese arbeiten unter anderem für Kunden aus den Branchen Automobil, Luft- und Raumfahrt, Maschinenbau, Werkzeug- und Formenbau, Finanzdienstleistungen, Handel und Konsumgüter. (09.11.2020/ac/a/nw)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Die diesem Artikel zugrundeliegende Finanzanalyse / Studie zu dieser Gesellschaft ist im Auftrag dieser Gesellschaft oder einer dieser Gesellschaft nahe stehenden Person oder Unternehmens erstellt worden.







 
 
Aktien des Tages
  

Jetzt für den kostenfreien Newsletter "Aktien des Tages" anmelden und keinen Artikel unseres exklusiven Labels AC Research mehr verpassen.

Das Abonnement kann jederzeit wieder beendet werden.


hier klicken zur Chartansicht

Aktuelle Kursinformationen mehr >
Kurs Vortag Veränderung Datum/Zeit
13,95 € 14,20 € -0,25 € -1,76% 26.02./17:30
 
ISIN WKN Jahreshoch Jahrestief
DE0005407100 540710 14,60 € 7,52 €
Metadaten
Ratingstufe:kaufen
Ratingentwicklung:reiterated
Kurs:12.55
Kursziel:16.4 - 0
Kursziel (alt):16.5 - 0
Kursziel Einheit:EUR - Euro
KGV:76,66
Analysten: Cosmin Filker
  Marcel Goldmann
Handelsplatz Letzter Veränderung  Zeit
 
Tradegate (RT)
14,10 € 0,00%  26.02.21
Hamburg 14,10 € +0,36%  26.02.21
München 14,20 € 0,00%  26.02.21
Stuttgart 13,90 € -0,71%  26.02.21
Düsseldorf 14,05 € -1,06%  26.02.21
Frankfurt 13,95 € -1,06%  26.02.21
Berlin 14,05 € -1,06%  26.02.21
Xetra 13,95 € -1,76%  26.02.21
  = Realtime
Aktien des Tages
  

Jetzt für den kostenfreien Newsletter "Aktien des Tages" anmelden und keinen Artikel unseres exklusiven Labels AC Research mehr verpassen.

Das Abonnement kann jederzeit wieder beendet werden.

Meistgelesene Artikel
Aktuelle Diskussionen
Antw. Thema Zeit
346 Cenit klarer Kauf WKN 54071. 05.08.20
10 Cenit AG Schluss mit fallenden. 02.06.16
22 Langfrist- Depot- Vergleich 200. 29.04.16
1 Löschung 25.05.10
13 spannende Dividentitel 21.01.09
RSS Feeds




Bitte warten...