CANCOM: Ist die Verkaufspanik wirklich berechtigt? Aktienanalyse




05.03.20 14:15
Der Aktionär

Kulmbach (www.aktiencheck.de) - CANCOM-Aktienanalyse von "Der Aktionär":

Emil Jusifov vom Anlegermagazin "Der Aktionär" nimmt in einer aktuellen Aktienanalyse die Aktie des Cloud-Spezialisten CANCOM SE (ISIN: DE0005419105, WKN: 541910, Ticker-Symbol: COK) unter die Lupe.

Die Aktie von CANCOM gehöre zu den größten Verlierern unter den deutschen Aktien. Das Papier des Münchner Cloud-Anbieters habe im Zuge der Coronavirus-Korrektur in der Spitze mehr als 27 Prozent verloren. Offensichtlich hätten sich viele Anleger von ihren CANCOM-Papieren getrennt. Doch sei diese Verkaufspanik wirklich berechtigt?

Bereits Anfang Februar sei die Aktie in die Korrekturphase übergegangen. Die Anleger hätten sich damals an den vorläufigen Geschäftszahlen des Cloud-Spezialisten gestört. Gegen Jahresende seien die Wachstumsraten nicht mehr ganz so stark ausgefallen. Im vierten Quartal 2019 habe der Umsatz um rund zwölf Prozent zugelegt. Beim bereinigten EBITDA habe sich die Steigerung auf knapp zehn Prozent belaufen.

Die Analysten sähen dagegen bei der CANCOM-Aktie noch viel Luft nach oben. So habe der Analyst Martin Jungfleisch von Kepler Cheuvreux CANCOM von "halten" auf "kaufen" hochgestuft und das Kursziel von 50 auf 60 Euro angehoben.

Nachdem CANCOM Anfang Dezember 174 Millionen Euro über den Kapitalmarkt geschöpft habe, rechne Berenberg-Analyst Gustav Froberg noch in diesem Quartal mit der Übernahme eines europäischen Unternehmens aus dem Cloud-Bereich. So könnte CANCOM sein Portfolio weiter ausbauen und seine Position im Markt festigen.

Froberg nehme in seiner Studie Bezug auf eine Aussage des CANCOM-Managements, welches angegeben habe pro einhundert Millionen in Zukäufe investiertes Kapital den operativen Gewinn um zehn Millionen steigern zu können. Sollte dieses Verhältnis auch in der Zukunft gelten und der IT-Dienstleister zukaufen, so wäre eine deutliche Steigerung des Gewinns sicher.

Die "Aktionär"-Empfehlung sei im Zuge der Gesamtmarktkorrektur ausgestoppt worden. "Der Aktionär" finde, dass CANCOM in Zukunft weiterhin vom dynamischen Wachstum des Cloud-Marktes profitieren und seinen Marktanteil weiter ausbauen werde. Nach den herben Verlusten sei die Aktie von CANCOM mit einem deutlichen Abschlag zu haben.

Anleger warten die Bodenbildung des Cloud-Anbieters ab und halten sich bereit, um beim CANCOM-Papier wieder zuzuschlagen, so Emil Jusifov von "Der Aktionär". (Analyse vom 05.03.2020)

Bitte beachten Sie auch Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenskonflikten im Sinne der Richtlinie 2014/57/EU und entsprechender Verordnungen der EU unter folgendem Link.

Börsenplätze CANCOM-Aktie:

XETRA-Aktienkurs CANCOM-Aktie:
46,06 EUR -0,26% (05.03.2020, 13:59)

Tradegate-Aktienkurs CANCOM-Aktie:
46,08 EUR -1,07% (05.03.2020, 14:08)

ISIN CANCOM-Aktie:
DE0005419105

WKN CANCOM-Aktie:
541910

Ticker-Symbol CANCOM-Aktie:
COK

Kurzprofil CANCOM SE:

Als Digital Transformation Partner begleitet CANCOM (ISIN: DE0005419105, WKN: 541910, Ticker-Symbol: COK) Unternehmen in die digitale Zukunft. CANCOM unterstützt Kunden dabei, die Komplexität ihrer IT zu reduzieren und ihren Geschäftserfolg durch den Einsatz modernster Technologie auszubauen. Um den IT-Bedarf von Unternehmen, Organisationen und dem öffentlichen Sektor ganzheitlich abzubilden, bietet CANCOM passgenaue IT von A bis Z aus einer Hand.

Das IT-Lösungsangebot der CANCOM Gruppe enthält Beratung, Umsetzung, Services sowie den Betrieb von IT-Systemen. Kunden profitieren dabei von der umfangreichen Expertise sowie einem ganzheitlichen und innovativen Portfolio, das die für eine erfolgreiche digitale Transformation notwendigen Anforderungen an die IT von Unternehmen abdeckt. Als Hybrid IT Integrator und Service Provider liefert das Unternehmen ein Leistungs- und Lösungsspektrum, das Business Solutions und Managed Services wie Cloud Computing, Analytics, Enterprise Mobility, IT-Security, Hosting oder As-a-Service-Angebote umfasst.

Die weltweit über 4.000 Mitarbeiter der international tätigen CANCOM Gruppe und ein leistungsfähiges Partnernetzwerk gewährleisten Marktpräsenz und Kundennähe unter anderem in Deutschland, Österreich, Schweiz, Belgien, Großbritannien und den USA. Die CANCOM Gruppe wird von Rudolf Hotter (CEO) und Thomas Stark (CFO) geführt. Der Hauptsitz des Unternehmens ist in München. CANCOM erwirtschaftet einen Jahresumsatz von rund 1,6 Milliarden Euro und die Konzern-Muttergesellschaft CANCOM SE ist an der Frankfurter Wertpapierbörse im MDAX und TecDAX notiert. (05.03.2020/ac/a/t)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.







 
Finanztrends Video zu Cancom


 
Aktien des Tages
  

Jetzt für den kostenfreien Newsletter "Aktien des Tages" anmelden und keinen Artikel unseres exklusiven Labels AC Research mehr verpassen.

Das Abonnement kann jederzeit wieder beendet werden.


hier klicken zur Chartansicht

Aktuelle Kursinformationen mehr >
Kurs Vortag Veränderung Datum/Zeit
56,48 € 56,36 € 0,12 € +0,21% 20.10./11:30
 
ISIN WKN Jahreshoch Jahrestief
DE0005419105 541910 57,66 € 32,98 €
Handelsplatz Letzter Veränderung  Zeit
 
Tradegate (RT)
56,54 € +0,71%  11:38
Stuttgart 56,46 € +1,15%  11:30
Düsseldorf 56,46 € +0,64%  11:30
Frankfurt 56,46 € +0,64%  11:01
Xetra 56,48 € +0,21%  11:30
München 55,92 € +0,11%  08:01
Berlin 55,82 € -0,07%  08:03
Hamburg 55,82 € -0,21%  08:09
Hannover 55,82 € -0,21%  08:10
  = Realtime
Aktien des Tages
  

Jetzt für den kostenfreien Newsletter "Aktien des Tages" anmelden und keinen Artikel unseres exklusiven Labels AC Research mehr verpassen.

Das Abonnement kann jederzeit wieder beendet werden.

Meistgelesene Artikel
Aktuelle Diskussionen
RSS Feeds




Bitte warten...