Erweiterte Funktionen


Kolumnist: Frank Schäffler

Bundesregierung ist ahnungslos über Kryptowelt




26.01.19 08:18
Frank Schäffler

Der Präsident der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) Felix Hufeld gab am 28. Oktober 2018 ein Interview im Handelsblatt über Standards und die rechtliche Einordnung von Kryptowährungen und virtuellen Börsengängen sog. ICOs (Initial Coin Offerings). Er sprach sich u. a. dafür aus, dass Kryptowährungen künftig als Rechnungseinheiten im finanzregulatorischen Sinne eingestuft werden müssen, um sie verwaltungstechnisch beaufsichtigen zu können. Allgemein vertrat Hufeld die Auffassung, dass es weiterer gesetzlicher Regelungen bedarf, um die Finanzregulierung rund um Kryptowährungen und ICOs zukunftsfest zu machen.

FDP-Finanzexperte Frank Schäffler befragte vor diesem Hintergrund die Bundesregierung zu Standards und zur rechtlichen Einordung von Kryptowährungen und ICOs. Die Antwort liegt nunmehr vor. „Die Antwort der Bundesregierung gleicht einem Offenbarungseid“, bewertet Frank Schäffler die Aussagen der Bundesregierung. „Wie will die Regierung einen nationalen und internationalen Rechtsrahmen schaffen, wenn sie keinerlei Ahnung hat von der Marktentwicklung, dem Geschäftsvolumen oder den Missbrauchsfällen? So langsam wird es peinlich“, so Schäffler. Im Interview mit Inside Wirtschaft fordert der FDP-Finanzexperte die Bundesregierung zum Handeln auf. Das Video können Sie unter https://www.frankschaeffler.de/bundesregierung-ist-ahnungslos-ueber-kryptowelt/ sehen. Dort findet sich auch einen Link zur Kleinen Anfrage.

Auch das Handelsblatt berichtet über die Initiative Schäfflers. Der Bericht ist unter https://bit.ly/2sLcn7O abrufbar.
powered by stock-world.de




 

 

Aktien des Tages
  

Jetzt für den kostenfreien Newsletter "Aktien des Tages" anmelden und keinen Artikel unseres exklusiven Labels AC Research mehr verpassen.

Das Abonnement kann jederzeit wieder beendet werden.

RSS Feeds




Bitte warten...