Erweiterte Funktionen


"Brexit"-Sorgen nehmen zu, auch britische Dienstleister betroffen




05.09.18 09:30
HSBC Trinkaus & Burkhardt

Düsseldorf (www.aktiencheck.de) - In Großbritannien machen sich die gestiegenen Sorgen über ein Scheitern der "Brexit"-Verhandlungen zunehmend negativ bei den Unternehmen bemerkbar, so die Analysten von HSBC Trinkaus & Burkhardt.

In den vergangenen Monaten sei sowohl im Verarbeitenden Gewerbe als auch im Service-Sektor eine Stimmungseintrübung festzustellen gewesen. Im August hätten die beschriebenen Unsicherheiten den Industrie-PMI auf ein neues Zweijahrestief gedrückt. Und auch bei den Dienstleistungsunternehmen, die i. d. R. weniger vom internationalen Handel abhängig seien, sei der Umfragesaldo des Markit Instituts im Juli um 1,6 auf 53,5 Indexpunkte und damit wieder unter den Durchschnitt der vergangenen zwölf Monate (53,7) gefallen. Im August dürfte sich der Sentimentindikator ebenfalls nur in diesem Bereich bewegt haben. Damit werde zwar weiter ein Wachstum für den Sektor angezeigt, insgesamt werde das britische BIP aber in den kommenden Quartalen kaum schneller zulegen können als im abgelaufenen 2. Quartal (+0,4% gg. Vq.).

Aktuell seien weniger die britischen Konjunkturdaten als vielmehr die politischen Entwicklungen für den Kursbewegungen des Britischen Pfundes verantwortlich. Gestern habe der Gouverneur der Bank of England, Mark Carney, seine Bereitschaft signalisiert, alles zu tun, um den "Brexit"-Prozess zu unterstützen. In diesem Zusammenhang habe es Gespräche mit dem Schatzkanzler über die Dauer seiner Amtszeit als Notenbankchef gegeben. Diese ende offiziell erst im Sommer 2021, Carney habe aber bereits bei Amtsantritt angekündigt, dass seine 2013 begonnene Amtsperiode nur fünf Jahre dauern solle. Im Oktober 2016 habe Carney schließlich erklärt, ein Jahr länger als geplant und damit bis Juni 2019 im Amt bleiben zu wollen. Das Britische Pfund habe gestern mit leichten Kursgewinnen zum Euro in der Hoffnung auf eine Amtsdauer über diesen Termin hinaus für den gebürtigen Kanadier reagiert. (05.09.2018/ac/a/m)





 
 
Aktien des Tages
  

Jetzt für den kostenfreien Newsletter "Aktien des Tages" anmelden und keinen Artikel unseres exklusiven Labels AC Research mehr verpassen.

Das Abonnement kann jederzeit wieder beendet werden.



Aktien des Tages
  

Jetzt für den kostenfreien Newsletter "Aktien des Tages" anmelden und keinen Artikel unseres exklusiven Labels AC Research mehr verpassen.

Das Abonnement kann jederzeit wieder beendet werden.

RSS Feeds




Bitte warten...