Kolumnist: Stephan Bogner

Bohrstart zur offiziellen Entdeckung einer der bedeutendsten Lithiumvorkommen der Neuzeit




26.07.18 09:58
Stephan Bogner

MGX und Belmont beginnen Bohrungen nahe Tesla in Nevada am Samstag

US-Highway 95, der vorbei am Monte Cristo Gebirge und dem Kibby Basin (im Bildhintergrund) nach Sparks zur Gigafactory von Tesla in Nevada führt. (Bildquelle: Diane Cook Len Jenshel Photography)


Die Stunde der Wahrheit naht. MGX Minerals Inc. gab heute bekannt, dass die Bohrungen im Kibby Basin in Nevada, USA, nun starten werden. Der Joint Venture Partner Belmont Resources Inc. gab in einer gesonderten Pressemitteilung bekannt, dass die erste Bohrung am kommenden Samstag, den 28. Juli, starten soll, nachdem das Bohrgerät ab heute an der aussichtsreichsten Zielstelle ausgerichtet wird. Das erste Bohrloch soll bis in eine Tiefe von 760 m gebohrt werden, wobei die lithiumreiche Wasserschicht ab einer Tiefe von 325 m angetroffen werden soll. 


Das bedeutet, dass schon nächste Woche die nächste Pressemitteilung veröffentlicht werden könnte, in der beschrieben wird, dass Sole mit Lithiumanzeichen erfolgreich durchbohrt wurde. Zu diesem Zeitpunkt dürfte ein starker Aufwärtstrend für sowohl MGX als Belmomt beginnen, da alsdann jedem klar sein sollte, dass eine bedeutende bzw. riesige Entdeckung gemacht wird. Denn die vorherigen Geophysik-Widerstandsmessungen haben mit unter 1 Ohm-m einen Wert geliefert, der extrem leitfähig ist (Wasser ist nicht leitfähig, doch salzhaltiges Wasser, reich an Lithium, ist sehr leitfähig). Diese Widerstandswerte sind so niedrig, wie sie nur in den extrem hochgradigen Lithiumsolen von Süd-Amerika vorkommen (siehe Vergleich mit anderen Lithiumaktien auf der Webseite von Rockstone Research).  


Nachdem also ggf. nächste Woche ein derart erster Bohrerfolg bekanntgegeben werden kann, wird es anschliessend noch ein paar wenige Wochen dauern, bis die offiziellen Laborergebnisse eintreffen, die dann genau beziffern, wie hoch die Lithiumgehalte sind. Sollten dann tatsächlich hochgradige Lithiumgehalte veröffentlicht werden, wird wohl ein extrem starker Aufwärtstrend für beide Aktien starten, da alsdann jedem klar sein sollte, womit wir es hier zu tun haben. Denn die vorherige Geophysik-Widerstandsmessungen haben unter anderem eine Wasserschicht (“Aquifer”) nachgewiesen, die 6 km lang und 3,5 km breit ist, und eine mächtige (bis zu 1 km) Zone beinhaltet, die einen aussergewöhnlich niedrigen spezifischen elektrischen Widerstand von 0,14 zeigte (und somit hochgradige Lithiumsole indiziert). 


Das Ergebnis der Geophysik-Widerstandsmessung im Kibby Basin, Nevada: 



“Kibby hat eine signifikant höhere Leitfähigkeit als die anderen veröffentlichten MT-Untersuchungsergebnisse von ähnlichen Lithiumexplorern in der Region. Wir sind optimistisch, dass unsere Lithiumwerte diesen Unterschied reflektieren werden. Wenn die Resultate der Leitfähigkeit mit Lithiumkonzentrationen im Kibby Basin auf die gleiche Art und Weise zusammenhängen wie bei anderen Unternehmen in der Gegend, dann könnte Kibby eine signifikante Lithiumsolenquelle mit einer leitfähigen Anomalie sein, die in Kubikkilometern gemessen wird.” James Place, CEO & Präsident von Belmont Resources Inc., in der Pressemitteilung “Belmont reicht Bohrpläne für Kibby Basin ein” (14. Juni 2018)


Gestern gab MGX in einer Pressemitteilung bekannt, zu den weltweit grössten und reichhaltigsten Lithiumvorkommen nach Süd-Amerika zu expandieren, indem als erster Schritt ein aussichtsreiches Grundstück direkt neben LSC Lithium Corp. im argentinischen Salinas Grandes übernommen wird (siehe Report auf der Webseite von Rockstone Research).


LSC Lithium konnte dort mit Bohrungen eine grosse (57 Mio. Kubikmeter) Solenressource mit durchschnittlichen Gehalten von 795 ppm Lithium nachweisen, was 239.200 t LCE (Lithiumcarbonat-Äquivalent) entspricht, die beim aktuellen LCE-Marktpreis von mehr als $15.000 USD/t einen Insitu-Wert von $3,6 Mrd. USD haben. Da der Schritt zur Produktionsaufnahme mittels traditioneller Solar-Evaporation jedoch ein milliardenschweres Projekt darstellt, verharrt die LSC-Aktie bei einer aktuellen Marktbewertung von lediglich 100 Mio. CAD.


Somit kann als grobe Richtschnur angesehen werden, dass bei einem ähnlichen Bohrerfolg in Nevada eine ähnliche Marktbewertung wie von LSC Lithium auf die aktuellen Unternehmensbewertungen von MGX und Belmont hinzuaddiert werden könnten. Das würde für MGX und seiner aktuellen Marktkapitalisierung von $109 Mio. CAD mindestens eine Verdoppelung des Aktienkurses bedeuten (mindestens, weil MGX das Recht auf bis zu 18 Mio. Aktien von Belmont besitzt), während Belmont dank der aktuell niedrigen Marktkapitalisierung von $5 Mio. CAD sich etwa verzwanzigfachen könnte. Allerdings muss beachtet werden, dass eine hochgradige und grosse Lithiumressource in den USA wesentlich höher bewertet werden dürfte als in den Hochebenen Süd-Amerikas. Denn angesichts der dringlichen Notwendigkeit eines neuen US-Lithiumangebots unter dem neuen Zollregime der Trump-Administration wird eine neue, grosse und kostengünstige Lithiumproduktion in den USA händeringend gesucht und mit aller Wahrscheinlichkeit auch seitens der lokalen und bundesstaatlichen US-Behörden gefördert werden.


Schlusspunkt

Das Besondere am Kibby Basin ist, dass es sich nur 50 km nördlich vom Clayton Valley befindet und somit näher zur Gigafactory von Tesla ist. Während es im "überbewilligten" Clayton Valley ein ernsthaftes Wasserproblem gibt, existieren im Kibby Basin keine derartigen Probleme, da sich Belmont bereits in der Vergangenheit sämtliche Wasserrechte sicherte, nachdem erfolgreich eine Wasserquelle ausfindig gemacht wurde.


Ein weiterer Vorteil ist, dass es im Kibby Basin niemanden ausser Belmont gibt und das Unternehmen mittlerweile ein riesiges Grundstück kontrolliert, das praktisch das gesamte Becken abdeckt. Im Clayton Valley gibt es bekanntlich die einzige Lithiummine auf dem nordamerikanischen Kontinent, welche von Albemarle Corp. seit Jahrzehnten betrieben wird und eine Marktkapitalisierung von $10 Mrd. USD geniesst (und entsprechend grossen Einfluss ausübt, dass keine anderen Lithiumproduzenten im "überbewilligten" Clayton Valley aufkeimen). 


Aus diesen Gründen wäre eine neue Lithiumentdeckung im Kibby Basin eine echte Sensation, die den gesamten Lithiummarkt aufwirbeln und zum Gesprächsthema schlechthin werden würde. Diese Chance sollten Sie sich nicht entgehen lassen, denn die ausserordentlich grossen Gewinnchancen übersteigen meiner Meinung nach die Risiken, dass die Bohrungen nicht erfolgreich verlaufen. 


Vor 2 Wochen unterzeichnete MGX einen Joint Venture Vertrag mit Belmont, wonach sich MGX einen Projektanteil von 50% erarbeiten kann, indem 2 Bohrungen finanziert werden und MGX alsdann zum Betreiber wird, um anschliessend seine Lithiumextraktionstechnologie zur Verfügung zu stellen. Somit kann ein Produktionsbeginn aussergewöhnlich schnell erreicht werden, denn es sind keine hunderte Millionen Dollar an Vorabkapitalkosten zur Minenentwicklung notwendig. Somit kann eine unverschämte Verwässerung, wie im jüngsten Falle von Nemaska Lithium, vermieden werden und Aktionäre von MGX und Belmont werden mit einer Entdeckung im Kibby Basin, mit anschliessender schnellen und kostengünstigen Produktionsaufnahme, den ganz grossen Wurf landen können. 


Das Ziel von MGX ist es, seine preisgekrönte Lithiumextraktionstechnologie in der Nähe von den grössten Lithiumproduzenten der Welt einzusetzen. Während Lithium traditionellerweise in riesigen Becken mittels der Sonnenverdunstung (sog. "Solar-Evaporation") gewonnen wird – was jedoch 1-2 Jahre dauern kann (abhängig vom Wetter) – hat MGX eine Technologie entwickelt, die Lithium binnen wenigen Stunden extrahiert.


Mit Lithiumprojekten in der kanadischen Öl- und Gashochburg Alberta, die derzeit in die kommerzielle Produktion geführt werden (in Kürze erwarte ich hier bedeutende News!), sowie dem neuen Projekt in den USA nahe der Gigafactory von Tesla und dem gestern bekanntgegebenen Projekt in Argentinien, expandiert MGX strategisch gesehen sinnvoll, um in den wichtigsten Lithiumproduktionsregionen der Welt zum führenden Technologiebetreiber und ggf. -bereitsteller zu werden, und selber zu einem bedeutenden Lithiumproduzent aufzusteigen. Binnen kürzester Zeit kann MGX zu einem der Top-5 Lithiumproduzenten weltweit werden.



Die preisgekrönte Lithiumextraktionstechnologie von MGX ist nicht nur schnell, sondern auch modular einsetzbar, sodass die Kapitalaufwendungen zur Produktionsaufnahme in keinem Verhältnis zu den milliardenschweren Investitionen der klassischen Sonnenverdunstung stehen. In Kanada berichtete vor kurzem ein grosser Fernsehsender über die Technologie, die in Alberta gerade in den kommerziellen Betrieb an mehreren Produktionsstandorten gebracht wird. 


Unternehmensdetails


MGX Minerals Inc.
#303 - 1080 Howe Street
Vancouver, BC, Canada V6C 2T1


Aktien im Markt: 122.655.926




Kanada Symbol (CSE): XMG
Aktueller Kurs: $0,89 CAD (25.07.2018)
Marktkapitalisierung: $109 Mio. CAD




Deutschland Symbol / WKN (Tradegate): 1MG / A12E3P
Aktueller Kurs: €0,586 EUR (25.07.2018)
Marktkapitalisierung: €72 Mio. EUR 


Technische Perspektive: Der übergeordnete "Thrust" ist trotz untergeordneten Schwankungen im Gange



Die Auflösungsbewegung (sog. Thrust) aus der Anfang 2017 gebildeten (grünen) Dreiecksformation, die Ende 2017 mit einem bilderbuchmäßigen Ausbruch (sog. Breakout) und anschliessendem klassischen Rücksetzer (sog. Pullback) zurück zur Dreiecksspitze beendet wurde, begann im Mai 2018. Da der Aktienkurs seit Erreichen der Dreiecksspitze ansteigt, kann auch mit einem Thrust nach oben gerechnet werden, der zum Ziel hat, das Hoch des Breakouts (ca. $2) in eine neue Unterstützung umzuwandeln, damit daraufhin ein neuer und nachhaltiger Aufwärtstrend beginnen kann. Nimmt man den Thrust aus dem 1. Dreieck (2015-2017) als Richtschnur, so wird der jetzige Thrust weit über die $3er Marke ansteigen und bis Ende des Jahres eher in Richtung $5 tendieren. Dass es während der übergeordneten Bewegung zwischenzeitlich zu kleineren Rücksetzern und Korrekturen kommt, die mitunter mehrere Wochen andauern können, sollte nicht überraschen, sondern entsprechend genutzt werden, vor allem wenn es sich um so starke Unterstützungen wie die aktuell Erreichte handelt, von der ein Wiederanstieg antizipiert wird.


Unternehmensdetails


Belmont Resources Inc.
Suite 600 - 625 Howe Street
Vancouver, BC, V6C2T6 Kanada 


Aktien im Markt: 70.727.620




Kanada-Symbol (TSX.V): BEA
Aktueller Kurs: $0,075 CAD (25.07.2018)
Marktkapitalisierung: $5,3 Mio. CAD




Deutschland-Symbol / WKN (Frankfurt): L3L1 / A1JNZE 
Aktueller Kurs: €0,055 EUR (25.07.2018)
Marktkapitalisierung: €3,9 Mio. EUR


Technische Perspektive



Disclaimer: Bitte lesen Sie die vollständigen Disclaimers in beiden vollständigen Research Reports als PDF auf der Webseite von Rockstone Research, da fundamentale Risiken und Interessenkonflikte vorherrschen. Der Autor, Stephan Bogner, hält Aktien sowohl von MGX Minerals Inc. als auch von Belmont Resources Inc. und wurde von Zimtu Capital Corp. für die hiesigen Ausführungen bezahlt, welches Unternehmen ebenfalls Aktien von MGX Minerals Inc. und Belmont Resources Inc. besitzt.



powered by stock-world.de




 

 
hier klicken zur Chartansicht

Aktuelle Kursinformationen mehr >
Kurs Vortag Veränderung Datum/Zeit
0,027 € 0,029 € -0,002 € -6,90% 18.02./20:00
 
ISIN WKN Jahreshoch Jahrestief
CA0804994030 A1JNZE 0,070 € 0,018 €
Werte im Artikel
0,28 plus
+5,32%
0,027 minus
-6,90%
Handelsplatz Letzter Veränderung  Zeit
Frankfurt 0,024 € 0,00%  08:00
München 0,017 € 0,00%  08:23
Berlin 0,024 € 0,00%  18:55
Stuttgart 0,027 € -6,90%  08:12
  = Realtime
Aktien des Tages
  

Jetzt für den kostenfreien Newsletter "Aktien des Tages" anmelden und keinen Artikel unseres exklusiven Labels AC Research mehr verpassen.

Das Abonnement kann jederzeit wieder beendet werden.

Meistgelesene Artikel
Aktuelle Diskussionen
Antw. Thema Zeit
54 Belmont Resources geschäftsfe. 08.02.19
  Löschung 24.07.17
1 Belmont der Uranexplorer 22.11.06
RSS Feeds




Bitte warten...