Erweiterte Funktionen


Kolumnist: Feingold-Research

Börse Gettex – Jubiläum und stark steigende Umsätze




07.02.20 14:07
Feingold-Research

Vor 5 Jahren ging die Börse gettex mit Aktien, Anleihen, Fonds und ETPs an den Start. Im Juli 2016 begann der Zertifikatehandel mit HVB onemarkets, im Mai 2018 folgte HSBC Deutschland. Das Besondere daran: Die Emittenten sind selbst Market Maker für ihre Produkte. Insgesamt können damit aktuell börslich etwa 200.000 Anlage- und Hebelprodukte sowie Optionsscheine dieser Emittenten über gettex gehandelt werden.




5 Jahre gettex – steigende Umsätze im Zertifikatehandel




„Der Zertifikatehandel hat sich zu unser aller Zufriedenheit entwickelt“, so Dr. Robert Ertl, Vorstand der Bayerischen Börse AG. „Wir haben bei beiden Emittenten in kurzer Zeit einen signifikanten und weiter steigenden Marktanteil bei Umsätzen und Orderausführungen in deren Börsenhandel erreicht“, so Ertl mit Blick auf die Zahlen aus der zweiten Jahreshälfte 2019.




Die Halbjahreszahlen 2019 im Detail




Mit Zertifikaten von HVB onemarkets erzielte gettex im zweiten Halbjahr 2019 Umsätze in Höhe von 322 Mio. Euro und mit HSBC Deutschland von 71 Mio. Euro. Daraus ergibt sich für gettex ein Marktanteil an allen börslich gehandelten Zertifikaten dieser Emittenten von 15 Prozent (erstes Halbjahr 2019: 14 Prozent). Bei HVB onemarkets liegt der Marktanteil bei 29 Prozent (24 Prozent), bei HSBC Deutschland waren es 5 Prozent (5 Prozent).




Bei den Orderausführungen erreichte gettex in der zweiten Jahreshälfte 2019 bei HVB onemarkets-Produkten einen Marktanteil von 30 Prozent (24 Prozent) und bei Zertifikaten von HSBC Deutschland von 10 Prozent (8 Prozent). Insgesamt wurden 20 Prozent (16 Prozent) aller börslich gehandelten Zertifikate dieser beiden Institute über gettex gehandelt. In Summe wurden bei der HVB im zweiten Halbjahr 57.000 Orders, bei HSBC über 17.000 ausgeführt.




BörseMünchen


Über gettex




gettex ist ein Börsenplatz der Bayerischen Börse AG für Privatanleger und institutionelle Investoren. Auf gettex fallen grundsätzlich weder Maklercourtage noch Börsenentgelt an. Von 8.00 bis 22.00 Uhr werden Aktien, Fonds, ETPs, Anlage- und Hebelprodukte auf gettex gehandelt, Anleihen von 8:00 bis 20:00 Uhr – in Summe 230.000 Papiere.




Auf der Website www.gettex.de finden Anleger und Investoren Real-Time-Kurse und weiterführende Informationen. Neu bietet gettex jetzt auch einen eigenen Zertifikate-Finder unter https://www.zertifikate-kostenlos-handeln.de an.




gettex ist eine öffentlich-rechtliche Börse, die mit ihrem Regelwerk und der Handelsüberwachung für Preisqualität und Anlegerschutz sorgt – und damit für Fairness und Transparenz im Handel für alle Marktteilnehmer. 




Über die Bayerische Börse AG




Die Bayerische Börse AG betreibt die öffentlich-rechtliche Börse München. Seit Januar 2015 bietet sie zwei komplementäre Handelsmodelle an – das Spezialisten-Modell „Börse München“ und „gettex“, den Börsenplatz für das Market Maker Modell. Die öffentlich-rechtliche Struktur garantiert die Neutralität, die für die Wahrung der Interessen der Marktteilnehmer, Anleger und Emittenten unverzichtbar ist. An der Börse München sind knapp 23.000 Wertpapiere (Aktien, Anleihen, ETPS und Fonds) im Angebot, auf gettex insgesamt 230.000 Wertpapiere.




Mehr als 4.000 Kreditinstitute und Emittenten im deutschsprachigen Raum haben Zugang zum Primär- und Sekundärmarkt in München. Seit 2005 betreibt die Börse München mit m:access ein sehr erfolgreiches Qualitätssegment für den Mittelstand.




Quelle: Börse München/ gettex



powered by stock-world.de




 

 

Aktien des Tages
  

Jetzt für den kostenfreien Newsletter "Aktien des Tages" anmelden und keinen Artikel unseres exklusiven Labels AC Research mehr verpassen.

Das Abonnement kann jederzeit wieder beendet werden.

RSS Feeds




Bitte warten...